Die Farbe deines Ohrenschmalzes kann viel über deine Gesundheit aussagen – das sollte jeder sehen

519 total views, 2 views today

Unser Körper gibt uns verschiedene Signale, wenn irgendwas mit ihm nicht stimmt – oftmals ignorieren wir sie aber, oder sind uns ihnen nicht bewusst.

Ohrenschmalz zum Beispiel. Wie bei vielen Körperflüssigkeiten reden wir auch kaum über Ohrenschmalz und kaum jemand macht sich Gedanken darüber – weder über die Farbe oder die Beschaffenheit.

Doch es stellt sich heraus, dass man sehr wohl der Farbe oder dem Zustand unseres Ohrenschmalzes Aufmerksamkeit schenken sollte, weil dadurch wichtige Informationen über unsere Gesundheit preisgegeben werden – und über den Rest des Körpers auch.

Es ist wichtig zu wissen, dass wir NIEMALS irgendwelche Stäbchen wie Q-tips oder andere Gegenstände in unseren Ohr-Kanal stecken sollten. Diese Dinge sind nur für die äußere Anwendung gedacht. Mit diesem Wissen schauen wir uns jetzt die verschiedenen Farben und Zustände von Ohrenschmalz an – und was es bedeuten kann, wenn das Schmalz plötzlich seine Form verändert.

Weich, klebrig und gelb

Jeder kennt klebriges und gelbes Ohrenschmalz, das ist auch die am meisten verbreitete Form. Dadurch wird der Ohr-Kanal sozusagen geschmiert und verhindert dadurch, dass Dreck hineinkommt und die Ohren anfangen zu jucken.

Weiß und trocken

Weißes und trockenes Ohrenschmalz ist auch weit verbreitet. Menschen, die kaum Körpergeruch produzieren, haben meist diese Farbe. Es kann aber auch bedeuten, dass der Körper unter einem Vitaminmangel leidet, meist Eisen oder Kupfer.

Braun oder schwarz

Altes Ohrenschmalz, der sich schon länger im Ohr befindet, hat normalerweise eine dunklere Farbe. Entdeckst du aber braunes oder schwarzes Ohrenschmalz, kann das ein Zeichen von Stress sein und dass du unbedingt mal zur Ruhe kommen sollst.

 

Grau

Graues Ohrenschmalz? Hört sich erst einmal seltsam an, doch es ist einfach ein Zeichen dafür, dass das Ohrenschmalz seinen Job macht und das Ohr beschützt. Die gräuliche Farbe zeigt einfach nur, dass sich etwas Schmutz im Ohr angesammelt hat.

Rot/blutig

Ist das Ohrenschmalz mal rot oder blutig-rot, könnte es bedeuten, dass der Ohr-Kanal verletzt wurde, oder dass du deine Infektion im Ohr hast. Fällt dir so etwas auf, solltest du einen Arzt aufsuchen, damit du auf der richtigen Seite bist.

Flüssig

Es ist ziemlich normal, flüssiges Ohrenschmalz zu haben, das in kleinen Mengen durch den Ohr-Kanal fließt. So bleibt das Ohr weiterhin sauber. Kommt es aber mal in größeren Mengen, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass du eine Verletzung im inneren Ohr hast, oder in irgendeiner Form eine Infektion im Ohr bekommst. In solchen Fällen solltest du auch unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Fauliger Geruch

Faulig riechendes Ohrenschmalz kann bedeuten, dass du an einer Ohren-Infektion leidest und irgendetwas im Ohr den Durchlauf blockiert.

 

Falls die Farbe deines Ohrschmalzes sich von Zeit zu Zeit unterscheidet, musst du keine Sorgen haben. Solltest du aber bemerken, dass sich das Schmalz sehr stark verändert hat, solltest du einen Arzt aufsuchen.

Teile diese Information bitte mit deinen Freunden, damit sie auch erfahren, welches Ohrenschmalz sie beobachten sollten. Du weißt nie, wem du damit hilfst!