Bambustee ist gesund und bekömmlich

10 total views, 1 views today

Ein Tee aus Asien gewinnt immer mehr Tee-Liebhaber. Es handelt sich dabei um Bambustee. Warum kann Bambustee auch Ihre Gesundheit unterstützen? Welche positiven Eigenschaften hat der Bambustee? Wie bereiten Sie einen Bambustee zu? Lesen Sie diesen Artikel und erfahren Sie mehr über diese gesunde Teesorte.

Bei Bambus handelt es sich nicht um einen Baum, sondern um ein schnell wachsendes Gras. Vom Bambusgras gibt es mehr als eintausend Arten und über 70 Gattungen.

Woher kommt der Bambustee?

Der Bambus ist in Südostasien und auf den Inseln im Pazifik und im indischen Ozean beheimatet. Seit Jahrtausenden sind den Ureinwohnern dieser Gegenden die gesundheitsfördernden Eigenschaften des Bambus bekannt. Für den Bambustee werden die jungen Bambusblätter verwendet, die nur etwa 6 Wochen im Jahr geerntet werden können.

Welche positiven Eigenschaften kann Bambustee auf Ihre Gesundheit haben?

Da Bambustee – im Gegensatz zu manch anderen Teesorten – kein Teein und kein Koffein enthält, kann er auch von empfindlichen Personen und Kindern getrunken werden. Bambustee ist ein hervorragender Durstlöscher und er schmeckt auch gut. Genießen Sie Bambustee – am besten ungesüßt – jeden Tag. Dieser Tee ist mild und reizt Ihre Mundschleimhaut nicht.

Bambustee hat daneben noch weitere positive Eigenschaften:

  • Er wirkt entwässernd und kann Ihren Harnfluss erhöhen.
  • Bambustee regt die Verdauung an, besonders dann, wenn Sie ihn direkt nach dem Essen trinken.
  • Durch den Genuss von Bambustee wird Ihr Stoffwechsel angeregt. Dies hat positive Eigenschaften auf Ihr Hautbild. Sie wird elastischer und geschmeidiger.

So bereiten Sie einen wohlschmeckenden Bambustee zu:

  • Kaufen Sie am besten den wertvollen (aber etwas teureren) Bio-Bambustee.
  • Für eine Tasse (ca. 150 bis 200 ml) benötigen Sie einen Teelöffel getrocknete Bambusteeblätter.
  • Geben Sie die Teeblätter direkt in die Tasse oder benutzen Sie einen Teebeutel, den Sie selbst mit Teeblättern auffüllen können. (Diese Zubereitung ist am einfachsten, weil Sie dann den Teebeutel einfach aus der Tasse nehmen können, ohne den Tee abzugießen.)
  • Übergießen Sie den Tee mit kochendem Wasser.
  • Lassen Sie den Tee nur kurz, etwa ein bis zwei Minuten ziehen.
  • Entnehmen Sie dann den Teebeutel oder gießen Sie den Teeaufguss durch ein Sieb in eine Tasse.

Tipp: Trinken Sie pro Tag etwa 2 bis 3 Tassen Bambustee immer frisch zubereitet.