9 Tricks für volles Haar, die wirklich etwas bringen.

535 total views, 2 views today

Dünne Haare empfinden viele Betroffene als störend. Die Ursachen dafür sind zwar meist genetisch bedingt, allerdings können auch andere Gründe wie Nährstoffmängel, Hormonstörungen oder Stress hinter dem geringen Haarvolumen stecken. Bei Haarausfall solltest du dich daher vor allem auf die Ursachensuche begeben und den Auslöser des Haarverlustes beseitigen. Damit die dünnen oder durch Haarausfall ausgedünnten Haare wieder voller werden, kannst du auch zu Hause etwas tun.

Die folgenden 9 natürlichen Mittel helfen dabei, aus dünnen Haaren eine echte Löwenmähne zu zaubern:

1.) Zwiebelsaft 

Gib eine Zwiebel mit 1 EL Wasser in einen Mixer. Drücke den daraus gewonnenen Zwiebelbrei mithilfe eines Tuchs durch ein Sieb, um den Zwiebelsaft zu extrahieren. Danach vermischst du den Zwiebelsaft mit dem Saft einer halben Zitrone, 1 EL Leinöl sowie 2 EL Joghurt. Gib die Maske nun in dein feuchtes Haar und lass sie 30 Minuten lang einwirken. Abschließend ausspülen und die Haare mit Shampoo waschen.

Durch den hohen Schwefelgehalt in der Zwiebel wird die Durchblutung der Kopfhaut gefördert. Da die Kopfhaut auf diese Weise besser mit Nährstoffen versorgt wird, wird das Haarwachstum angeregt. Schwefel ist zudem ein essenzieller Bestandteil von Haaren, der für die Keratin- und Kollagenbildung mitverantwortlich ist. Außerdem hilft Zwiebelsaft gegen Schuppen. Joghurt enthält wiederum viele wertvolle Proteine, die das Haar stärken und glänzend machen. Leinöl durchfeuchtet die Kopfhaut intensiv und verhindert aufgrund der enthaltenen Omega-3-Fettsäuren, dass die Haare splissig werden. Zitronensaft verhilft zu noch mehr Glanz und verhindert trockene Haare. Darüber hinaus wird der Zwiebelgeruch durch den frischen Duft der Zitrone etwas neutralisiert.

2.) Avocado

Zermatsche eine Banane und eine Avocado zu einem Brei und gib 1 EL Olivenöl hinzu. Massiere die Mischung in deine Haare ein und lass sie 30 Minuten lang einwirken. Anschließend ausspülen und die Haare mit Shampoo waschen. Das Ganze solltest du einmal pro Woche wiederholen.

Durch den hohen Vitamin-E-Gehalt sowie ihrer feuchtigkeitsspendenden Wirkung eignet sich die Avocado hervorragend, dem Haar mehr Glanz und Fülle zu verleihen. Die Banane liefert zusätzlich viele Nährstoffe. Zudem beugt sie Spliss vor.

3.) Rizinusöl 

Vermische 1 EL Rizinusöl mit 1 EL Kokosöl und massiere die Öle gut in deine Kopfhaut ein. Anschließend verteilst du sie mit einem Kamm in deinen Haaren. Nach einer Einwirkungszeit von 1 Stunde wäschst du die Mischung mit einem Shampoo wieder aus. Einmal die Woche solltest du die Ölkur anwenden.

Mit reichlich Fettsäuren und Vitamin E ausgestattet, stoppt Rizinusöl den Haarausfall und lässt neue Haare sprießen. Kokosöl wirkt feuchtigkeitsspendend und pflegend dank der gesättigten Fettsäuren sowie zahlreicher Nährstoffe. Des Weiteren wird das Haarwachstum angeregt.

4.) Amla 

Vermische 1 EL Amlapulver mit 2 EL Kokosöl und erwärme die Mischung kurz in einem Topf. Nun gibst du sie auf deine Kopfhaut, massierst sie ein und lässt sie – ein Handtuch um den Kopf gewickelt – über Nacht einwirken. Das Ganze sollte einmal in der Woche wiederholt werden.

Weit weniger bekannt als Himbeeren, Erdbeeren und Brombeeren sind wohl Amlabeeren. Haarfollikel werden oft durch freie Radikale geschädigt, was zu dünnem Haar führt. Amlabeeren wirken hiergegen an: Sie sind entzündungshemmend, antibakteriell und antioxidativ. Durch den hohen Vitamin-C-Gehalt brechen die Haare weniger ab.

5.) Aloe Vera

Entferne das Gel aus 2 Blättern der Aloe Vera-Pflanze und reibe es auf deine Kopfhaut. Nach 30 Minuten solltest du es ausspülen. Wiederhole die Aloe Vera-Maske ein- bis zweimal wöchentlich.

Bei vielen Menschen ist der pH-Wert der Kopfhaut aus dem Gleichgewicht geraten. Aloe Vera hilft dabei, die Gesundheit der Kopfhaut wiederherzustellen bzw. beizubehalten. Zudem ist Aloe Vera-Gel reich an Feuchtigkeit und sorgt so für schimmernde, voller wirkende Haare.

Pixabay

6.) Eigelb

Entferne das Eigelb von 2 Eiern und vermische es mit einem Liter lauwarmen Wasser. Die Mischung verwendest du wie Conditioner und spülst dir damit die Haare. Wiederhole die Prozedur, so oft du möchtest.

Die Protein-Kur stärkt die Haare und lässt sie sogleich voller wirken.

7.) Rosmarin

Massiere deine Kopfhaut mit Rosmarinöl, welches die Durchblutung fördert. Dadurch wird das Haarwachstum angeregt. Lass das Rosmarinöl 15 bis 20 Minuten lang einwirken. Abschließend auswaschen – deine Haare werden sich wunderbar voll anfühlen.

8.) Bockshornklee 

Gib 2 EL Bockshornklee in kochendes Wasser und verrühre das Ganze zu einer Paste. Du solltest die Bockshornklee-Mischung so lange ziehen lassen, bis sie dickflüssig ist. Verteile sie anschließend auf deiner Kopfhaut und lass sie 20 Minuten lang einwirken. Danach sollten die Haare mit Shampoo ausgewaschen werden.

Die vielen Proteine im Bockshornklee helfen dabei, dünne Haare zu stärken und die Haare dicker wachsen zu lassen.

9.) Bier 

Ein weiteres effektives Hausmittel gegen dünne Haare ist Bier. Es enthält wertvolle Spurenelemente und Vitamine. Fülle einen halben Liter Bier in einen Topf mit einem Liter Wasser. Spüle anschließend deine Haare mit der Mischung. Den Biergeruch kannst du danach mit einem milden Shampoo auswaschen.

Wenn du die genannten Tipps regelmäßig anwendest, wirst du schon bald feststellen, dass deine Haare dicker nachwachsen. Zudem verleihen die natürlichen Pflegemittel deinen Haaren auch noch viel Geschmeidigkeit und Glanz. Probiere sie auf jeden Fall aus!