An diesen 6 Lieblingsprodukten klebt Tierblut!

80 total views, 1 views today

1. Unser neuer Lippenstift

Roter Lippenstift macht schon etwas her. Für den kräftigen Rot-Ton von Lippenstiften werden jedoch Schildläuse ausgequetscht: 70.000 Stück für 450 g Karmin. Das rote Pigment kommt auch in Nagellack zum Einsatz und versteckt sich hinter den Begriffen “Cochenille” und “CI75470”. Auch hinter E 120 verbirgt sich der Farbstoff.

2. Das Feierabend-Bier

Bier ist generell vegan? Nein, denn beim Bierbrauen wird häufig eine Fischblase zur Klärung eingesetzt. Diese fängt Hefepartikel ab, die das Bier trüben. Deutsche Biere sollen übrigens auf Grund des Reinheitsgebotes prinzipiell vegan sein. Jedoch kann der Etiketten-Leim Casein Kuhmilch enthalten.

3. In unserer Technik

Tierisches Cholesterin steckt in unseren Computern, Smartphones, Digitalkameras oder Fernsehern. Diese flüssigen Kristalle benutzen die Hersteller, um Farbthermometer herzustellen.

4. In unseren Chips

Wer Lust auf Fisch, Schwein, Wild oder Geflügel hat, der greife bitte zu den salzigen Snacks von funny-frisch. Dort sind einige tierische Bestandteile enthalten, wie der Hersteller auf Nachfrage von foodwatch verrät.

5. In unserem Frischkäse

Das Verdickungsmittel Gelatine ist uns schon von Gummibärchen bekannt. Doch das dieses tierische Produkt auch in Frischkäse wie Bresso und Rotkäppchen vorkommt, ist irgendwie unheimlich.

6. Die Gemüsesuppe

Hm, lecker, Tomatencremesuppe “aus sonnengereiften Tomaten”, das perfekte schnelle Essen für alle Vegetarier. Denkste! Wer hat schon genug Zeit, bei allen Produkten das Kleingedruckte zu lesen? Hier hätte sich der Blick gelohnt, denn die Tomatencremesuppe von Maggi (Nestlé) enthält auch Speck. Schade.