Diese 10 Limonaden kennst Du bestimmt noch nicht!

1,739 total views, 4 views today

Limonade ist der erfrischende Inbegriff des Sommers und bereits die alten Römer konnten dem Durstlöscher nicht widerstehen. Heute ist die Brause längst mehr als Zitronenlimonade, es gibt sie in allen Geschmacksrichtungen. Du möchtest etwas neues probieren? Wir zeigen Dir zehn weitgehend unbekannte Limonaden, von denen Du einige sicher noch nicht kennst.

Bereits zu Zeiten der Römer war ein limonadenähnlicher Durstlöscher namens Posca beliebt, der aus Fruchtessig hergestellt wurde. Im 16. Jahrhundert wurde dann die sogenannte Limonata, das Zitronenwasser populär. Die Urform der Limonade, wie Du sie heute kennst, war die englische Lemon Squash, also die klassische Zitronenlimonade. Das Rezept für die leckere Brause enthielt nichts anderes als Wasser, Zitronensaft und Zucker, erst im 19. Jahrhundert begann man mit der künstlichen Herstellung.

10 unbekannte Limonaden

Der Begriff Limonade kommt übrigens aus dem Persischen, wo das Wort laimun „Zitrone“ bedeutet. Doch die Zitronenlimonade ist heutzutage nicht mehr allein, das Limo-Angebot bietet die unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen von Holunder bis Kokos. Wir zeigen Dir zehn leckere Durstlöscher, die Du noch nicht kennst.

1. Fritz-Kola Zitronenlimonade

Am bekanntesten von den unbekannten Limonaden dürfte die Zitronenlimonade aus dem Hause Fritz-Kola sein. Diese naturtrübe Limo enthält kräftige Kohlensäure sowie 5,6 Prozent Saft aus Zitronensaftkonzentrat. Die Brause ist angenehm süß und hat ein dezentes Orangenaroma sowie einen leichten Bitterton im Geschmack.

2. Belvoir Limonade aus Holunderblüten

Aus einer englischen Limonadenfaktur kommt unser zweiter Vorschlag für Dich, eine Limonade aus Holunderblüten. Der in Familienhänden liegende Betrieb verarbeitet sämtliche Zutaten von Hand und so enthält dieser Erfrischungstrunk von Belvoir nichts anderes als Holunderblüten, Quellwasser, Rohrzucker und Zitronensaft. Das schlägt sich auch im Aroma nieder, bei dem der reine Holunder im Mittelpunkt steht. Mit angenehmen Kohlensäuregehalt eignet sich diese Holunderköstlichkeit zum pur Trinken und Mischen.

3. LemonAid Zitronenlimonade

Keine ganz Unbekannte mehr ist die Zitronenlimonade LemonAid, ein Bio- und Fairtrade-Produkt. Das Rezept der Hamburger Brause enthält zehn Prozent Limetten-Direktsaft und Rohrzucker, der deutlich das Aroma der Limo mitbestimmt. Die Zutaten stammen von zertifizierten Kleinbauernkooperativen und mit jeder gekauften Flasche leistet der Limotrinker einen Beitrag zu der sozialen Initiative Chari Tea e.V.

4. Thomas Henry Bitter Lemon

Ebenso wie Fritz-Kola und Lemonaid wird auch das Bitter Lemon Erfrischungsgetränk der Firma Thomas Henry in Hamburg hergestellt. Diese hochwertige naturtrübe Limo hat ein markantes Aroma von Zitrone, Bitterkeit und Süße halten sich die Waage. Da viele Kinder auf Bitterstoffe empfindlich reagieren, ist diese Limonade, die Du nur im Fachhandel erwerben kannst, ein echtes Erwachsenengetränk.

5. Fentimans Dandelion Dandelion & Burdock

Basis der Softdrinks aus dem 1988 wiederbelebten Hause Fentimans ist ein Bier aus Ingwer. Dieses entsteht, indem Ingwer und Pflanzenauszüge vergoren werden – dabei bleibt ein Alkoholtgehalt von 0,5 Prozent erhalten, weshalb dieser Durstlöscher als Limonade bezeichnet werden darf. Farblich ist diese Brause etwas heller als Cola, das außergewöhnliche Aroma der Limo ist eine bunte Mischung aus Kaugummi, Persipan und Fenchelöl. Als Liebhaber komplexer Aromen kommst Du sicher auf Deine Kosten.

6. Chabeso Zitronenlimonade

Chabeso wurde schon 1914 kreiert und bis zu ihrem vorläufigen Verkaufsstopp durch den zweiten Weltkrieg erhielt die Limonade rund um den Globus zahlreiche Auszeichnungen auf Fachmessen. Seit dem Jahr 2000 wird der Klassiker wieder von der Augsburger Brauerei S. Riegele hergestellt und hat sich seitdem wieder in die Riege der hochwertigen Limonaden eingereiht. Die klare Zitronenlimonade erinnert an Cream Soda und ist trotz ihrer fruchtigen Frische nicht zu süß.

7. Inca Cola

Wie Du anhand des Namens schon vermuten kannst, ist Inca Cola ein Erfrischungsgetränk aus Südamerika. Genauer gesagt ist diese Limo die peruanische Limonade Nummer Eins. Trotz ihres Namens hat sie mit Cola kaum etwas gemeinsam außer dem in ihr enthaltenen Koffein. Geschmacklich hat die Brause eine leichte Note von Ingwer, erinnert aber vor allem an das Gummibärchenaroma der türkischen Brause Uludag.

8. Calpico

Calpis ist ein japanisches Erfrischungsgetränk, das auf Milchbasis hergestellt wird und von der Konsistenz an aufgelösten Joghurt erinnert. Da der Name, eine Kombination aus Calcium und Sarpis (Butter) im Westen nicht so verkaufsdienlich ist, verkauft der Hersteller die Brause hier unter dem Namen Calpico. Durch die harmonische Verbindung von Milchsäure und Zitronensäure bekommt das milchige Mundgefühl dieser japanischen Limo einen spritzigen Touch. Calpico gibt es in vielen Geschmacksrichtungen exotischer Früchte und ist mit Sicherheit die außergewöhnlichste unter unseren unbekannten Limonaden und daher unser Softdrink-Geheimtipp für Dich.

9. FOCO Limonade aus Kokos

Ebenfalls aus dem asiatischen Raum ist die kokoshaltige Limo von FOCO. Die aus gerösteten Kokosstückchen, jungem Kokosnusssaft, Wasser, Zucker und Ascorbinsäure hergestellte, nussig schmeckende Brause bekommst Du nur im Asialaden. Geschmacklich erinnert sie ein wenig an Raffaelo zum Trinken. Lecker und süß, aber nicht zu süß.

10. La Mortuacienne Limonade aus Pampelmuse

Diese Limonade aus Pampelmuse bietet die Farbe, die Du von einer Grapefruit-Brause erwartest – ein organischer Farbstoff verleiht ihr eine rosa Färbung. Auch sonst besteht diese Edellimo nur aus natürlichen Zusatzstoffen. Im Aroma dieser herben Limonade tritt die Pampelmuse ebenso deutlich hervor. Insgesamt ein rundes Erfrischungsgetränk, das dem Einen oder Anderen zwar möglicherweise zu süß sein könnte, probiert haben solltest Du es aber auf alle Fälle.