Getränke für gute Nerven

356 total views, 2 views today

Viele Shakes und Tees können dabei helfen, Nervosität und Ängste zu lindern. Es gibt glücklicherweise verschiedenste Behandlungsformen gegen diese Beschwerden, welche die Lebensqualität verbessern können. Dabei sollte beachtet werden, dass diese immer besser vorbeugend wirken. In diesem Beitrag sind verschiedene Rezepte für gute, starke Nerven zu finden. 

Eine gute, ausgeglichene Diät kann gegen Nervosität und  Ängste helfen. Auch die Veränderung verschiedener schlechter Lebensgewohnheiten und eine positive Einstellung können dazu beitragen und das Wohlbefinden verbessern. Verschiedene Früchte, Kräuter und Gemüsesorten sind ebenfalls sehr empfehlenswert, um diese Beschwerden unterstützend zu behandeln.

Nachfolgend stellen wir verschiedene Obst- und Gemüsesorten sowie Kräuter vor, die bei Nervosität sehr hilfreich sind und deshalb im täglichen Ernährungsplan berücksichtigt werden sollten.

Vitamin B

Alle Nahrungsmittel mit Vitaminen der Gruppe B sind ausgezeichnet für das Nervensystem. Natürliche Fruchtsäfte mit Äpfeln, Melone, Orangen und Mango sind z.B. sehr empfehlenswert, da diese die Nerven stärken und gleichzeitig beruhigen und heilen.

Grüner Salat und Zwiebel

Salat wirkt entspannend und beruhigend, so kann z.B. ein Aufguss aus grünem Blattsalat hervorragend helfen, die Nerven zu beruhigen. Auch leicht gekochte Zwiebel haben eine sedierende Wirkung, sowohl auf das Nerven- als auch auf das Verdauungssystem. Außerdem reinigen diese den Darm von Reizstoffen, die auch direkt das Nervensystem beeinflussen können.

Rosmarintee

Rosmarintee gehört zu den besten Mitteln gegen Nervosität. Die Zubereitung ist sehr einfach: Einen Teelöffel Rosmarin in einer Tasse kochendem Wasser 5 Minuten lang ziehen lassen, mit etwas Honig süßen und mit Zitronensaft verfeinern. Wichtig ist, diesen so heiß wie möglich zu trinken. 

Salbeitee

Auch Salbeitee ist sehr wirksam. Er wird wie folgt zubereitet: Eine Tasse Wasser zum Kochen bringen und danach zwei Teelöffel Salbei dazugeben, abdecken und 5 Minuten lang ziehen lassen. Danach wird der Tee gesiebt und mit Honig und Zitronensaft verfeinert. Auch dieser Tee sollte so heiß wie möglich getrunken werden.

Haferflockenshake

Birnensaft mit Haferflocken ist eine ausgezeichnete Kombination, um Nervosität und Stress zu lindern. Dieser wird wie folgt zubereitet:

Eine Birne entsaften und gleichzeitig einen Pfefferminztee zubereiten. Sobald dieser kalt ist, mit dem Birnensaft und ein bis zwei Löffel Haferflocken mischen und im Standmixer zu Saft verarbeiten. Danach wird dieses Getränk 5 Minuten lang bei niederer Temperatur erhitzt. Anschließend mit Honig süßen und ungefähr 5 Minuten ruhen lassen. Danach kann das Getränk lauwarm getrunken werden.

Apfelshake mit Nüssen

Die Zubereitung dieses ausgezeichneten Getränks ist ähnlich wie die des Haferflockenshakes. Der Apfel wird entsaftet (mit Schale) und danach mit einem Glas Mandel- und Nussmilch gemischt. Dieser Shake sollte sofort getrunken werden.

Nicht vergessen…

…diese Tipps auch in die Praxis umzusetzen, um von den gesundheitsfördernden Eigenschaften dieser Nahrungsmittel zu profitieren. Wie immer ist auch hier die Vorsorge weitaus einfacher als die Behandlung der Beschwerden. Ein ausgeglichenes Leben, eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung tragen zu einer besseren Lebensqualität bei.