Ernährung für starke und gesunde Knochen

69 total views, 1 views today

Eine ausgewogene Ernährung ist unabdingbar für die Stärkung der Knochen und um Knochenbrüchen, Osteoporose, Verformungen der Wirbelsäule, Zahnproblemen und vielen anderen Krankheiten vorzubeugen.

Um diese Krankheiten vermeiden zu können, ist es wichtig, Nahrungsmittel, die reich an Kalzium, Magnesium, Kalium, Vitamin D und Omega 3 sind, in unsere Ernährung zu integrieren, da diese für gesunde Knochen sorgen.

Nahrungsmittel, die reich an Kalzium sind

  • Milch und Milchprodukte: obwohl sie reich an Kalzium sind, gibt es einige Studien, die bewiesen haben, dass besagte Produkte von erwachsenen Körpern nicht leicht verarbeitet werden können.
  • Rohe und ungesalzene Hülsenfrüchte (Mandeln, Erdnüsse, Nüsse, Kastanien…)
  • Schwarze Johannisbeeren
  • Feigen
  • Kokosnuss
  • Knoblauch
  • Zwiebel
  • Apfel
  • Birne
  • Mango
  • Avocado

Nahrungsmittel, die reich an Magnesium sind

  • Hafer
  • Salat
  • Spargel
  • Vollkorngetreide
  • Kürbis
  • Kartoffel
  • Pfirsich
  • Erbsen
  • Linsen
  • Kirschen
  • Hülsenfrüchte (Haselnüsse, Nüsse)

Nahrungsmittel, die reich an Kalium sind

  • Hülsenfrüchte
  • Getrocknete Pflaumen
  • Aprikosen
  • Bananen
  • Avocado

Vitamin D

Vitamin D ist absolut notwendig für die Aufnahme von Kalzium und Magnesium in den Knochen. Der Körper produziert Vitamin D auf natürliche Art und Weise, wenn die Haut den Sonnenstrahlen ausgesetzt ist. Deswegen empfehlen wir, dass Sie sich täglich entweder früh morgens oder abends ein wenig sonnen. Falls Sie in einer Region leben, in der die Sonne eher wenig scheint, können Sie regelmäßig Eier oder fetthaltige Fischsorten (Sardinen, Hering, Lachs, Thunfisch) verzehren oder auch Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Nahrungsmittel, die reich an Omega 3 sind

  • Fisch
  • Eier
  • Butter
  • Rohe, ungesalzene Hülsenfrüchte
  • Leinsamen

Nahrungsmittel, die reich an Eiweißen sind

Eiweiß befindet sich nicht nur in Fleisch, Fisch und Eiern, sondern auch in pflanzlichen Produkten. Ein Ausmaß an tierischen Eiweißen kann Krankheiten wie die Osteoporose auslösen oder verschlimmern. Wir empfehlen die folgenden Quellen für pflanzliches Eiweiß:

  • Hülsenfrüchte
  • Gekeimte Luzerne
  • Avocado
  • Rohes und ungesalzenes Trockenobst
  • Spirulina

Welche Nahrungsmittel sind nicht gut für uns?

Es gibt Nahrungsmittel, die unserem Kreislauf wertvolles Kalzium entziehen oder verhindern, dass Kalzium gut aufgenommen werden kann. Deshalb empfehlen wir, diese Nahrungsmittel aus unserer Ernährung zu streichen:

  • Ausmaß an tierischem Eiweiß
  • Alkohol
  • Tabak
  • Weißer Zucker
  • Kaffee
  • Gezuckerte Sprudelgetränke wie zum Beispiel Brause
  • raffinierte Nahrungsmittel
  • Fertiggerichte
  • Gesalzene Nahrungsmittel
  • Die Kleie verhindert die Aufnahme von Kalzium. Wir können ohne Weiteres Vollkornnahrungsmittel zu uns nehmen, aber wir sollten darauf achten, Nahrungsmittel mit zugefügten Ballaststoffen (Kekse, Brot, etc.) zu vermeiden oder sie zumindest nicht zusammen mit kalziumreichen Nahrungsmitteln einzunehmen.
  • Gemüse mit Oxalaten (Spinat, Bete). Auch diese Gemüse können wir getrennt von kalziumreichen Nahrungsmitteln einnehmen.

Schüssler-Salze für gesunde Knochen

Die Schüssler-Salze sind natürliche Heilmittel, die keine Nebenwirkungen haben und die sehr wertvoll sind, um unseren Organismus bei der Nahrungsaufnahme zu unterstützen.

Einige Salze sind besonders geeignet, um bestimmte Knochenprobleme zu bekämpfen:

  • Knochenabnutzung: Calcium Phosphoricum
  • Zu schmale Knochen: Natrium Chloratum und Natrium Sulphuricum
  • Zerbrechliche und kalziumarme Knochen: Calcium Fluoratum, Calcium Phosphoricum und Magnesium Phosphoricum
  • Steife Knochen: Calcium Fluoratum, Calcium Phosphoricum und Silicea
  • Knochenbruch: Calcium Fluoratum, Calcium Phoshporicum und Magnesium Phosphoricum
  • Schmerzen aufgrund von alten und schlecht verheilten Knochenbrüchen: Natrium Phosphoricum, Silicea und Magnesium Phosphoricum

Wie nimmt man die Salze ein?

Nehmen Sie zwei Tabletten unter der Zunge und dreimal am Tag ein. Achten Sie darauf, dass Sie diese nicht zusammen mit Essen, Trinken oder anderen Produkten mit starkem und mentholisiertem Geschmack (Kaugummi, Zahnpasta, etc.) einnehmen. Falls Sie mehr als eines der Salze einnehmen möchten, so können Sie dies abwechselnd tun.