Apfelschale – Gut zum Abnehmen

93 total views, 2 views today

Das alte englische Sprichwort “an apple a day keeps the doctor away” (ein Apfel am Tag hält den Arzt fern), ist nicht weit von der Realität entfernt. Der Apfel enthält unzählige gesundheitsfördernde Nährstoffe und ist ein wahres Zaubermittel. Wissen Sie, dass uns die Apfelschale auch beim Abnehmen helfen kann?

Die Vorteile der Apfelschale

Aufgrund der verschiedenen biochemischen Inhaltsstoffe der Apfelschale ist diese Frucht nicht nur allgemein gesundheitsfördernd sondern ganz besonders vorteilhaft für Muskelaufbau und Gewichtskontrolle.

Die Apfelschale enthält Ursolsäure, welche das Muskelwachstum anregt. Das ist aber noch nicht alles: Die Ursolsäure reguliert auch den Cholesterin- und den Zuckerspiegel im Blut. Dies bedeutet, dass der tägliche Apfel eine wunderbare positive Wirkung auf die gesamte Gesundheit hat.

Die Relevanz der Apfelschale wurde vom amerikanischen Spezialisten Dr. Adams entdeckt. Er wollte untersuchen, wie Hormone den Körper beeinflussen und suchte nach einem Medikament gegen Muskelschwund, um ältere Personen weiterhin fit zu halten und ein mögliches Risiko für einen Knochenbruch zu reduzieren.

Der Verlust an Muskelmasse ist ein häufiges Problem bei älteren Menschen, das eng mit anderen Krankheiten verknüpft ist. Durch den Muskelschwund dauert die Genesung länger und es kann vorkommen, dass die Patienten das Krankenhaus nicht mehr verlassen können. Die Muskelmasse ist ein komplexes Phänomen und es gibt kein Medikament gegen Muskelschwund. Dr. Adams (Universität Iowa) hat die genetischen Veränderungen studiert, zu denen es bei Muskelschwund kommt. 

Er führte verschiedene Experimente durch. Beispielsweise gab er Mäusen zusätzlich zur normalen Ernährung kleine Mengen an Ursolsäure und analysierte dann ihre Gesundheit. Dabei konnte er feststellen dass Urolsäure die Bildung von Muskeln und ihre Kontrolle fördert.

Die Tiere, die Urolsäure verzehrten, hatten außerdem einen niedrigen Fettgehalt im Blut sowie weniger Cholesterin und andere Stoffe, die dem Herz und den Arterien schädigen können. Die Mäuse hatten im Durchschnitt einen Drittel weniger Körperfett als die Tiere ohne Urolsäure im Essen.

Daneben konnte auch festgestellt werden, dass Ursolsäure den Insulinhaushalt reguliert. Insulin ist ein Hormon, das eine wichtige Rolle beim Muskelwachstum spielt. Dr. Christopher Adams betonte die Wichtigkeit einer ausgewogenen Ernährung, um eine kräftige Muskelmasse aufbauen zu können.

Die so wichtige Ursolsäure befindet sich vor allem in der Schale des Apfels, ist jedoch auch in  folgenden Lebensmittel zu finden: Heidelbeeren, Sultaninen, Basilikum, Oregano und Thymian.

Der Konsum der Apfelschale fördert ebenfalls die Bildung von braunem Fettgewebe in den Zellen. Das bedeutet, dass wir mehr Kalorien verbrennen und folglich an Gewicht  verlieren. Vergessen Sie also nicht auf Ihren täglichen Apfel. Die wertvollen biochemischen Inhaltsstoffe dieser Frucht helfen Ihnen u.a. bei Gewichtskontrolle und Muskelaufbau.