Diese 6 Masken machen dich schön!

62 total views, 1 views today

Einmal in die Maske bitte! Die besten Gesichtsmasken zum selber machen sind ein Top-Pflegethema für dich, wenn du deine Haut beim Sport, durch Sonne, Duschen und Make-up strapazierst.

  • DIY-Masken sind die ­Lösung, wenn Gesicht und Dekolleté nach Feuchtigkeit lechzen oder wenn dich Hautunreinheiten ärgern.
  • Heute wissen wir aber, dass nicht alle Zonen im Gesicht dieselbe Reinigung oder Pflege brauchen. Da ist zum Beispiel die T-Zone an Stirn und Nase mit verstopften Poren und Mitessern. Hier wirkt eine Reinigungsmaske am besten, gern mit Peelingeffekt. Die trocknet aber eventuell die Wangenpartie zu sehr aus.

Du bist die Expertin für deine Haut. Du weißt genau, was welche Zone braucht. Und mit DIY-Masken kannst du dir für jedes Problem genau die richtige Menge selber machen.

Du suchst für jede Zone deines Gesichts die optimale Pflege aus und setzt mehrere Produkte parallel ein – zum Reinigen, Beruhigen, Beleben oder Durchfeuchten. Im Gegensatz zu gekauften Masken, die bei einigen Herstellern bis zu 100 Euro pro 30 ml kosten, kommst du beim Gesichtsmasken Selbermachen günstig weg. Okay, Immer mehr Kosmetik­firmen bieten kleine, günstige Sachets an – super, um die Wirkung verschiedener Inhaltsstoffe zu testen. Probier es doch einfach mal aus mit einer selbst gemachten Gesichtsmaske.

1. Gesichtsmaske selber machen für trockene Haut

Warum solltest du viel Geld ausgeben, wenn du deine Haut auch preiswert verwöhnen kannst? Statt ins Kosmetikfach greifst du für die DIY-Masken zum Selbermachen in den Küchen- oder Kühlschrank, denn für einen frischen Teint brauchst du frische Zutaten. Schlecken ist übrigens auch erlaubt! Du brauchst für deine Haut Avocados, denn die stecken voller feuchtigkeitsspendender Inhaltsstoffe wie Vitamin E sowie Omega-9- und Omega-6-Fettsäuren. Sie helfen der Haut, zu regenieren und geschmeidig zu bleiben. Um die kompletten Vorzüge zu nutzen, solltest du sie für deine DIY-Maske im gereiften Zustand zerstampfen, mit 1 TL Flüssighonig vermischen und anschließend für zehn Minuten auf dein gereinigtes Gesicht auftragen. Der Honig hilft nicht nur zu einer besseren Konsistenz, sondern spendet auch zusätzliche Feuchtigkeit.

2. Gesichtsmaske selber machen: ölige Haut

Neigt deine Haut zur überschüssigen Talgproduktion, Mitessern und Pickeln? Dann sind Pflaumen genau das Richtige. Sie enthalten Radikalfänger wie Vitamin A und C und haben eine straffende Wirkung auf die Haut. Einfach das Fruchtfleisch von vier Pflaumen zerdrücken und mit 2 EL Naturjoghurt vermischen. Er spendet Feuchtigkeit, beseitigt tote Hautzellen und reinigt so die Poren. Mische etwas Stärkemehl dazu, um die Mischung zu binden. Wer möchte, kann außerdem 1 TL Mandelöl dazugeben. Mit seiner antibakteriellen Wirkung beugt es Pickeln vor. Auch diese Maske solltest du etwa 15 Minuten einwirken lassen.

3. Gesichtsmaske selber machen für sensible oder Mischhaut

Wer sowohl unter trockenen als auch fettigen Haut-Stellen leidet, dem empfehlen wir eine DIY-Maske aus Bananen, Honig und Mandeln. Bananen wirken feuchtigkeitsspendend, während Mandeln die Poren reinigen. Honig beruhigt zusätzlich die Haut, trocknet Pickel aus und hilft gegen Rötungen. Stampfe einfach zwei Bananen und füge 2 EL Honig und 2 EL gemahlene Mandeln zum Brei hinzu. Lasse die Maske 15 Minuten einwirken.

4. Gesichtsmaske selber machen bei Falten

Kaum zu glauben, aber wahr: In ganz normaler Butter findet sich ganz viel Vitamin A – ein natürliches Verjüngungsmittel. Es stimuliert die Durchblutung und wirkt gegen Falten. In Kombination mit Haferflocken und Naturjoghurt wirkt diese Maske zudem beruhigend. Für die Zubereitung lässt du 1 EL ungesalzene Butter sie bei Zimmertemperatur weich werden, bevor du eine Handvoll Haferflocken und 1 EL Naturjoghurt dazu gibst. Vermische die Zutaten, trage sie auf das gereinigte Gesicht auf und entspanne 15 Minuten.

5. Gesichtsmaske selber machen bei Akne

Erdbeeren schmecken lecker, wirken aber auch gegen lästige Hautunreinheiten und sogar Akne. Die roten Früchte enthalten nämlich Salicylsäure, die auch in den meisten Anti-Akne-Produkten zu finden ist. Sie öffnet Poren, wodurch überschüssiger Talg entweichen kann und sich das Hautbild verfeinert. Mixe für deine DIY-Maske bei Akne 40 Gramm Erdbeeren mit 60 Mililitern Naturjoghurt und lasse das Ganze 10 bis 15 Minuten auf dem Gesicht einwirken. Zwischendurch naschen ist natürlich erlaubt:-)

6. Kühlende Gesichtsmaske bei Sonnenbrand

Zu lange in der Sonne gelegen? Das sollte nicht passieren – aber eine Papaya kann helfen. Die exotische Frucht enthält das Enzym Papain, das bei Sonnenbrand beruhigend wirkt. Für deine selbstgemachte Kühlungsmaske einfach die Papaya zerstampfen, mit Milch oder Honig vermischen, dick auf dein Gesicht schmieren und dann 15 Minuten lang einwirken lassen. Stell dir dabei eine pfirsichglatte Haut vor und wie du damit fröhlich durch die Welt spazierst. Denn die beste DIY–Maske wirkt nicht, wenn du traurig bist.