Experten warnen: DARUM sollten Sie nach dem Gebrauch SOFORT wegschütten!

507 total views, 1 views today

Etliche Haushalte benutzen zwei mal gekochtes Wasser, weil sie es als eine Verschwendung ansehen, das Wasser wegzuschütten.

Offensichtlich scheint es jedoch die beste Lösung zu sein, das gekochte Wasser noch einmal zu benutzen. Wir verschwenden kein Wasser, schützen zugleich die Umwelt und, was am wichtigsten ist, wir sparen! Aber lohnt es sich, das auf Kosten unserer Gesundheit zu tun?

2

Es ist eine Fehlinformation, dass das wiederholte Kochen von Wasser, das Vorhandensein von schädlichen Bakterien minimiert. Es hat sich nämlich gezeigt, dass die Verbindungen und Mineralien, die einer weiteren Wärmebehandlung ausgesetzt werden, schädlich werden können.

Das erneute Kochen fördert die Entwicklung von Substanzen, die gefährlich für unsere Gesundheit sind – Nitrate, Arsen und Fluorid. Wenn das gleiche Wasser mehrmals erhitzt wird, werden Schadstoffe, wie Nitrate, Fluoride oder Arsen generiert.

Sie werden in hohen Konzentrationen in den Körper aufgenommen – sagt der Ernährungsspezialist Julie Harrison.

Es ist kein Geheinmis, dass die Nitrate zu krebserregenden Nitrosanminen reagieren und so zur Entwicklung von Leukämien und Lymphomen beitragen. Auf der anderen Seite führt Arsen zu Unfruchtbarkeit, Herzkrankheiten und Problemen mit dem Nervensystem. Mineralstoffe, die in geringen Mengen vorteilhaft sind, beispielsweise Calciumsalze, werden durch den wiederholten Kochprozess ebenfalls schädlich.

Des Weiteren trägt zweimal gekochtes Wasser zur Entwicklung von Nierensteinen und Gallensteinen bei. Zudem hat zuviel Fluorid einen negativen Einfluss auf die kognitive und neurologische Entwicklung von Kidern.

Achten Sie stets darauf, soviel Wasser zu kochen, wie Sie auch benötigen! Falls Sie doch mal zuviel Wasser benutzen sollten, doch das über gebliebene Wasser nicht verschwenden möchten, indem Sie es wegschütten,dann können Sie stattdessen die Blumen damit versorgen!