Die 8 besten Obstsorten für deinen Organismus

55 total views, 2 views today

Ernährungsexperten erinnern uns ständig daran, wie wichtig es ist, täglich verschiedene Obstsorten zu verzehren, um unsere Gesundheit zu pflegen.

Auch wenn alle Früchte gesund sind, können wir von bestimmten Obstsorten ganz besonders profitieren. Deshalb sollten sie in unserem Ernährungsplan auf keinen Fall fehlen.

Entdecke in diesm Artikel, welche 8 Obstsorten am wichtigsten sind, um dich gesund und voller Energie zu ernähren.

1. Avocado

Viele ignorieren, dass die Avocado eine Obstsorte ist und außerdem zu den gesündesten gehört. Sie bietet uns einen Großteil der Nährstoffe, die wir täglich benötigen.

Es sind auch viele, die Avocados nicht essen, weil sie der Meinung sind, dass sie dick machen. Dies ist falsch. Die Fettsäuren dieser Frucht sind sehr gesund und helfen sogar, das Gewicht in Schach zu halten.

Mit einer halben Avocado am Tag erhalten wir eine große Menge Eiweißstoffe, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und notwendige Fettsäuren.

2. Kokosnuss

Kokosnuss ist ein wunderbares Geschenk der Natur, das immer begehrter wird. Sowohl Kokoswasser, als auch das Fruchtfleisch sind sehr nährwertig und der Geschmack sehr lecker.

Mit dem Fruchtfleisch kannst du Kokosmilch herstellen und die überbleibenden Reste für die Zubereitung eines Kuchens oder von Keksen verwenden.

Extra natives Kokosöl wird als Ernährungszusatz eingenommen und hat sich als hervorragend für kosmetische Behandlungen erwiesen.

3. Ananas

Die Ananas wirkt entschlackend und beseitigt restliche Giftstoffe. Sie ist ideal für die Verdauung von Fetten und Proteinen, verhindert Wassereinlagerungen und fördert die Reststoffausscheidung.

Diese Frucht enthält Enzyme, welche die Verdauung fördern. Damit kann Übersäuerung, schlechter Verdauung oder Verstopfung vorgebeugt werden. Die Ananas eignet sich bestens als Nachtisch nach deftigen Fleisch- bzw. Fischgerichten.

4. Papaya

Die Papaya ist ebenfalls eine tropische Frucht, die verdauungsfördernde Enzyme enthält und deshalb sehr zu empfehlen ist. Diese Obstsorte eignet sich bestens gegen Darmparasiten, vor allem, wenn du die Samen ebenfalls isst.

Sie enthält Antioxidantien, wie Vitamin C und Betacarotin, die zur Vorsorge gegen vorzeitige Alterung sehr nützlich sind.

Tipp: Bereite dir einen Smoothie aus Ananas und Papaya mit etwas Wasser zu und trinke diesen täglich vor dem Frühstück auf nüchternen Magen, um Entzündungen des Verdauungssystems vorzubeugen.

5. Apfel

Der Apfel ist der König der Obstsorten. Auch wenn es sehr simpel klinkt, rieten früher die Ärzte täglich einen Apfel zu essen, um einen Arztbesuch zu verhindern. Äpfel regeln und stabilisieren nämlich unseren Organismus. Darüber hinaus handelt es sich um eine heimische, preiswerte Obstsorte.

Äpfel stellen ein natürliches Antazidum dar und haben entzündugshemmende Eigenschaften für die Harnwege und den Verdauungstrakt.

Wichtig ist, immer naturbelassene Äpfel zu kaufen, um auch die Schale nutzen zu können, die reich an Ballaststoffen ist.

6. Zitrone

Zitrusfrüchte sind unentbehrlich für die Stärkung unseres Immunsystems und zur Körperentschlackung.

Die Zitrone beseitgt Giftstoffe und überschüßige Flüssigkeit, erleichtert die Leber- und Nierenfunktionen und alkalisiert unseren Organismus, was zur Vorbeugung von zahlreichen Erkrankungen dient.

Die Zitronenschale enthält ebenfalls zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften, deshalb sollten diese immer unbehandelt sein.

Ein Glas Zitronenwasser sollte morgens auf nüchternen Magen nie fehlen.

7. Grapefruit

Nicht jeder mag Grapefruit, weil diese sehr sauer und bitter ist. Trotzdem solltest du wissen, dass gerade dieser Geschmack ein Hinweis  über den Gehalt ihrer Nährstoffe gibt. Diese sind für die Leber sehr nützlich, die die Funktion der Blutreinigung hat.

Die Grapefruit unterstützt auch die Beseitigung von Wassereinlagerungen und verbessert die Nierenfunktionen.

Täglich eine halbe oder ganze Grapefruit am Abend vor dem Schlafengehen und in Kürze wirst du eine Besserung bemerken.

8. Trauben

Trauben sind sehr beliebt, weil sie starke verjüngende Eigenschaften haben. Deshalb können wir auf dem Markt Traubenkernöl und Resveratrol finden, die als Gesundheitselixir gelten.

Direkt die Trauben mit Haut und Kernen zu essen (aus ökologischem Anbau) ist jedoch wesentlich preiswerter. Du kannst auch einen leckeren Saft herstellen, um aus ihnen Nutzen zu ziehen.

Trauben wirken entschlackend, reduzieren hohe Cholesterinwerte, haben krebsvorbeugende Eigenschaften und sind ein hervorragender Verdauungsregler.