Drei leckere Rezepte mit Auberginen

84 total views, 2 views today

Zweifellos bietet uns die Aubergine eine reiche Vielfalt an Zubereitungsmöglichkeiten. Ihr charakteristischer Geschmack, mit einem Hauch von Bitterkeit, verleiht jedem Gericht das besondere Etwas.

Wir stellen drei leckere Rezepte mit Auberginen vor, die bei einem gesunden Lebensstil helfen sollen und mal etwas ganz anderes sind.

Auberginenauflauf

Für dieses Rezept benötigen wir die folgenden Zutaten:

  • 2 kg Auberginen
  • 300 cm³ Olivenöl
  • 3 Zucchini
  • 3 rote Paprika
  • 3 grüne Paprika
  • 3 Karotten
  • 8 Eier
  • Pfeffer, Rosmarin, Salz und Thymian

Zubereitung Auberginenauflauf

Zuerst werden die Auberginen in Streifen geschnitten und mit Olivenöl in einer Pfanne angebraten. Dann schneidet man die Karotten, Paprika und Zucchini in Würfel und brät diese mit Öl in einer Pfanne leicht an. Jetzt kommen Salz, Pfeffer und die übrigen Gewürze (Rosmarin und Thymian) hinzu. Dann werden die Eier verrührt.

In einer mit Butter bestrichenen Auflaufform werden abwechselnd eine Schicht Auberginen und eine Schicht sautiertes Gemüse platziert, bis alle Zutaten aufgebraucht sind.

Zum Schluss wird der Auflauf bei mittlerer Temperatur im Ofen gebacken. Auf Wunsch kann man ihn mit Mozzarella oder Parmesan überbacken.

Baba Ghanoush

Ein typisches Gericht aus dem mittleren Osten, geht sehr leicht von der Hand und ist erfrischend, was es zu einer perfekten Vorspeise für laue Sommertage macht.

Zutaten:

  • 1 Aubergine
  • 1 Esslöffel Tahini (Sesampaste)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Esslöffel gemahlener Kümmel
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie
  • Salz
  • Olivenöl
  • Pita-Brot

Zubereitung

Man schält die Aubergine und schneidet sie in Scheiben, anschließend wird sie ohne Olivenöl in der Pfanne geröstet. Die geröstete Aubergine gibt man zusammen mit dem Knoblauch, der Petersilie, dem Olivenöl, der Tahini und dem Zitronensaft in einen Mörser und fügt schließlich noch den Kümmel hinzu.

Dann wird alles mit dem Stößel bearbeitet (alternativ kann man auch den Mixer verwenden). Sobald die Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse vermengt worden sind, gibt man sie in eine Schale und dekoriert mit Kümmel und Olivenöl. Serviert wird die noch warme Paste mit Pita-Brot.

Gefüllte Auberginen mit Reis und Spinat

Ein großartiges Gericht für kalte Wintertage, weil es warm serviert wird und einen kräftigen Energieschub verleiht.

Für 4 Personen benötigt man folgende Zutaten:

  • 2 Auberginen
  • 100g Reis
  • 8 Charlotten
  • 1 Karotte
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Scheiben Käse
  • Olivenöl
  • Salz

Zubereitung

Den Reis 18 Minuten lang im Wasser (vorher Salz dazugeben) kochen. Abgießen und warm halten.

Die Auberginen in der Mitte durchschneiden und mit dem Fruchtfleisch nach oben in eine Schlüssel legen. Man beträufelt sie mit Olivenöl, würzt sie und schiebt sie 15 Minuten lang in den Ofen.

Man entfernt das Fruchtfleisch und hackt es. Dann werden auf der Seite die Knoblauchzehen in Olivenöl angebraten, später fügt man die Charlotten, die Karotten und den Spinat dazu.

Zum Schluss gibt man den Reis und das gehackte Fruchtfleisch hinzu. Man vermischt alles und füllt die Auberginen damit. Auf Wunsch kann man die gefüllten Auberginen mit einer Scheibe Käse überbacken. Dazu gibt man den Käse auf die Auberginen und schiebt sie noch einmal in den Ofen, bis der Käse verläuft.