Abgestandenes Wasser ist gesundheitsgefährdend

Abgestandenes Wasser sollte keinesfalls noch getrunken werden. Und das will man auch gar nicht, wenn man weiß, was Forscher herausgefunden haben.

Viele stellen sich morgens ein Glas Wasser an den Schreibtisch. Im Laufe des Tages gerät es in Vergessenheit. Wenn wir es abends schnell austrinken, rümpfen wir die Nase. Das schmeckt doch irgendwie komisch?! Kann ja gar nicht sein, ist schließlich nur Wasser. Oder?

Falsch. Denn Wasser kann sogar ungesund sein. Zumindest wenn es bereits einige Stunden steht, schmeckt abgestandenes Wasser nicht nur schal, es gefährdet auch unsere Gesundheit.

Das haben Forscher am Mercy Medical Center in Massachusetts nun herausgefunden. Wer jetzt erfährt, wieso, wird freiwillig kein abgestandenes Wasser mehr trinken. Denn was im Wasser entdeckt wurde, ist wirklich ekelerregend.

Und gleichzeitig logisch. Nur dass wir es uns nie vorstellen wollten: Im abgestandenen Wasser wurden die Eier von Fliegen und Mücken gefunden. Wer sein Glas Wasser über Nacht stehen lässt, bietet kleinen Tieren somit einen idealen Platz zum Laichen.

Zusätzlich können sich Staub und Schmutz in der Flüssigkeit ablagern. Dadurch tummelt es im Wasser nach einiger Zeit nur so von Bakterien, die uns krank machen können.

Abgestandenes Wasser schmeckt somit nicht nur schal, es kann auch gesundheitsgefährdend sein. Experten raten davon ab, Wasser zu trinken, das längere Zeit offen stand. Wer nachts zu Durst neigt, sollte sich besser eine verschlossene Wasserflasche ans Bett stellen.