Diese Lebensmittel sind ab 30 tabu

251 total views, 1 views today

Haben Sie Ihren 30. Geburtstag schon hinter sich? Dann sollten Sie einmal einen genauen Blick auf Ihren Speiseplan werfen

30 Jahre alt zu werden ist für viele ein großer Schritt. Denn obwohl man sich noch längst nicht alt fühlt, machen sich doch langsam die ersten Anzeichen des fortschreitenden Alters bemerkbar: Die Haut ist weniger straff, beim Sport braucht man länger, um ein bestimmtes Fitness-Level zu erreichen und Zeiten der Ruhe werden immer wichtiger.

Die Veränderungen des Körpers betreffen auch die Ernährung, denn nicht nur Haut und Fitness verändern sich – auch der Stoffwechsel stellt sich um. Diese Lebensmittel sollten daher ab 30 tabu sein.

1. Weißer Reis

Reis ist ein idealer Sattmacher und bringt nur wenige Kalorien mit. Doch wenn das Getreide auf den Tisch kommt, sollte es sich nicht um die weiße Variante handeln. Dieser ursprünglich einmal braune Reis (oder auch Naturreis) wurde durch Schleifen und Polieren von Frucht- und Samenschale sowie dem Keimling befreit. Zwar sieht er so vielleicht schöner aus. Aber er hat enorme Mengen seiner Nährstoffe verloren. Zudem regt der braune Reis eher die Verdauung an, hält den Blutzuckerspiegel über einen langen Zeitraum konstant und beugt so Heißhungerattacken vor.

2. Tiefkühlkost

Bei Tiefkühlware muss man unterscheiden: Obst und Gemüse aus dem Froster ist – eine ununterbrochene Kühlkette vorausgesetzt – mitunter sogar vitaminreicher als frische Ware, da es sofort nach der Ernte eingefroren wurde. Doch von Fertigprodukten wie Pizza oder anderen Menüs sollten Sie die Finger lassen. Gegen eine Pizza an sich ist nichts einzuwenden, aber dann bitte eine mit frischen Zutaten und selbstgemachtem Teig (den man übrigens auch aus Spinat zaubern kann). So schmeckt es nicht nur deutlich besser, sondern Sie versorgen Ihren Körper auch mit wichtigen Nährstoffen, die er jetzt immer mehr braucht.

3. Fruchtjoghurt

Gönnen Sie sich hin und wieder einen Fruchtjoghurt zum Frühstück oder auch als Nachtisch? Das sollten Sie ab sofort lassen, denn in Fruchtjoghurt steckt reichlich Zucker, der nicht nur für unerwünschtes Bauchfett sorgt , sondern auch dem Bindegewebe zu schaffen macht. Die Folge sind unschöne Dellen und ggf. sogar verstärkte Cellulite. Wollen Sie nicht auf Joghurt verzichten, greifen Sie zur natürlichen Variante ohne Zuckerzusatz.

4. Sojasoße

Lieben Sie Sushi oder kochen Sie gern asiatisch? Dann gehört Sojasoße sicher zu den regelmäßigen Zutaten auf Ihrem Speiseplan. Doch das ist keine gute Idee. Denn Sojasoße enthält extrem viel Salz. Das sorgt dafür, dass der Körper schneller dehydriert, was unmittelbare Folgen auf die Haut und deren Alterung hat. Wollen Sie keine unnötigen Fältchen riskieren, verzichten Sie so oft wie möglich auf Sojasoße bzw. trinken Sie immer reichlich Wasser dazu.

5. Alkohol

Auch Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeit, sodass Falten schneller entstehen und zudem besser sichtbar sind. Außerdem verlangsamen Bier, Wein und andere Alkoholika den Stoffwechsel, sodass man leichter zunimmt. Und als würde das nicht reichen, sorgt Alkohol bei vielen Menschen zusätzlich für echte Heißhungerattacken, die sich mit forschreitendem Alter eher früher als später auf der Waage bemerkbar machen.