Die mörderische Kalorienbombe!

40 total views, 1 views today

Nur 100 Gramm Chips reinhauen – und du hast fette 530 Kalorien mehr intus! Schärfe dein Gefühl: So viel Sport müsstest du machen, um das wieder loszuwerden …

Was darf bei einem gemütlichen Filmeabend mit Freunden nicht fehlen? Klar, die Chips! Einmal angefangen ist oft gleich die ganze Tüte leer – und das macht mal eben 530 Kilokalorien bei einer 100-g-Tüte – und die Chipstüten sind ja oft noch deutlich größer! Übrigens verspeist jeder Deutsche pro Jahr im Schnitt ein Kilo Chips – da ist es auch nur ein schwacher Trost, dass Briten und Niederländer sich in diesem Zeitraum die dreifache Menge Kartoffelchips einverleiben.

Süchtigmacher Kartoffelchips

Es scheint aber tatsächlich zu stimmen: Chips machen süchtig!

Forscher diskutieren schon länger über die sogenannte ‚Naschformel’. Nach ihr sollen Lebensmittel, die zur Hälfte aus Kohlenhydraten und zu 35% aus Fett bestehen, süchtig machen.

Neben Schokolade besitzen auch Kartoffel-Chips diese Zusammensetzung. Dazu kommt, dass industriell hergestellte Chips oft viele Geschmacksverstärker und Aromen besitzen, die diesen Effekt verstärken sollen! Aber die Industrie hat noch weitere Tricks auf Lager:

  • Stapelchips zum Beispiel haben die ideale Größe, um direkt in den Mund geschoben zu werden. Wichtig ist außerdem, wie sich die Chips beim Kauen anfühlen. Je knackfrischer die Chips, desto mehr Endorphine schütten wir aus – und davon wollen wir natürlich mehr!
  • Beim Chipsessen nehmen wir schnell mal bis zu einem Drittel der Energie unseres Grundumsatzes zu uns.

Kartoffelchips: die wichtigsten Nährwerte

(Angaben beziehen sich auf 100 Gramm)

• Fett: 39,4 Gramm – hoch

• gesättige Fette: 9,93 Gramm – hoch

• Zucker: 1,83 Gramm – niedrig

• Salz: 1,15 Gramm – hoch

Gut vertreten sind die Vitamine B1, B3 und B6 sowie die Mineralien Kalium (50 Prozent des Tagesbedarfs) und Natrium (gut 80 Prozent des Tagesbedarfs)