Die 10 besten Möglichkeiten, Aknenarben natürlich zu entfernen

Akne ist ein extrem allgemeines Problem unter Leuten jeden Alters, besonders unter Jugendlichen und Frauen. Akne tritt häufig in Zeiten hormoneller Ungleichgewichte im Körper auf. Hormonelle Veränderungen bewirken, dass die Drüsen mehr Öl produzieren als normal, wodurch die Hautporen verstopft werden und Bakterien wachsen können.

Der Umgang mit Akne ist eine Sache, aber das Problem wird schlimmer, wenn die Akneausbrüche hässliche Narben hinterlassen, die nicht so leicht weggehen. Narben sind ein Zeichen dafür, dass Akne der Haut großen Schaden zugefügt hat. Aknenarben können auf jedem Hauttyp gefunden werden, und die Narben sind normalerweise dunkelrot oder braun mit einer unebenen, löchrigen Textur.

Je nach Schweregrad können Aknenarben Wochen, Monate oder länger dauern. Um mit diesen hartnäckigen Narben fertig zu werden, sind viele Menschen auf chemische Cremes und teure Behandlungen angewiesen. Wenn Du eine sicherere Alternative willst, um die Narben loszuwerden, versuche ein paar einfache und effektive Hausmittel.

Diese Mittel können zwar keine Ergebnisse an einem Tag bringen, sind aber sicher und ohne Nebenwirkungen. Bevor Du die Mittel ausprobierst, bedenke, dass Du Geduld haben musst.

Hier sind 10 Möglichkeiten, um Aknenarben natürlich zu entfernen

1. Aloe Vera

Aloe Vera ist aufgrund seiner entzündungshemmenden und antibakteriellen Eigenschaften ein natürlicher Narbenentferner. Da es ein natürlicher Weichmacher ist, hilft es, geschädigte Haut zu reparieren und das Wachstum gesunder Haut zu fördern. Es verbessert auch die Elastizität des neu gebildeten Gewebes.

  • Ein Aloe-Vera-Blatt aufschneiden und das Gel ausschöpfen. Das Gel auf die Narben auftragen und mit kreisenden Bewegungen einmassieren. Nach 30 Minuten abspülen. Täglich 2 bis 3 Mal auftragen.
  • Alternativ kannst Du 1 Esslöffel frisch extrahiertes Aloe Vera Gel und 2 oder 3 Tropfen ätherisches Teebaumöl mischen. Auf die betroffenen Stellen auftragen. Nach 10 bis 15 Minuten mit kaltem Wasser abspülen. Einmal täglich anwenden.

 

2. Zitrone

Zitrone wirkt wie ein natürliches Bleichmittel und hilft, jede Art von Narben auf der Haut aufzuhellen. Es entfernt auch abgestorbene Hautzellen, fördert das Wachstum neuer Hautzellen und verbessert die Hautelastizität. Außerdem hilft das Vitamin C in der Zitrone beim Wiederaufbau von Kollagen. Es gibt folgende Mittel, die Du nach Deinen Wünschen auswählen kannst.

  • Etwas Zitronensaft mit den Fingerspitzen oder einem Wattebausch direkt auf die Narben auftragen. Das Ganze 10 Minuten ruhen lassen und dann mit Wasser abwaschen. Mach dies 1 oder 2 mal am Tag.
  • Mixe gleich viel Zitronensaft und Honig zusammen. Verwende einen Wattebausch, um die Mischung auf die betroffene Stelle aufzutragen. Etwa 10 bis 15 Minuten einwirken lassen. Mit Wasser abwaschen und trocken tupfen. Mach das einmal täglich.
  • Vermische 1 Teelöffel Zitronensaft mit 1 Teelöffel Vitamin E Öl. Trage es vor dem Schlafengehen auf die Aknenarben auf und wasche es am nächsten Morgen ab. Einmal täglich durchführen.

Vorsicht: Nach dem Auftragen von Zitronensaft auf die Haut, nicht in die Sonne gehen.

