Hasel und Erle blühen schon: Hier haben es Allergiker jetzt besonders schwer

21 total views, 1 views today

Pollenflug-Kalender 2017: Millionen Deutsche leiden unter Heuschnupfen oder anderen Allergien. Der neue Pollenflugkalender 2017 zeigt, zu welcher Jahreszeit welche Pollen aktiv sind. Was die wenigsten wissen: Manche Pflanzen blühen bereits Anfang des Jahres.

Der Pollenflug startet immer früher, das geht aus einer Erhebung der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst hervor. Unter anderem fliegen die Esche-Pollen dieses Jahr vermutlich jetzt Anfang März anstatt am Ende. Gemeinsam mit Birke-, Beifuß-, Hasel-, Erlen-, Ambrosiapollen und Gräsern machen sie 90 Prozent aller Pollenallergien aus.

Pollenflugkalender 2017

Pollenflugkalender, Allergie, Blüten

Hasel und Erle machen den Anfang

Der Deutsche Wetterdienst misst bereits Anfang Februar in Niedersachsen, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und in Baden-Württemberg die ersten Hasel- und Erlenpollen. Die tagesaktuellen Pollenflugdaten finden Sie hier. Zwar blühen diese Pflanzen schon immer sehr früh, Experten bemerken allerdings eine Veränderung der Blühzeiten.

Allergiker leiden unter Klimaerwärmung

„Was die Klimaerwärmung betrifft, hat sich die Blühzeit der Frühblüher nach vorne verschoben – vor allem bei der Hasel“, erklärt Christina Endler, Meteorologin und Expertin für Pollenflug vom Deutschen Wetterdienst. Pflanzen blühen bei mildem Wetter früher und länger. Vor allem die Allergie erregenden Beifußpollen seien in den letzten Jahren über einen längeren Zeitraum in der Luft geflogen.

Allergie bemerken und bekämpfen

Wenn Sie seit Neustem unter einem hartnäckigen Schnupfen leiden, dann sollten Sie beim Arzt abklären lassen, ob es sich um eine Pollenallergie handelt. Mit einem Hauttest kann Ihr Hautarzt ermitteln, auf welche Pollen oder Gräser Sie besonders stark reagieren.

Zwar können Sie mit Medikamenten gegen Heuschnupfen angehen, in vielen Fällen stellen die Mittel die Symptome allerdings nicht ganz ab. Allergiker sollten sich deswegen überlegen, ihren Urlaub in die Hauptflugzeit der Pollen zu legen und damit der Allergie für ein paar Wochen zu entkommen.

Aber auch Zuhause können Sie sich mit einfachen Tricks schützen:

  • Halten Sie das Schlafzimmer frei von Pollen. Ziehen Sie Ihre Kleidung bereits im Badezimmer aus.
  • Waschen Sie abends Ihre Haare und befreien Sie sie so von Pollen.
  • Richtig lüften: In der Stadt sollten Sie die Fenster zwischen sechs und acht Uhr morgens öffnen, auf dem Land zwischen 20 und 24 Uhr. Um diese Zeit fliegen die wenigsten Pollen. Wenn es zu windig ist, halten Sie die Fenster lieber geschlossen.
  • Nutzen Sie den Regen. Nach 15-minütigem intensiven Regen ist die Luft frei von Pollen. Der perfekte Zeitpunkt für einen ausgiebigen Spaziergang.