Das sind die 6 verräterischen Anzeichen, dass du zu wenig trinkst!

Höchste Zeit, ein Glas Wasser zu trinken!

Wir wissen all, dass ausreichend Trinken äußerst wichtig ist. Ohne genug Flüssigkeit geht es uns sehr schnell schlecht und unser Körper kann wichtige Prozesse nicht mehr richtig durchführen.Vor allem, wenn es heiß ist oder beim Sport und man viel schwitzt, muss man auf genug trinken achten. Dein Körper teilt dir mit Signalen sofort mit, wenn es mehr braucht. Das hier sind die Anzeichen!

 

Wenn du eins dieser Symptome merkst, bist du wahrscheinlich schon dehydriert.

Wusstest du…?
Man sollte nie eiskalt gekühltes Wasser trinken. Besser ist, wenn es Zimmertemperatur oder nur leicht kühl ist. Dein Magen kann sich nämlich von einer zu niedrigen Temperatur erschrecken, was zu Beschwerden führt. Vor allem im Sommer, wenn man zu einem eiskalten Getränk am meisten verleitet wird, sollte man eher warme Getränke zu sich nehmen. Sonst verbraucht der Körper viel Energie damit, die Flüssigkeit im Magen auf Körpertemperatur zu bringen und heizt sich so nur weiter auf. Also lieber eine Tasse Tee in der Sonne, als eine kalte Cola!

1. Kopfschmerzen und Schwindel
Das it eins der offensichtlichsten und auch häufigsten Beschwerden von mangelndem Trinken. Kopfschmerzen verspüren wir in diesem Fall sehr schnell, da die Feuchtigkeit aus dem Gehirn extrahiert wird. Aus diesem Grund kannst du dich darauf auch schwindelig fühlen.

zu wenig trinken

2. Verstopfung oder dunkler Urin
Mangelnde Feuchtigkeit kann sich auch in deinem Magen-Darm-Trakt deutlich machen. Trinkst du zu wenig, entzieht dein Körper mehr Flüssigkeit aus deinem Stuhl. Das kann sehr schnell zu schwerem Stuhlgang oder Verstopfung führen. Auch an der Farbe des Urins, erkennt man diesen Mangel. Er ist dann nämlich dunkel, anstatt ein gesundes hellgelb.

3. Schlechter Atem
Wenn du zu wenig trinkst, produziert dein Körper zu wenig Speichel. Aus diesem Grund werden Bakterien und Pilze nicht richtig von deiner Zunge weggespült und es entwickelt sich schlechter Atem. Besser du trinkst in diesem Fall, anstatt ein Kaugummi zu essen!

4. Erschöpfung
Nicht nur Schlaf und Essen beeinflussen die Kraft und Energie die du tagsüber empfindest. Das nächste Mal, dass du dich träge fühlst, solltest du mal versuchen viel zu trinken. Du fühlst dich danach erfrischt und dein Körper und Geist viel wacher!

5. Gelenk- oder Muskelschmerzen
Wenn dein Körper dehydriert ist, werden das langfristig auch deine Gelenke und Muskeln bemerken. Die Schicht, die zwischen deine Gelenken sitzt und sie schützt, trocknet dann aus. Du verspürst mehr Reibung und dadurch auch Schmerzen.

6. Trockne Haut und Lippen
Die Haut braucht Feuchtigkeit, um ihre Elastizität beizubehalten. Du siehst älter aus und bekommt auch mehr Falten, wenn du nicht genug trinkst. Auch der Zustand der Lippen verschlechtert sich, sie werden schneller und öfter rissig.

1,325 total views, 6 views today

54Shares