Haare selber färben – Was sollte man beachten?

Wenn man sich dazu entschieden hat seine Haare zu färben, steht als nächster Schritt die Entscheidung an, welcher Farbton es werden soll. Vor allem Drogeriemärkte führen ein sehr großes Angebot an Haarfärbemitteln unterschiedlichster Hersteller. Um einen ersten Eindruck von dem Farbton zu bekommen, ist auf vielen Produkten ein Farbbeispiel abgebildet. Bei der Entscheidung, welcher Ton es letztendlich werden soll, spielt zudem die natürliche Haarfarbe eine große Rolle. Auch eventuelle Färbemittel oder Tönungen die sich schon im Haar befinden, führen zu Farbveränderungen wenn Sie ihre Haare selber färben.  Um dabei keine Fehler zu machen sollte man die Hinweise der Packungsangaben beachten. Denn schließlich soll das Ergebnis auch gefallen.

 

Packungsbeilage gründlich lesen

Oberstes Gebot ist beim Haare selber färben, ist genügend Zeit einzuplanen.  In der Packungsbeilage werden die Arbeitsschritte meist einfach erklärt und bieten eine gute Hilfestellung für Leute die bisher wenig Erfahrungen beim Haare selber färben sammeln konnten. Häufig sind diese zusätzlich mit Bildern detailliert  da gestellt.

Hier die wichtigsten Schritte die man grundsätzlich beachten sollte:

  1. Die Haare ganz normal mit Shampoo gewaschen und gut trocken frottier
  2. Danach wird das Färbemittel auf die Haare aufgetragen
  3. Bei natürliche Haarfärbemittel ist zu beachten, dass diese häufig mit heißem Wasser angerührt werden müssen und daher Verbrühungsgefahr besteht
  4.  Vor dem Auftragen sollte deshalb die Temperatur der  Färbemasse noch einmal überprüft werden5. Nach der angegeben Einwirkzeit das Färbemittel  gründlich auswaschen6. Nachdem man seine Haare selber gefärbt hat sollte man unbedingt eine Pflegekur verwenden, welche meist in der Packung mit enthalten ist7. Wenn die Kur ausgewaschen wurde, können die Haare ganz normal getrocknet und frisiert werden

Wenn man seine Haare selber färbt, sollte man sich folgendes bewusst machen:

Entscheidet man sich für einen Rotton, wird das Haare selber färben nicht ein einmaliges Erlebnis bleiben. Denn die Farbe wäscht sich mit der Zeit aus dem Haar. Nachfärben wird hier also unumgänglich. Auch bei anderen Tönen wird irgendwann der Ansatz zu sehen sein und muss deshalb nachgefärbt werden. Wie schnell sich die Farbe jedoch heraus wäscht, hängt meist von der Qualität der Produkte ab.

Freundinnen Tag mal anders

Einen Wellnesstag in den eigenen vier Wänden zu verbringen um sich selber die Haare zu färben, wäre doch mal etwas anderes. Gemeinsam mit einer Freundin macht dies umso mehr Spaß. Außerdem ist das Auftragen der Farbe beim Haare selber färben um einiges einfacher.
Noch ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Da die Färbemittel aus den Textilien nicht mehr ausgewaschen werden können, sollte man beim Haare selber färben unbedingt alte Kleidung tragen.