Die zehn gefährlichsten Plätze auf der Welt, die Sie nicht besuchen solten

386 total views, 2 views today

Unser Planet ist ein aufregender, schöner, faszinierender Platz, der nie aufhören wird, uns mit seiner Ungleichheit und Lebenskraft zu überraschen. Die großartigen Berge, erstaunliche Vulkane, majestätische Flüsse, endlose Wüsten, und so viel mehr. Und doch, egal wie schön unser Planet ist, sollten wir nie vergessen, wie gefährlich die Natur sein kann.

Heute haben wir hier eine Liste der spannendesten und gefährlichsten Orte der Welt vorbereitet. Wenn Sie gern Ihren Urlaub gefärlich mögen, sind diese Plätze das richtige für Sie. Am sonsten sollten Sie sie vermeiden!

Death Valley, die USA

 

Wenn die Erde unser Haus ist, dann ist Death Valley sein heißer Ofen. Diese atemberaubende Wüste hält die Aufzeichnung für die höchste Temperatur jemals auf unserem Planeten — 134 Grad Fahrenhei (56,7 Grad Celsius).

Die Danakil-Wüste, Eritrea

 

Die Temperaturen hier liegen häufig bei 50 Grad Celsius, zahlreiche aktive Vulkane und Geysire, die toxisches Benzin spucken — es ist hart, sich eine brutalere Landschaft vorzustellen, als Afrikas Danakil-Wüste. Die meisten Menschen würden wahrscheinlich diesen schrecklichen Platz als eine wörtliche ”Hölle auf der Erde” betrachten, aber dieser Platz zieht noch viele tapfere Abenteurer von rundum der Welt an.

Mount Washington, die USA

 

Der Gipfel von Mount Washington hält den Weltrekord für die schnellsten Winde auf der Oberfläche der Erde. Die höchste registrierte Geschwindigkeit hier ist 203 Meilen pro Stunde (327 km/h). Die starken Winde sind jedoch nicht die einzige Sorge in diesem Bereich — die eiskalten Temperaturen, die bis auf −40 Grad fallen, und die starken Schneefälle machen Mount Washington zu einen sehr gefährlichen Platz. Trotz seiner bescheidenen Höhe — 6.288 Fuß (1.917 Meter) — ist er einer der tödlichsten Spitzen der Welt.

Sinabung Vulkan, Indonesien

 

Das ist ein auf der indonesischen Insel Sumatra gelegener aktiver Vulkan. Ausbrüche kommen hier sehr oft vor, Tausende von Leuten bleiben ohne Schutz oder Lebensunterhalt. Die nahen Städte und Dörfer sind mehrer Male bereits völig von Lava und Asche bedeckt worden: 2010, 2013, 2014 und 2015. Die letzte Explosion war am 27. Februar 2016. Dieser Ausbruch hat eine tödliche Wolke von vulkanischem Benzin, Steinen und Asche zu einer Höhe von 2.500 Meter vertrieben. Und keiner weiß, was Morgen dort geschehen wird.

lha da Queimada Grande (Schlangeninsel), Brasilien

 

Verborgen, irgendwo an der Küste Brasiliens, gilt diese Insel als der gefährlichste Platz auf dem Planeten. Der Grund dafür ist ziemlich einfach — die bewohner dieses Ortes sind die gefärlichsten Giftschlangen der Welt, Bothropsl. Forscher schätzen ein, dass ungefähr fünf Schlangen pro Quadratmeter leben. Es gibt mehrere Geschichten von Leuten, die den tödlichen Schlangen sofort zu opfer gefallen sind. Eine dieser Geschichten betrifft einen Leuchtturmbewacher, der von den Schlangen angegriffen wurde und gestorben ist. Der Leuchtturm ist seit diesem Schicksalschlag automatisiert worden, und die brasilianische Regierung hat das betretten dieser Insel streng verboten.

Madidi Nationalpark, Bolivien

 

Auf den ersten Blick sieht dieser Platz sehr Künstlerisch aus, aber es ist in wirklichkeit sehr gefährlich. Warum? Weil es die giftigste und aggressivste Fauna auf der Welt hat: Der Kontakt mit einigen der Pflanzen, die in diesem Park wachsen, ist streng verbotten.

Tal des Todes, Kamchatka, Russland

 

Die Kamchatka-Halbinsel, im russischen Osten, hat auch ihren eigenen Todestal. Es liegt nicht weit vom berühmten Tal von Geysiren. Hohe Konzentrationen von toxischem Gas das in diesem Bereich gefundene wurde, stellt eine ernste Bedrohung für jedes Wesen dar: Pflanzen und Tiere sterben schnell, während Leute schnell anfangen, sich unwohl zu fühlen und Fieber, Schwindel und Schütellfrost bekommen.

Bikiniatoll, die Marshallinseln

 

Wenn Sie irgendwo im Ozean verlorren sein würden, würde diese Insel für Sie wie ein Paradies aussehen, stimmt das? Aber Bikiniatoll hat zahlreiche Nuclerarprogramme hinter sich, die die wunderschönne Insel in ein radioaktives land verwandelt haben. Die Einwohner wurden gezwungen, ihre Häuser zu verlassen, und sogar heute verursachen die anomal hohen Strahlungen Krebs.

Erta Ale, Äthiopien

 

Vulkan von Erta Ale, in Fern Gebiet Äthiopiens, ist einer der gefährlichsten Vulkane auf dem Planeten. Kleine Erdbeben schütteln ständig das Gebiet, und bilden zahlreiche tiefe Abgründe. Das geschieht, weil Erta Ale zwei Lavaseen in seinem Gipfelkrater enthält. Der Betrag der Lava in ihnen ändert sich ständig, und verursacht ständiges wanken der Erde.

Der See Natron, Tansania

 

Es kann wie eine außerirdische Landschaft aussehen, aber dieses surreale Bild ist wirklich das Foto des Sees Natron in Tansania. Die alkalische Salzkruste auf der Oberfläche des Sees ist so gefährlich, dass alle lebenden Wesen sofort sterben wenn sie in Kontakt damit kommen.