Die reinigende Wirkung des Mate-Tees

85 total views, 1 views today

Mate-Tee ist besonders in Argentinien, aber auch in anderen Ländern verbreitet. Der Tee wird aus den Blättern des Matestrauchs zubereitet. Die traditionelle Zubereitung erfolgt in einem speziellen Gefäss aus einer Kalebasse, in welchem die Blätter mit heißem Wasser übergossen werden.

Der Mate-Tee kann entweder pur, mit Zucker oder mit etwas Zitrone oder Orange getrunken werden. Anschließend werden wir ausführen, warum dieser Tee gesundheitsfördernd und deshalb empfehlenswert ist.

Eigenschaften des Mate

Besonders können folgende Eigenschaften hervorgehoben werden: Der Mate-Tee hat eine stärkende und reinigende Wirkung. Er wirkt harntreibend und außerdem wird mit dem Tee auch viel Wasser aufgenommen, wodurch diese Eigenschaft verstärkt wird. Außerdem beinhaltet Mate-Tee Antioxidantien, hilft bei der Reduzierung des schlechten Cholesterins (oder LDL) und steigert die Bildung des guten Cholesterins (HDL).

Verschiedene Forschungen haben gezeigt, dass Mate die Produktion von Enzymen fördert und so der Körper besser vor Herz- und Gefäßkrankheiten geschützt werden kann. Weiter enthält der Tee einen hohen Wert an Xanthin, das gut für das allgemeine Wohlbefinden ist. An Orten, wo das Wasser nicht trinkbar ist, wirkt Mate reinigend gegen Bakterien und Parasiten.

Dieser traditionelle Tee wird in vielen Ländern Südamerikas getrunken und hat eine positive Wirkung auf unsere Aufmerksamkeit und intellektuelle Leistungsfähigkeit. Auch bei Depressionen kann der Tee helfen. Er macht nicht abhängig und enthält weniger Koffein als zum Beispiel Schwarztee, Kaffee oder Kakao. Mate wirkt harntreibend und hilft bei der Ausscheidung von Giftstoffen. Beachten Sie jedoch, dass Mate nicht für Personen, die an Angstzuständen, Schlafstörungen oder  Nierenkrankheiten leiden, geeignet ist.  In verschiedenen Studien wurde festgestellt, dass manche Personen, die häufig Mate trinken, an Problemen mit der Speiseröhre leiden. Dies ist jedoch auf die heiße Temperatur zurück zu führen und nicht direkt auf den Mate. Manchmal verursacht Mate auch Sodbrennen.

Verschiedene Varianten des Mate-Tees

Der traditionelle Mate wird bitter getrunken und das Kraut wird einzig und allein in heißem Wasser gekocht. Es gibt aber auch noch andere Varianten:

  • Bitter: Wie bereits erwähnt, ist dies die meist verbreitete Variante, Mate zu trinken, besonders in  Argentinien, Uruguay, im Süden von Brasilien, Bolivien und Paraguay. Diese Variante wird auch “wild” genannt, weil sie von Reitern der Prärie getrunken wird.
  • Süß: Die Trinker der traditionellen Variante meinen, dass es sich hier nicht um richtigen Mate handelt. Das Getränk wird entweder mit Zucker, Stevia oder anderen Süßstoffen  gesüßt. Diese Variante wird vor allem von Kindern und Frauen in Buenos Aires getrunken. Der gesüßte Mate-Tee ist auch auf die spanischen und italienischen Einwanderer zurückzuführen, die damals ihre eigene Variante kreieren wollten.
  • Mit Milch: Statt mit Wasser können Sie den Tee mit Milch und Zucker zubereiten. Die Milch sollte dabei lauwarm sein.
  • Mit Kräutern: Man nennt diese Art auch „Unkraut“. Die Kräuter werden zusammen mit dem Mate in den Behälter gegeben, um dem Tee einen anderen Geschmack zu verleihen und auch um die medizinalen Vorteile dieser Pflanzen zu nutzen. Folgende Kräuter eignen sich gut: Kamille, Eukalyptus, Minze, Boldo und Linde.
  • Mate-Tee aus dem Beutel: Der Mate-Tee kommt nicht direkt in die Kalebasse sonder in einen Beutel. Diese Variante ist besonders bei jüngeren Teetrinkern sehr beliebt.
  • Tereré:  Diese Variante ist Tradition in Paraguay und den von Guaranis bewohnten Gebieten Argentiniens. Statt mit Wasser wird der Tereré mit Saft (Orangen oder Grapefruit), Kräutern (Minze) oder auch mit Zitrone zubereitet. Zuerst wird der Saft in einem Krug vorbereitet und dann mit Mate vermischt.
  • Gekochter Mate: Dieser Tee ist wie andere Teesorten in Teebeuteln erhältlich. Er wird wie ein konventioneller Tee zubereitet, schmeckt jedoch wie Mate. Diese Variante ist in Argentinien und Uruguay sehr verbreitet.

Wie können wir mit Mate unseren Körper reinigen?

Trinken Sie einfach täglich eine der Mate-Tee-Varianten. Experten sind der Meinung dass der tägliche Konsum von Mate-Tee am Morgen eine positive Wirkung auf unseren Körper hat. Viele trinken den Tee vor allem zum Frühstück, mit Keksen oder Brot (oder auch mit Kuchen oder Gebäck). Auch am Vormittag sind ein paar Tassen Mate sehr beliebt. Wenn Sie den etwas bitteren Geschmack nicht mögen, können Sie den Tee süßen oder im Sommer auch auf die Variante des Tereré wechseln.