Finger weg! Diese 6 Diäten solltet ihr niemals ausprobieren

268 total views, 3 views today

Kohlsuppen-Diät

Bei der Kohlsuppen-Diät esst ihr mindestens eine Woche lang ausschließlich Kohlsuppe. Ganze fünf Kilo sollen in diesem Zeitraum purzeln, da Kohl entschlackend wirkt. Problem ist nur: Diese Crash-Diät ist höchst einseitig und lässt wesentliche Nährstoffe außen vor. Kurzfristig verliert ihr Gewicht, allerdings nehmt ihr eher an Muskelmasse statt an den Fettdepots ab. Jo-Jo-Effekt ist vorprogrammiert!

Luft-Diät

Zugegeben, die Luft-Diät ist wirklich die sinnloseste Form des Abnehmens überhaupt. Wie sie funktioniert? Ganz einfach: Ihr riecht lediglich an den Lebensmitteln, das Essen landet jedoch niemals im Mund. Yummie… Luft! Wir finden: Diese Abnehm-Form entbehrt nicht nur jeglicher Logik, sie führt euch auch auf schnellstem Weg in eine Essstörung. Also: Besser Finger weg!

Babynahrung-Diät

Nur, weil Jennifer Aniston und Reese Witherspoon Babynahrung als ihren persönlichen Geheim-Abnehm-Tipp verkaufen, heißt das nicht, dass diese Diät auch funktioniert. Im Gegenteil! Erwachsene werden mithilfe der Babykost nicht ausreichend versorgt – Magen und Darm werden auf Dauer träge, weil sie nichts zu tun haben. Der Verzicht von Milchprodukten gefährdet zudem den Kalziumhaushalt, der wichtig für gesunde Knochen ist.

Asthmaspray-Diät

Als ähnliche Luft-Nummer erweist sich die Asthmaspray-Diät. Was das ist? Bei dieser Abnehm-Methode inhaliert man Asthmaspray, auch wenn man kein Asthmatiker ist. Die Sprays sollen die Fettverbrennung ankurbeln, indem sie die Körpertemperatur erhöhen. Heißer Tipp: Macht es nicht! Asthmasprays haben massive Nebenwirkungen, insbesondere bei hoher Dosierung. Anwender bekommen zum Beispiel Kopfschmerzen, Herzrasen oder Herz-Rhythmus-Störungen – im Extremfall kann das sogar tödliche Folgen haben.

Werwolf-Diät

Wer die Werwolf-Diät ausprobiert, sollte wohl einen Hang zum Spiritualismus besitzen. Denn: Anhänger dieser Abnehm-Methode richten sich nach spezifischen Mondphasen, die dabei helfen sollen, Gifte aus dem Körper zu spülen. In den 24 Stunden vor dem Neu- oder Vollmond werden nur Wasser, ungesüßter Tee oder Gemüsesäfte getrunken. In der Phase des abnehmenden Monds gibt es nur kalorienarme, gesunde Mahlzeiten. Bei zunehmendem Mond gibt es nur die Hälfte. Wir denken: Das Ganze ist zwar reiner Aberglaube, gesund aber allemal.

Cookie-Diät

Cookies immerzu – klingt zu schön, um wahr zu sein. Wer jetzt aber an die leckeren Schoko- oder Nusskekse denkt, liegt weit daneben. Diese Cookies, die beim Abnehmen helfen, sind eiweiß- und ballaststoffreiche Superkekse. Sie ersetzen die Mahlzeiten und liefern knappe 600 Kalorien am Tag. Neben einer potenziellen Essstörung bringt diese Diät eines auf jeden Fall: den Jo-Jo-Effekt.