Aloe Vera selbst züchten

165 total views, 3 views today

Wir wissen alle, wie viele positive Eigenschaften Aloe Vera besitzt. Aber woher bekommt man frische Aloe Vera, wenn man keine eigene Pflanze besitzt? Auf Dauer das reine Gel zu kaufen ist teuer und oft ist dieses Gel mit Konservierungsstoffen versetzt, um es haltbar zu machen. Es ist immer besser, Naturheilmittel in ihrer natürlichsten Form anzuwenden – warum also nicht eine eigene Aloe Vera Pflanze selbst züchten? Wir erklären dir hier, wie es geht!

Aleo Vera pflanzen

Vorbereitung

Um nicht mittendrin aufhören zu müssen, lege dir alles, was du brauchst bereit, bevor du loslegst. Du brauchst: einen Blumentopf mittlerer Größe. Er sollte ein Loch im Boden haben, über das du eine Tonscherbe legst. So kann überschüssiges Gießwasser ablaufen und Staunässe wird verhindert. Staunässe kann zu Wurzelfäule führen und deine Aloe Vera Pflanze töten. Lege über die Tonscherbe eine Schicht groben Kies, um eine Drainageschicht zu erhalten. Außerdem brauchst du genug Blumenerde, um den Topf gut zu füllen. Mische die Erde idealerweise mit etwas Sand und Torf, um sie locker zu halten.

Aloe-Vera pflanzen

Welche Aloe Pflanze nehmen?

Es gibt über 200 Arten von Aloe Vera Pflanzen. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in ihrem Wuchs. Manche Arten wachsen recht schnell und erreichen Größen, die ideal für den Wintergarten, aber schlecht für die Fensterbank sind. Solche großwüchsigen Arten sind ideal, wenn Du viel Aloe Vera brauchst, weil du es regelmäßig nutzt und größere Mengen beispielsweise in Smoothies verarbeitest. Kleinwüchsige Arten sind ideal, wenn du nur gelegentlich ein Blatt ernten möchtest, weil du Aloe Vera nur als „Notfallmedizin“ bei Verbrennungen etc. verwendest.

Aloe Vera II

Ableger auswählen

Aloe Vera Pflanzen bilden ständig neue, kleine Ableger an der „Mutterpflanze“. So hast du die Möglichkeit, die „erwachsene“ Pflanze und ihren Wuchs kennen zu lernen. Wähle einen dieser kleinen Setzlinge für dich aus. Er sollte schon etwas größer sein und idealweise schon einige Wurzel gezogen haben. Sei vorsichtig, damit du die Wurzeln nicht verletzt, wenn du dein neues kleines Aloe Vera „Baby“ von der Mutterpflanze entfernst!

Aloe Vera Slices, stacked

Ableger einpflanzen

Fülle nun etwas Erde in den Topf auf die Kiesschicht. Halte dann dein Pflänzchen in den Topf und fülle mit Erde auf. Drücke die Erde gut an. Gieße dann Wasser auf und schüttele den Topf leicht, bis das Wasser komplett versickert ist. So stellst du sicher, dass die Erde auch in die kleinen Zwischenräume zwischen den Wurzeln gelangt. In der ersten Woche kannst du einen Gefrierbeutel über den Topf stülpen, um der Aloe ein schützendes Klima zu bieten und das Anwachsen zu fördern.

Aloe pflanzen1

Aloe Vera Pflanze pflegen

Die Aloe Vera ist eine an sich anspruchslose Pflanze. Die wächst in Afrika und wird dort zum Beispiel an Wegesrändern, zur Begrenzung von Gärten und als Einfassung von Bäumen und Beeten genutzt. Sie verträgt Trockenheit und liebt Sonne! Solange deine Aloe Vera Pflanze noch klein ist, solltest du sie aber regelmäßig gießen. Ist sie gut angewachsen und hat neue Wurzeln gebildet, nimmt sie es dir nicht übel, wenn du vergisst, sie zu gießen. Stelle sie in die pralle Sonne, das kann eine Fensterbank an einem Südfenster sein, ein sonniger Balkon, dein Garten oder deine Sonnenterrasse. Im Winter muss die Aloe Vera Pflanze aber auf jeden Fall ins Haus, sie verträgt keine Kälte! Überlege dir also gut, wo du im Winter Platz hast für deine neue Heilpflanze!

Aloe Vera

Aloe Vera Babies

Auch deine Aloe Vera Pflanze bildet irgendwann kleine „Babies“ aus. Diese kannst du vorsichtig von deiner Mutterpflanze lösen und nach oben beschriebener Methode einpflanzen. Wie wäre es mit einer Reihe von Aloe Vera Pflanzen im Balkonkasten? Du musst nicht immer ans Gießen denken und wenn du Glück hast, blühen die Pflanzen gelb oder weiß! Da Aloe Vera eine bekannte und beliebte Heilpflanze ist, wirst du immer viele dankbare Abnehmer für deine „Aloe-Babies“ finden. Inseriere deine kleine „Zucht“ in Foren, im Internet oder lokalen Anzeigenblättern und begeistere andere für die alte Heilpflanze!