Diese Mama hat eindeutig den realistischsten Putzplan überhaupt

265 total views, 1 views today

Alle Mamas – Hand aufs Herz: SO sieht doch der Alltag im Haushalt wirklich aus, oder? Mama Meredith hat einen Putzplan erstellt, für den sie im Netz wahrhaft gefeiert wird. Mit einem Augenzwinkern versteht sich.

Wer sagt: Putzen macht Spaß, der lügt. Denn es gibt wirklich schönere Dinge im Leben, als Saugen, Wischen und Wäsche waschen. Besonders berufstätige Mamis wollen gerne alles unter einen Hut bekommen – doch es ist wirklich nicht so einfach. Da kommt der Putzplan von Bloggerin Meredith Ethington gerade gelegen. Andere Mamas feiern sie dafür im Netz.

Natürlich will man es zu Hause sauber haben und sich wohlfühlen, doch realistisch gesehen, können sich selbst Mamis nicht zweiteilen – denn hallo? Wo bleibt da die Zeit für sich selbst? Mit diesem genialen Putzplan können alle Mütter ihre Prioritäten überdenken und sich etwas Gutes tun.

Täglich:

  • Schließe die Kinderzimmertüren, um zu vergessen, wie chaotisch die Kids sind
  • Mache einen Urin-Geruchs-Check im Bad
  • Weiche das Geschirr in Seifenwasser ein, so dass es so aussieht, als wolltest du sie gerade abwaschen
  • Lass den Hund die Krümel auf dem Boden entsorgen
  • Hebe alle Sachen vom Boden auf und stelle sie in den Wandschrank
  • Drohe immer damit alle Spielsachen für immer wegzunehmen

Wöchentlich:

  • Schau unter den Sofakissen nach verloren gegangen Lebensmitteln
  • Mache einen Geruchscheck im Auto für versiffte Schalen und verrotten Milchprodukte
  • Bedenke Bettlacken zu waschen, aber vergesse sie dann drei Tage in der Maschine
  • Staple deine zu recycelten Produkte neben dem überfüllten Mülleimer
  • Wenn du dich noch im Spiegel ansehen kannst, dann sei unbesorgt
  • Wische kurz über ein paar Flächen im Badezimmer
  • Schaue, ob du dich erinnern kannst, wo der Staubsauger ist.

Monatlich:

  • In Betracht ziehen, das Haus abzufackeln, weil man mit der Arbeit hinten dran ist
  • Weinen
  • Verbringe einen ganz Tag damit alles zu Reinigen und verbiete den Kindern nach Hause zu kommen
  • Schreie, wenn sie nach Hause kommen, um zu essen und zu schlafen
  • Wiederhole all diese Schritte bis du stirbst