Das perfekte Make-up für helle Hauttypen

Das perfekte Make-Up für helle Hauttypen? Kein Problem. Vor allem wirkt der Porzellan-Teint, der besonders hell ist, äußerst feminin. Dieser Porzellan-Teint kommt besonders gut zur Geltung, wenn die Frau das richtige Make-Up verwendet. Vor allem wirkt die helle Haut bei sanften Farbtönen intensiver. Wichtig: Zu viel Make-Up sorgt für eine unnatürliche Wirkung der hellen Haut.

Der helle Hauttyp

Frauen mit einer hellen Haut wünschen sich einen ausdruckskräftigen Blick. Sie möchten nicht nur Pigmentflecken überdecken, sondern ihren Teint perfekt in Szene setzen. Das Problem der hellen Haut sind Rötungen. Vor allem kommen Rötungen bei hellen Hauttypen stärker und intensiver zur Geltung als bei dunkleren Hauttypen. Ebenfalls wirkt eine helle Haut immer wieder blass. Vor allem im „falschen“ Licht wirkt das Gesicht der Frau blutleer. Mit dem richtigen Make-Up im Gesicht sorgt die Frau nicht nur für einen frischeren Ausdruck, sondern gleichzeitig auch für eine Reduktion von diversen Unebenheiten im Gesicht. Bevor man sich mit dem Make-Up schminkt, ist aber die Vorbereitung wichtig. Diese umfassen die Reinigung und die gründliche Pflege der Haut. Das Reinigungsprodukt sollte ebenfalls nach dem Hauttyp gewählt sein. Die Pflege der Haut erfolgt mit einer Feuchtigkeits-Creme. Hier bereitet man die Haut auf das auftragende Make-Up vor.

Den Teint in Szene setzen

In erster Linie hat das Make-Up die Aufgabe, dass es den Teint der Frau erstrahlen lässt. Somit eignen sich Make-Up Produkte, die den Teint zart überdecken und dennoch das helle Gesicht perfekt in Szene setzen. Vor allem sorgen professionelle Kosmetikprodukte für den sichtbaren Erfolg. Wichtig ist die Abstimmung der Hautfarbe mit den Farbnuancen des Make-Ups. Das bedeutet: Bei der Entscheidung von Lippenstift und Lidschatten ist es ebenfalls erforderlich, dass man auf die Hautfarbe achtet. Vor allem Frauen mit heller Haut und blonden Haaren sollten bei der Wahl ihres Make-Ups und der Lidschatten wie Lippenstifte auf kühlere Farbtöne konzentrieren. Vor allem wirken bläuliche oder auch rosa Farben natürlich für die helle Haut. Auch Mauve ist eine empfohlene Farbe für helle Hauttypen. Hat die Frau zwar eine helle Haut, aber eine dunkle Haarfarbe, eignen sich braune Farben sowie auch Pflaume. Andere Farbkonstellationen könnten künstlich wirklich und somit den natürlichen Effekt der hellen Haut zerstören.

Die Reinigung und Pflege der Haut

Möchte die Frau einen natürlichen Look – etwa für die Freizeit oder ihren Job – anwenden, ist zuerst eine pflegende Creme notwendig. Diese Creme sollte mit einer hohen Feuchtigkeit ausgestattet sein. Ebenfalls haftet das Make-Up besser, wenn die Haut darunter gereinigt ist. Ein grüner Abdeckstift hilft bei der Überdeckung von Unreinheiten und Rötungen im Gesicht. Diese Unreinheiten sollten tupfend überdeckt werden. Auch bei Augenringen helfen verschiedene Produkte sowie Tipps und Tricks. Oftmals unterstützt auch der Verkäufer/die Verkäuferin bei der Wahl der Produkte gegen Augenringe. Ebenfalls ist die Vorbereitung für das Make-Up wichtig. Nur wenn im Vorfeld die Haut gereinigt ist und auch behandelt wurde, wirkt das Make-Up besser. Des Weiteren haftet das Make-Up länger. Tipp: Der Übergang zum Hals sollte weiß geschminkt sein. Das sorgt dafür, dass kein „unschöner“ Rand entsteht. Besonders sind Produkte aus einer flüssigen Konsistenz geeignet. Nach dem Schminken mit hellen Farben ist ein Puder von Vorteil. Dieses lässt die Haut natürlich wirken. Ebenfalls eignen sich für die Wangen etwa rosiges Rouge oder auch Perlmutt-Farben. Das betont vor allem die Wangen und sorgt für eine natürliche Farbe. Das Puder sollte mit einem großen Pinsel aufgetragen werden. Ein metallischer Lidschatten sorgt für sogenannte „strahlende“ Augen. Für die Lippen eignet sich ein Glanz-Lippenstift – auch ein pflegender Lippen Balsam kann verführerische Lippen erzeugen. Für den perfekten Porzellan-Teint eignen sich ebenfalls zartrosa Wangen.

