Du schnarchst? Diese 7 Nahrungsmittel können helfen

53 total views, 4 views today

Du schnarchst? Dieses unangenehme Geräusch entsteht durch die Obstruktion der Atemwege oder afugrund anderer Atemwegsbeschwerden.

Es handelt sich um eine der unangenehmsten nächtlichen Störungen, denn damit kann der Schlaf beeinträchtigt und die nächtliche Erholung behindert werden – und zwar nicht nur deine eigene, sondern auch die deines Bettnachbars!

In den meisten Fällen ist Schnarchen ein vorübergehendes, leichtes Symptom, doch wenn es länger anhält, ist ein Arztbesuch notwendig, da es sich auch um eine obstruktive Schlafapnoe handeln könnte.

Dabei kommt es zu kurzen Atemaussetzern, die etwas mehr als 10 Sekunden andauern können. 

Kennzeichnend ist, dass das nächtliche Schnarchen bei einer Schlafapnoe besonders stark ist, da der Patient angestrengt Luft holen muss, um ausreichend Sauerstoff aufzunehmen.

Oft ist eine ärztliche Behandlung erforderlich, trotzdem können gesunde Lebensgewohnheiten helfen, dieses Symptom zu reduzieren.

Verschiedene Nahrungsmittel haben beispielsweise entspannende Eigenschaften und helfen, die Atemwege zu befreien. Dadurch kann das Risiko, in der Nacht zu schnarchen, reduziert werden.

Wenn du schnarchst, empfehlen wir dir deshalb, folgende 7 Nahrungsmittel regelmäßig zu konsumieren!

1. Tofu

Dieses ursprünglich aus Asien stammende Nahrungsmittel wird aus Sojamilch durch Denaturierung und Koagulation hergestellt, der Prozess ist dem der Käseherstellung ähnlich.

Tofu zeichnet sich durch seine weiche Textur und weißliche Farbe aus. Er enthält wichtige Nährstoffe und nur wenige Kalorien.

Tofu eignet sich deshalb nicht nur bestens für Abnehmdiäten, sondern kann auch gegen Schnarchen helfen!

Dies ist darauf zurückzuführen, dass damit der Hals entspannt wird und so die nächtliche Atmung regelmäßiger und sanfter erfolgen kann. 

2. Bienenhonig

Bienenhonig enthält wichtige Nährstoffe und natürlichen Zucker. Er eignet sich ausgezeichnet, um verschiedene Schlafstörungen zu behandeln.

Damit werden ebenfalls Hals und Atemwege gepflegt, was ideal gegen Schnarchen ist, wenn die Ursache dafür verstopfte Atemwege sind. 

Darüber hinaus wird damit die Melatoninproduktion stimuliert, was einen tiefen, erholsamen Schlaf fördert. 

3. Blauer Fisch

Fette Fische enthalten viele Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren, die für die Gesundheit sehr vorteilhaft sind.

Wenn du mindestens zweimal in der Woche blauen Fisch isst, kannst du damit deine Arterien pflegen und überschüssiges Cholesterin ausleiten, was Herz-Gefäß-Krankheiten vorbeugt.

Doch auch wenn du schnarchst kannst du von fettem Fisch profitieren, denn die natürlichen Fettsäuren entspannen die Halsmuskeln und reduzieren Atembeschwerden. 

4. Knoblauch

Knoblauch enthält wertvolle Schwefelverbindungen, die helfen, die Atemwege zu befreien und Infektionen vorbeugen.

Wenn du die weiße Knolle roh verzehrst, wirkt sie entzündungshemmend und hilft bei Halsbeschwerden. So kann man lästige Sägegeräusche in der Nacht reduzieren.

5. Olivenöl

Olivenöl zählt zu den gesündesten Ölen und kann auch als Hausmittel gegen Schnarchen sehr hilfreich sein.

Es ist reich an essentiellen Fettsäuren und wirkt entzündungshemmend. Dadurch kann Olivenöl helfen, die Schlafqualität zu verbessern, indem es die Verstopfung oder Verengung der Atemwege verhindert.

6. Mandeln

Mandeln oder Mandelmilch sind ebenfalls ein gutes Hausmittel gegen nächtliches Schnarchen.

Sie liefern wichtige Vitamine, Minerale und Fettsäuren, mit denen ein gereizter Hals gepflegt werden kann. So kann auch Schnarchen vorgebeugt werden.

Darüber hinaus wirken Mandeln sehr sättigend und verhindern so, dass man mitten in der Nacht von Hunger geweckt wird.

7. Rosmarin

Rosmarin sollte in keiner Küche fehlen, denn dieses aromatische Kraut hat sehr wirksame heilende Kräfte.

Es wirkt schleimlösend, entzündungshemmend und abschwellend. Deshalb kann damit ein gereizter Hals behandelt werden. Zusätzlich können mit Rosmarin auch Symptome einer Schlafapnoe gelindert werden. 

Rosmarin ist ein ausgezeichnetes Naturmittel gegen Schnarchen, denn damit werden die Atemwege gereinigt, Schadstoffe ausgeleitet und die Sauerstoffversorgung des Organismus erleichtert.

Auch wenn die genannten Nahrungsmittel das Schnarchen nicht sofort beenden, kann der regelmäßige Konsum helfen, Symptome zu lindern.

Baue diese Nahrungsmittel in deinen Ernährungsplan ein und entdecke ihre Vorzüge!