Gib das Rauchen mit Heilpflanzen und Obst auf

1,695 total views, 4 views today

Das Rauchen aufzugeben ist keine einfache Sache. Nur wenige erreichen dies von heute auf morgen, viel Willenskraft und Ausdauer sind dabei erforderlich. Es gibt keine Wunder und auch keine Wunderheilmittel zur Rauchentwöhnung oder gegen Entzugserscheinungen.

Jeder weiss, Rauchen schadet der Gesundheit und kann töten. Trotzdem sind es Millionen von Menschen, die diese ungesunde Gewohnheit einfach nicht lassen können, bis eines Tages Probleme auftauchen und ernsthafte Erkrankungen auftreten.

Es gibt bestimmte Heilpflanzen und Obstsorten, die bei der Entwöhnung helfen können. Ohne Beharrlichkeit und einem starken Willen wirst du das Ziel jedoch nicht erreichen. 

1. Passiflora (Passionsblume) gegen Entzugserscheinungen

Passiflora

Passiflora hat wunderbare gesundheitsfördernde Eigenschaften: Dieses Kraut wirkt nervenberuhigend und gegen Angstzustände. Es ist in Reformhäusern oder Naturläden erhältlich.

Es wird behauptet, dass Passiflora die beste Pflanze gegen Entzugserscheinungenist. Sie wird dir zwar nicht helfen mit dem Rauchen aufzuhören, kann jedoch die negativen Entzugserscheinungen lindern. Dazu gehören Nervosität, Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit, Verzweiflung usw.

Wie wird Passiflora eingenommen?

  • Passiflora kann in Form von Kapseln, Tabletten, Tropfen oder als Tee eingenommen werden.
  • Eine erwachsene Person kann zwischen 15 und 30 Tropfen dreimal täglich einnehmen, um die Entzugserscheinungen zu verringern.
  • Für die Zubereitung einer Tasse Tee reichen 20 g getrocknete Passiflora.

2. Süßholzwurzel, ein psychologischer Ersatz

Süßholzwurzel

Das Geheimnis der Süßholzwurzel zur Rauchentwöhnung ist der Wirkstoff Glycyrrhizin, der auch für den starken Geschmack verantwortlich ist. Dieser heilt außerdem Halsentzündungen und schützt die Leber. Mit Süßholz kannst du die Lust auf eine Zigarette reduzieren. Es hilft gegen die Tabaksucht, ist ein natürlicher Süßstoff, wirkt entzündungshemmend und schmerzlindernd und schützt gleichzeitig den Magen. Beachte jedoch: Süßholz ist bei Diabetes nicht geeignet.

Wie kann Süßholz konsumiert werden?

Süßholz wird am besten als Tee eingenommen. Beachte folgende Anweisungen für die Zubereitung:

Zutaten

  • 5 g Süßholzwurzel
  • 600 ml Wasser

Zubereitung

  • Bringe das Wasser zum Kochen und füge danach die Süßholzwurzel hinzu. Verwende einen Kupfertopf, da so die Eigenschaften der Wurzel erhalten bleiben. Danach den Tee 10 Minuten ziehen lassen und in eine Glasflasche füllen. Trinke 3 jeweils eine Tasse nach jeder Hauptmahlzeit. Du kannst den Tee kalt oder warm trinken, wie es dir am besten schmeckt.

3. Ingwer-Zitronetee gegen Rauchen

Zitronenwasser

Ingwer ist eine wunderbare Heilwurzel, die die Lust auf das Rauchen bekämpft. Ingwer wirkt entspannend, entzündungshemmend und ist ein natürliches Antibiotikum. Ähnlich wie Süßholz kann Ingwer auch gegen die durch Nikotin provozierten Suchterscheinungen wirken. 

Der intensive, scharfe Geschmack wirkt in Kombination mit Zitronesaft besonders gut. Dieses Getränk wirkt stark antioxidativ. Beachte folgende Anweisung:

Zutaten

  • 60 g geriebene Ingwerwurzel
  • Saft 1/2 Zitrone
  • 600 ml Wasser

Zubereitung

Bringe das Wasser zum Kochen und gebe die Wurzel hinzu. Der Ingwer wird jetzt 20 Minuten bei kleiner Hitze gekocht. Danach 10 Minuten ziehen lassen. Füge nun den Zitronensaft hinzu. Trinke eine Tasse davon am Morgen auf nüchternen Magen, den Rest nach dem Mittagessen und nach dem Abendessen.

4. Noni gegen Nikotinsucht

Noni

Kennst du diese Frucht? Noni wird auch Morinda Bracteata genannt. Der Geschmack dieser Frucht ist sehr angenehm, außerdem birgt sie wertvolle Wirkstoffe für unsere Gesundheit: Sie wirkt entzündungshemmend, gegen Husten und Arthritisschmerzen und kann auch den Wunsch, mit dem Rauchen aufzuhören, unterstützen. Wie sollte sie eingenommen werden?

Zutaten

  • 1/2 Noni
  • 200 ml Wasser
  • 1 EL Honig

Zubereitung

Dieser Saft wird kurz nach dem Aufstehen eingenommen. So kannst du die Lust auf die erste Zigarette am Morgen überwinden. Vermische einfach alle Zutaten mit dem Stabmixer. Du wirst von dem köstlichen Geschmack erstaunt sein.