Arzt nennt 5 Ratschläge: Gicht Schmerzen lindern

Und das hier musst du tun um Gicht vorzubeugen

Du leidest unter Gicht? Dann wirst du auch wissen, dass ein Schub (eine Gichtattacke an den Gelenken) zu starken Schmerzen führen kann. Wie du diese Gichtattacke-Schmerzen lindern kannst – ein Arzt gibt 7 Ratschläge.

 

7 Ratschläge vom Arzt.

Was ist Gicht?

Bevor wir die 7 Ratschläge aufzählen ist es vielleicht praktisch nochmal genau nachzulesen, was Gicht eigentlich ist. Gicht (auch Arthritis genannt) ist eine Form schmerzhafter Entzündung der Gelenke. Oft treten die Entzündungen in Füßen und Händen auf. Es können aber auch einzelne Finger oder Ellenbogen und Knie betroffen sein. Es handelt sich um eine Stoffwechselerkrankung die in schmerzhaften Schüben auftritt. Das Gelenk schwillt an, wird rötlich, steif und fängt an zu schmerzen. In der Regel geht die akute Entzündung nach ca. drei Wochen von alleine zurück, kann jedoch im Laufe der Zeit wieder auftreten. Wenn mehrere Gichtanfälle aufgetreten sind, kann sich eine chronische Gicht entwickeln. Du möchtest wissen, wie du die schmerzhaften Schübe lindern kannst? Dann lies weiter!

Vorbeugen

Größtenteils entsteht Gicht, weil die Niere nicht richtig funktioniert. Diese Nierenfunktionsstörung kann vererbt worden sein. Dennoch gibt es einige Dinge die die Wahrscheinlichkeit Gicht überhaupt erst zu bekommen deutlich verringern. Zum Beispiel solltest du jeglichen Alkohol stehen lassen. Außerdem gilt: rotes Fleisch und Getränke mit viel Zucker sollten gemieden werden. Diese Produkte erhöhen das Risiko Gicht zu bekommen. Du hast leider schon mit Gicht zu tun, möchtest aber etwas gegen die schmerzhaften Gichtanfälle tun? Dann lies dir die folgenden 7 Ratschläge durch.

1. Ingwer

Laut Tiphero kam bei einer Untersuchung, die in der Zeitschrift Journal Arthritis veröffentlicht wurde heraus, das Ingwer entzündungshemmende Eigenschaften hat. Das kann bei einem Gichtanfall deutliche Schmerzlinderung verschaffen. Ob du nun rohen Ingwer in deinen Mahlzeiten verwendest oder dir einen Ingwer-Tee machst – du wirst definitiv eine Besserung merken.

2. Beine hochlegen

Du hast sehr starke Schmerzen? Dann lege deine Beine hoch. Durch das Hochlegen wird der Druck in den Füßen und Gelenken vermindert.

 

3. Kühlen

Fühlt sich das Gelenk warm an, ist sehr empfindlich und schmerzt? Dann solltest du dein Gelenk kühlen. Lege einfach ein nasses kühles Handtuch auf das betroffene Gelenk und du wirst nach ca. 10 Minuten schon eine Besserung erfahren.

4. Bewegen

Auch wenn du einen Gicht-Schmerzanfall hast, solltest du dich bewegen. Durch die Bewegung wird verhindert, dass deine Gelenke und Muskeln komplett steif werden. Aber Achtung: bewege dich vorsichtig und nicht zu extrem lang. Frage am besten vorher deinen Arzt um Rat.

5. Wasser

Den Alkohol solltest du stehen lassen. Gerade bei Gicht ist es besser nur noch Wasser zu trinken. Viel Wasser! Das Wasser sorgt nämlich dafür dass die Urinsäurekristalle ausgeschieden werden können.

 

 

Quelle: Tiphero und Wikipedia | Bild: Pixabay

1,443 total views, 3 views today