Aloe Vera – Gesundheit durch die Heilpflanze Aloe Vera

65 total views, 1 views today

Die Wirkung der Heilpflanze Aloe Vera auf Gesundheit und Wohlbefinden ist heute kein Geheimnis mehr. Die Aloe Vera Anwendung beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Gesundheit, sie kommt ebenso als Anti-Aging- und Schönheitsmittel voll zur Geltung.

Die Heilpflanze Aloe Vera verfügt von Natur aus bereits über alles, was unser Körper benötigt. Sie ist eine Pflanze, die seit über 5.000 Jahren wegen ihrer spektakulären Wirkung auf Schönheit und Gesundheit geschätzt wird. Und auch in unserer modernen Zeit gewinnt die Aloe Vera wieder an Bedeutung, durch ihre ungewöhnliche Vielfalt an Heilkräften, die sich hinter ihrem bescheidenen Äußeren verbergen.

Aloe Vera – Gesundheit und Wohlbefinden

• 1500 v. Chr. pflanzten die Ägypter die Aloe um ihre Pyramiden herum an und sie war dort als „der stumme Heiler“ bzw. das „Blut der Götter“ bekannt.

• Christopher Columbus nannte sie den „Arzt im Blumentopf“ und

• Alexander der Große hatte auf seinen Schlachten stets die Aloe wegen ihrer beschleunigenden Wundheilung dabei.

• Im chinesischen Heilbuch Shih-Shen gilt die Aloe als „Mittel zur Harmonie“ und in Japan wird sie als „königliche Pflanze“ verzehrt, getrunken und eingerieben.

• Bereits 3000 v. Chr. wurde sie in den Vedischen Schriften aus Indien als „Quelle der Jugend“ aufgeführt.

Die Heilpflanze Aloe Vera enthält über 400 Nährstoffe

Das Blattmark der Aloe Vera ist reich an lebenspendenden Stoffen wie Vitaminen, Mineralsalzen, Aminosäuren, Enzymen und verdauungsfördernden Fermenten. Deshalb nimmt die Aloe neben ihrer Funktion als Heilpflanze auch die Bedeutung eines vollwertigen Nahrungsmittels ein. Für alle, die gesünder essen möchten ist Aloe Vera daher hervorragend geeignet. In ihrer biologisch aktiven Form besitzt sie über 400 Nähr- und Vitalstoffe, was ihr im Laufe der Geschichte zu Recht den Titel „Königin der Heilpflanzen“ eingebracht hat.

Für die Gesundheit gehört Aloe Vera in jede Hausapotheke

Aufgrund ihrer Vielfalt an Mikronährstoffen wurde die Aloe Vera in vielen Kulturen zu einem festen Bestandteil der Hausapotheke, da sie sowohl bei äußerer wie auch bei innerer Anwendung eine heilende Wirkung auf den Organismus ausübt. Bei äußeren Verletzungen wie Verbrennungen, Sonnenbrand, abgeschürfter Haut, Prellungen oder Schnittwunden, wird das Aloe Blattmark aufgetragen und rasch ist eine Besserung zu verspüren. Auch lässt sich das Aloe Blattmark hervorragend mit Propolis Creme mischen. Propolis ergänzt Aloe Vera besonders gut. Bei Übelkeit, Unwohlsein oder Verdauungsproblemen wird ein kleines Stück ausgereiftes Blattmark gegessen und im Nu ist auch hier wieder alles in Ordnung. Auch gegen Allergien hat sich Aloe Vera bereits bestens bewährt.

300 Aloearten – nur drei Arten der Aloe Vera dienen der Gesundheit

Obwohl die Aloe in ihrem Aussehen eher einem Kaktus ähnelt, gehört sie zur Familie der Liliengewächse, ist also eine Gemüsepflanze. Bisher sind auf der ganzen Welt etwa 300 Aloearten offiziell verzeichnet, doch besitzen nicht alle heilende Eigenschaften. Deshalb kommen lediglich drei Arten in der Medizin und in der Kosmetikindustrie zur Anwendung.

Nur eine ist die „wahre“ Aloe

Von diesen drei Arten verfügt wiederum nur die „Aloe barbadensis Miller“ nachweislich über die beste Wirkung auf die Haut und unseren menschlichen Organismus. Aus diesem Grund trägt sie allein den Namen Aloe Vera [vera = die Wahre].