Farben und Formen

Für das perfekte Make-Up benötigt die Frau folgende Produkte: Eine Feuchtigkeitscreme, einen Abdeckstift bzw. Concealer, eine Foundation (vorzugsweise flüssig), einen Blush mit einem Perlmutt-Effekt sowie einen Lidschatten in Pastellfarben und auch einen glänzenden Lippenstift (vorzugsweise zartrosa). Bei hellen Hauttypen ist die Farbauswahl besonders wichtig. Schlussendlich möchte man keine unnatürliche Haut zaubern. Helle Haut benötigt helle Farben. Klassische Farben sind Rosa, Anthrazit sowie Mauve oder auch Lachs. Ebenfalls gibt es den „Nude-Effekt“ bei hellen Hauttypen. Den perfekten „Nude-Effekt“ erzielt man mit Pastellnuancen. Bei braunen Haaren ist es wichtig, dass man auf warme Farben setzt. Vorsichtig: Die Farben sollten nicht nur warm sein, sondern auch matt. Das bedeutet: Pflaumennuancen sowie auch die Farbe Rot mit einem sanften Braunstich. Auch Amber ist empfehlenswert.

Der Prozellan-Teint – eine Anleitung

Viele Frauen mit heller Haut möchten den Porzellan-Teint. Diesen erreicht man unter Anwendung der folgenden drei Tipps und Tricks. Zuerst sollte die Frau die Haut hydratisieren. Das bedeutet, dass die Haut glatt und perfekt gereinigt werden muss. Vor dem Schminken mit dem richtigen Make-Up ist die Reinigung und Pflege äußerst wichtig. Das sorgt auch dafür, dass die Haut den ganzen Tag elastisch und feucht bleibt. Nach der intensiven Reinigung ist es wichtig etwaige Unreinheiten zu kaschieren. Rötungen und Unebenheiten entfernt man nicht mittels Make-Up, sondern mittels der Vorbereitung vor dem Auftragen. Es gibt diverse spezielle Produkte, wie etwa die unterschiedlichen Anti-Augenringe-Produkte, sowie auch diverse Abdeckstifte. Mit Tupfbewegungen ist es wichtig, dass die Unebenheiten entfernt werden. Danach wird der Teint egalisiert. Die Frau erreicht einen samtigen und homogenen Effekt, wenn eine flüssige – leicht mit Puder versetzte – Make-Up Variationen aufgesetzt wird. Hier gibt es Foundation, die das perfekte Ergebnis mit sich bringen. Bei der Wahl des Produkts ist es wichtig, dass die Frau vor de Kauf die Foundation am Handrücken testet.

Tipps und Tricks für das perfekte Make-Up

Das perfekte Make-Up für helle Hauttypen im Detail bedeutet erstmals die Verwendung des Perlmutt-Blush. Hier ist natürliche und transparente Haut gefragt – schlussendlich gibt es die Wahl zwischen Puder oder Creme. Bei einem eher rosigen Blush mit sogenannten Lichtreflexen sorgt die Frau für eine perfekte Haut. Beim Lidschatten ist eine metallische Farbe von Vorteil. Auf den ersten Blick verleiht der metallische Lidschatten ein intensives Strahlen des Gesichts und der Augen. Möchte man jedoch einen weichen Augenaufschlag erzielen, sind Pastelltöne vorwiegend geeignet. Diese sind in Verbindung mit der hellen Haut äußerst vorteilhaft. Bei Goldtönen sorgt man nochmals für eine sanftere Haut und Wirkung. Bei den Lippen sind vorwiegend Gloss-Lippenstifte zu verwenden. Diese präsentierten einen perfekten Teint für helle Hauttypen. Rosa, Mauve oder Lachs sorgen für einen romantischen und sehr natürlichen Effekt bei der Frau. Somit erscheint das Gesicht nicht „zu hart“. Möchte man jedoch lieber der „sonnige“ Typ sein, entscheidet man sich für Selbstbräuner. Diese sorgen ebenfalls für den perfekten Teint und präsentieren die Haut in einem neuen Licht.