Erstaunliche Tricks für die Mikrowelle

47 total views, 2 views today

Der Mikrowellenherd ist sehr vielseitig in seiner Verwendung, man kann damit nicht nur Tiefkühlkost auftauen oder Essen aufwärmen. Du musst nur die richtigen Schritte beachten, um die gewünschten Resultate zu erhalten.

Die Mikrowelle ist nicht nur dazu da, Reste vom Vortag aufzuwärmen oder Popcorn zuzubereiten. Es gibt viele Möglichkeiten, den Mirkowellenherd sinnvoll zu nutzen und auch in „Notfällen“ davon zu profitieren.

Der wichtigste Vorteil ist die Schnelligkeit, mit der bestimmte Speisen zubereitet werden können, die auf dem konventionellen Herd viel länger brauchen würden.

Anschließend findest du verschiedene Tipps, die dir die Macht der Mikrowelle beweisen werden.

Mais

Statt Maiskolben in Wasser zu kochen, was ein Weilchen dauert, kannst du einfach den Mikrowellenherd dazu verwenden.

Die Maiskolben werden in diesem Fall nicht geschält. Durch die schützenden Blätter kann die Feuchtigkeit und die Hitze im Inneren nämlich besser bewahrt werden, folglich werden die Maiskörner einheitlicher gar.

Schalte die Mikrowelle bei voller Potenz zwischen 3 und 5 Minuten ein.

Danach kannst du die äußeren Blätter ganz einfach entfernen. Lass den Maiskolben zuerst ein paar Minuten auskühlen, um dir dabei die Finger nicht zu verbrennen!

Nie wieder Tränen beim Zwiebelschneiden

Wenn dir beim Schneiden der Zwiebeln regelmäßig Tränen übers Gesicht laufen, wird dir dieser Trick sehr zugute kommen: Wärme die Zwiebeln in einem Mirkowellengeschirr ungefähr 30 Sekunden auf, bevor du sie schneidest.

Jetzt wirst du dabei nicht mehr weinen!

Warum funktioniert dieser Trick? Ganz einfach: Durch das Aufwärmen wird ein Teil der Enzyme, durch die augenreizende Schwefelverbindungen frei werden, gebrochen.

Kartoffelchips „wiederbeleben“

Wenn du eine Tüte mit Kartoffelchips offen liegen lässt, werden diese nach einer Zeit lasch. Lege sie auf einen Teller und erhitze sie in der Mikrowelle 30 – 45 Sekunden lang.

Danach nimmst du die Kartoffelchips aus der Mirkowelle, wartest noch eine Minute und kannst die köstlichen, knusprigen Chips dann verzehren. Dieser Trick funktioniert auch mit Popcorns.

Getrocknete Kräuter

Manche Kräuter sollten nicht unmittelbar nach der Ernte im Garten oder solange sie noch frisch sind verwendet werden.

Wenn du keine Zeit hast, diese Kräuter vorher trocknen zu lassen, kannst du die Mikrowelle nutzen.

Erhitze die Kräuter bei maximaler Potenz zwei bis drei Minuten lang, um sie zu trocknen. 

Vergiss nicht, dass du nach dem Waschen zuerst das überschüssige Wasser entfernen solltest, ansonsten werden die Kräuter in der Mikrowelle nicht getrocknet, sondern gekocht.

Saftige Zitrusfrüchte

Auch dieser Trick ist sehr hilfreich, um am meisten Saft aus Zitrusfrüchten zu erhalten. Manchmal sind Grapefruits, Limetten, Zitronen oder Orangen nicht einfach zu pressen.

Wenn du sie zuerst 20 Sekunden lang in der Mikrowelle aufwärmst, wirst du mehr Saft erhalten, da das Fruchtfleisch aufgeweicht wird und der Saft ohne starkes Pressen entweicht. 

Hartes Brot

Wenn das Brot bereits hart ist, kann es trotzdem noch verzehrt werden, wenn du folgenden Trick anwendest:

Packe das Brot in ein feuchtes Tuch ein und erhitze es in der Mikrowelle auf maximaler Stufe 10 bis 12 Sekunden lang. Überprüfe, ob das Brot schon weich ist, oder noch ein paar Sekunden länger braucht.

So erhält das harte Brot wieder die fehlende Feuchtigkeit und schmeckt frisch!

Rühreier

Profitiere von deinem Mikrowellenherd, um dir zum Frühstück schnell und einfach Rühreier zuzubereiten!

  • Die Eier mit etwas Milch in einer Schüssel verrühren.
  • Nach Geschmack mit Salz und Pfeffer würzen und bei hoher Temperatur 45 Sekunden lang erhitzen.
  • Danach nimmst du die Schüssel aus der Mikrowelle und verrührst die Eier. Noch einmal 30 – 45 Sekunden lang erhitzen.
  • Wiederhole den Prozess so lange, bis die Rühreier die von dir gewünschte Konsistenz annehmen.

Pommes Frites

Du glaubst, dass du unbedingt eine Friteuse benötigst, um Pommes Frites herzustellen? Auch hier ist die Mikrowelle sehr nützlich! Du wirst erstaunt sein.

Bereite die Kartoffeln zu, indem du sie schälst und feine Streifen schneidest. Danach gibst du diese in ein Mikrowellengeschirr.

Die Kochzeit hängt von der Potenz des Mikrowellenherdes ab, meistens sind bei maximaler Potenz 3 bis 5 Minuten ausreichend.

Sobald die Pommes Frites fertig sind, einfach ein bisschen salzen und genießen.

Pochierte Eier

Pochierte Eier sind gar nicht so einfach in der traditionellen Zubereitung, doch im Mikrowellenherd ist das ganz einfach. Fülle ein Mikrowellengeschirr mit einer halben Tasse Wasser und gib etwas Salz dazu.

Danach das Ei in das Wasser aufschlagen, dieses muss komplett vom Wasser bedeckt sein.

Die Schüssel mit einem Teller oder Deckel abdecken und bei maximaler Potenz in der Mikrowelle eine Minute lang erhitzen. Du wirst über das Resultat erstaunt sein!