Farbschutz-Shampoos alle mangelhaft

5 total views, 1 views today

Sie haben gefärbte Haare und wollen sich die Haarfarbe durch ein Farbschutz-Shampoo länger erhalten? Das ist leider eine Illusion ;-( Denn wie eine Untersuchung der Stiftung Warentest ergab, läßt sich die Brillianz der Farbe durch den Gebrauch der Shampoos nicht erhalten.


Haare färben kostet Zeit und Geld. Und natürlich soll sich der Aufwand lohnen und die neue Farbe möglichst lange halten. Spezielle Farbschutz-Shampoos versprechen „längere Farbbrillanz“ oder dass sie das Haar „vor dem Verblassen“ bewahren. Hier kommen beispielsweise UV-Filter, besondere Inhaltsstoffe wie Acai-Fruchtmark oder Traubenkernöl oder ein „innovativer Farbkomplex“, zum Einsatz. Doch all das hilft nichts, stellte die Stiftung Warentest fest und gab allen 16 Produkten im Test die Note „Mangelhaft“.

Dabei ist es egal, ob das Shampoo vom Discounter stammt oder vom Friseur. Die Farbe wusch sich ebenso aus wie mit einem Babyshampoo, das zum Vergleich getestet wurde. In Sachen Pflegewirkung überzeugen nur sieben der 16 Farbschutz-Shampoos und schnitten damit insgesamt schlechter als die Shampoos für strapaziertes Haar, die Stiftung Warentest 2015 geprüft hatte.