3. Apfelessig

Die saure Eigenschaft des Apfelessigs hilft, die Pigmentierung in der Haut aufzuhellen und so das Auftreten von Aknenarben zu reduzieren. Er stimuliert auch die Kollagenproduktion, repariert Zellen und entfernt abgestorbene Hautzellen. Zudem gleicht der Apfelessig den Hautton aus und kann zukünftige Narbenbildung verhindern.

  • Mixe gleiche Mengen rohen, ungefilterten Apfelessig und Wasser miteinander. Tauche einen Wattebausch hinein und lege ihn auf die Narben. 5 Minuten einwirken lassen und dann mit Wasser abspülen. Tue dies einmal täglich.
  • Alternativ kannst Du 2 Esslöffel rohen, ungefilterten Apfelessig mit ½ Tasse Wasser und 2 Esslöffel Honig mischen. Verwende einen Wattebausch, um ihn auf die Aknenarben aufzutragen. Lass es 10 bis 15 Minuten einwirken und spülen es dann mit klarem Wasser ab. Verwende dieses Mittel einmal täglich.

4. Kokosöl

Kokosöl ist eine reichhaltige Quelle an Vitamin E und Fettsäuren, die das Hautgewebe reparieren und es gesund und frei von Narben und Flecken halten. Als gute Feuchtigkeitscreme versorgt Kokosöl die Haut mit Feuchtigkeit und lässt Narben weniger auffallen.

  • Ein wenig warmes Kokosöl direkt auf die Narben auftragen. Massieren Sie den betroffenen Bereich für 5 bis 10 Minuten. Lassen Sie es mindestens 1 Stunde ruhen, bevor Sie es mit lauwarmem Wasser abspülen.
  • Eine andere Möglichkeit ist, einige Tropfen Lavendelöl in 1 Esslöffel Kokosöl zu mischen, es auf die betroffene Stelle aufzutragen und einige Minuten lang sanft zu massieren. Nach 20 bis 30 Minuten mit lauwarmem Wasser abspülen.

Wiederhole eines dieser Mittel ein- oder zweimal täglich über mehrere Wochen.

5. Vitamin E Öl

Eine andere einfache Behandlung für Aknenarben ist Vitamin E. Es arbeitet als wirkungsvolles Antioxidans, das helfen kann, Narben zu verblassen. Es hält die Haut feucht, hilft, beschädigtes Gewebe zu reparieren und gleicht den Hautton aus, um das Auftreten von Narben zu minimieren.

  • Einfach das Ende einer Vitamin-E-Gel-Kapsel punktieren und den Inhalt entnehmen. Trage das Öl 2 bis 3 mal täglich direkt auf die vernarbte Haut auf.
  • Alternativ kann der Inhalt von 1 Kapsel Vitamin E mit 1 Teelöffel Rizinusöl gemischt werden. Vor dem Schlafengehen auf die betroffene Haut auftragen. Über Nacht einwirken lassen und am nächsten Morgen mit lauwarmem Wasser abspülen. Täglich wiederholen, bis die Narben verblassen.

6. Natron

Du kannst auch Natron verwenden, um Aknenarben zu entfernen. Es wirkt wie ein mildes Peeling, um das Narbengewebe Schicht für Schicht auszubleichen.

  1. Ca. 2 Teelöffel Natron in eine kleine Schale geben.
  2. Etwas Wasser hinzufügen, gerade genug, um eine dünne Paste zu machen.
  3. Trage die Mischung auf Deine Aknenarben auf.
  4. Lasse es ein paar Minuten einwirken, dann abspülen.
  5. Wiederhole es einmal täglich für mehrere Wochen, um Deine Aknenarben zu verblassen.

Hinweis: Das Natron nicht länger als 2 Minuten auf der Haut belassen, da es auf der Haut rau sein kann. Wenn es die Haut austrocknet, kannst Du mit einer leichten Feuchtigkeitscreme nachbehandeln. Verwende dieses Mittel nicht, wenn Du eine empfindliche Haut hast.

7. Kartoffeln

Kartoffeln sind ein weiteres wirksames Hausmittel gegen Aknenarben. Der hohe Stärkegehalt der Kartoffeln hilft, Narben und Unreinheiten zu beseitigen.

