Das sind wirklich tolle Tipps! Eine schönere Brust mit wenig Aufwand? So funktioniert es!

3,445 total views, 2 views today

Ein gesunder Lebensstil und etwas Sport sind essenziell, um einen starken und gesunden Körper zu bekommen. Für die unter euch, die auch gerne eine schöne Brustform fördern möchten, haben wir diese Yoga-Tipps zusammengestellt.

 

Das Dreieck

Das Dreieck

PixabayDas Dreieck oder auch Trikonasana genannt, hilft den Brustkorb und die Wirbelsäule zu stärken und verbessert die Blutzirkulation.

Um diese Übung auszuführen, stellt man die Beine auseinander. Der linke Fuß sollte im 90 Grad Winkel sein und der Rechte im 15 Grad Winkel. Die linke Hand berührt den linken Knöchel und der rechte Arm wird Richtung Himmel gestreckt. Dabei sollte man mit dem Körper eine gerade Linie bilden. Der Kopf und der Blick schauen hoch zum Arm. Die Übung wird auf der anderen Seite wiederholt.

 

Der Krieger

Der Krieger

PixabayDie Position des Kriegers oder Virabhadrasana ist eine häufig zu findende Position beim Yoga. Sie ist ebenfalls sehr gut für die Dehnung des Brustkorbes.

Die Füße werden nach hinten weit voneinander aufgestellt. Beim Heben der Arme ist es wichtig, die Schultern trotzdem entspannt zu halten. Der Blick geht dabei nach oben auf die Hnadgelenke.

 

Die Kobra

Die Kobra

PixabayDie Position der Kobra oder Bhujangasana ist gut für die Lunge und die gesamte Körperhaltung. Diese Position kann man in etwas abgewandelten Formen ausführen.

Bei dieser Position liegt man auf dem Bauch und atmet ein. Von dort hebt man langsam die vordere Körperhälfte und lässt die untere Körperhälfte die ganze Zeit abgelegt am Boden. Das Hauptgewicht tragen nun die Arme und Beine. Die Atmung ist gleichmäßig und der Körper wird anschließend wieder komplett abgelegt.

 

Bogenhaltung

Bogenhaltung

PixabayDiese Position hilft sehr gut gegen Rückenschmerzen und unterstützt die Wirbelsäule. Ein Bein wird in die Höhe genommen und das Fußgelenk gegriffen. Der freie Arm wird für die Balance nach oben genommen.

 

Der unterstützte Handstand

Der unterstützte Handstand

PixabayDie Position Salamba Sirsasana ist etwas für die Fortgeschrittenen. Sie stärkt die Muskeln des Brustkorbes und der Wirbelsäule, zudem verbessert sie die Durchblutung.

Man beginnt diese Haltung auf den Knien und legt die Unterarme auf den Boden. Die Arme werden dann hinter dem Kopf verschräünkt, um den Kopf und den Hals zu unterstützen. Die Knie werden gebeugt und die Füße langsam gehoben. Diese Position sollte zwischen 30 Sekunden und zwei Minuten gehalten werden.

Teile diese Tipps mit deinen Freunden!