Brazilian Body im Trend: Haare blondieren statt rasieren!

11 total views, 1 views today

Die Brasilianer, das muss man neidlos anerkennen, haben ein untrügliches Gefühl für ihren Körper und dafür, wie man ihn am besten in Szene setzt. Auch das Thema Enthaaren wird in Brasilien auf sehr kreative und experimentierfreudige Weise umgesetzt. Nach dem Waxing kommt ein neuer Trend vom Zuckerhut zu uns: der Brazilian Body Veil!

Der Begriff Brazilian Body Veil sagt schon ein wenig darüber aus, was er ist, bzw. was er nicht ist. Der Schleier (=veil), der auf der Haut liegen bleiben darf, ist der Gegenentwurf zum Rasieren oder dem Waxing, also dem Entfernen von Körperhaaren. Beim Brazilian Body Veil kommt ein wenig die Idee zur Geltung, dass die Härchen, egal wie sie beschaffen sein mögen, automatisch nach einer Weile, die man genussvoll unter den Sonnenstrahlen verbracht hat, eine blonde Tönung annehmen. Der Body Veil greift dieses Phänomen auf, beschleunigt es aber mit den entsprechenden Mitteln.

The Brazilian way: Tönen statt Ausrupfen

Das Prozedere, das nötig ist, um die Haare auf dem Körper, also an Armen und Beinen, unter den Armen und in der sogenannten Bikini-Zone, blond erscheinen zu lassen, ähnelt ein wenig der Tönung des Haupthaars. Das heißt, es werden beim Brazilian Body Veil eine Kolorationsflüssigkeit und eine Entwicklungsflüssigkeit zusammen gebracht. Das Ergebnis ist eine leicht färbende Substanz, die auf die Haut aufgetragen wird.

Nach einer kurzen Einwirkzeit von zehn Minuten wird die Flüssigkeit abgespült, vergleichbar dem Ausspülen von Tönungsprodukten aus den Haaren auf dem Kopf. Die Körperhaare zeigen sich nun als ein goldener Flaum, der schon sehr nach “Beach Life” aussieht.

Was ist anders, was ist besser?

Wenn Sie das Thema von mehreren Seiten betrachten, also auch die Alternativen zu dieser Prozedur betrachten, können Sie einige Vorteile heraus arbeiten. Der Brazilian Body Veil wirkt sehr natürlich und auch ein bisschen erotisch, denn Körperhaare sind nun einmal auch anziehend, vorausgesetzt, sie treten nicht in dunklen Büscheln auf. Das heißt, dass diese Methode schon einmal die “ganz mit Haaren, wie Gott mich schuf” Variante klar übertrifft.

Aber auch gegenüber dem ständigen Rasieren oder dem regelmäßigen Waxing zeigt der Brazilian Body Veil seine Stärken. Nichts ist peinlicher, als den Arm zu heben und nach gewachsene Stoppeln zu präsentieren. Und zum Waxing muss man leider auch sagen, dass es etwas für hart gesottene Frauen ist. Das heiße Wachs, das Abziehen der Streifen – das klingt nicht schön. Der goldene “Schleier” steht für Natürlichkeit, aber auch für ein sonniges Gefühl auf der Haut.