  • Reibe 1 große Kartoffel und siebe sie durch ein Käsetuch, um den Saft zu erhalten. Trage diesen Saft auf Deine Aknenarben auf. 20 Minuten einwirken lassen, dann das Gesicht abspülen.
  • Alternativ kannst du eine Kartoffel in dicke Scheiben schneiden. Reibe 1 Scheibe auf Deine Haut für 1 Minute, dann lass den Saft für 15 bis 20 Minuten auf Deinem Gesicht. Danach mit Wasser abspülen.

Verwende eines dieser Mittel 2 oder 3 Mal täglich, bis die Narben verschwinden.

8. Kakaobutter

Kakaobutter ist ein großartiger Feuchtigkeitsspender für die Haut. Es wird leicht in die Dermisschicht der Haut aufgenommen, wodurch sich die Feuchtigkeit einschließen kann. Sie hält die Haut feucht und unterstützt das Nachwachsen des Hautgewebes in einem schnelleren Tempo, was wiederum die Narben reduziert. Kakaobutter verbessert auch den Teint und die Textur der Haut.

  1. Eine kleine Menge Kakaobutter direkt auf die Narben auftragen.
  2. In kreisenden Bewegungen einmassieren, damit die Kakaobutter in die Haut einzieht.
  3. Tu dies täglich vor dem Schlafengehen. Wasche es am nächsten Morgen ab.

9. Kurkuma

Wenn es um Aknenarben geht, ist Kurkuma sehr effektiv. Curcumin, der Wirkstoff der Kurkuma, ist mit hautheilenden Eigenschaften ausgestattet. Es hat entzündungshemmende Eigenschaften, die helfen, die Akne und Narben im Gesicht zu heilen. Außerdem hat Kurkuma regenerative Eigenschaften, die den Heilungsprozess beschleunigen.

  • Mische 1 Esslöffel Kurkumapulver mit etwas Zitronensaft zu einer Paste. Trage es auf die Narben auf. Nach 15 Minuten mit lauwarmem Wasser abwaschen. Trocken tupfen und eine leichte Feuchtigkeitscreme auftragen. Tu dies zweimal täglich.
  • Alternativ: 1 Teelöffel Kurkumapulver, 1 Esslöffel Naturjoghurt und 1 Teelöffel Kokosöl mischen. Auf die betroffene Stelle auftragen. Lasse es trocknen. Mit nassen Fingern eine Minute lang sanft auf der Haut schrubben. Mit lauwarmem Wasser abwaschen. 2 oder 3 Mal pro Woche wiederholen.

Hinweis: Kurkuma befleckt die Kleidung, also achte darauf, die Paste nicht zu verschütten.

 

10. Honig

Honig ist ein hervorragender Feuchtigkeitsspender für die Haut und reich an antibiotischen und heilenden Eigenschaften. Er kann helfen, Akne zu behandeln sowie die geschädigte Haut zu heilen, indem er die Ansammlung von abgestorbenen Hautzellen verhindert und die Regeneration des Hautgewebes stimuliert.

  • Etwas Honig auf die Narben auftragen, mit einem Verband abdecken und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen mit warmem Wasser abwaschen. Täglich vor dem Schlafengehen wiederholen.
  • 2 oder 3 Aspirintabletten zu einem Pulver zerdrücken und dann in 2 Teelöffel Honig mischen. Auf die Narben auftragen und 15 Minuten einwirken lassen. Mit lauwarmem Wasser abwaschen. Einmal täglich anwenden.

Zusätzliche Tipps

  • Vermeide es die Akne zu kratzen, zu pressen oder zu quetschen, da dies zu hartnäckigen Narben führen kann.
  • Berühre den von der Akne betroffenen Bereich nicht zu viel, da Schmutz und Bakterien aus deinen Händen zu Infektionen und Narbenbildung führen können.
  • Vermeide zu viel Sonneneinstrahlung. Die ultraviolette (UV-) Strahlung der Sonne kann Narben hervorheben.
  • Verwende pflanzliche und chemikalienfreie Hautpflegeprodukte, da Chemikalien das Narbenrisiko erhöhen können.

776 total views, 2 views today

21Shares