8 Symptome, die auf einen bevorstehenden Schlaganfall hinweisen

107 total views, 1 views today

Bei einer Apoplexie, auch Schlaganfall oder Gehirnschlag genannt, kommt es zu einer Durchblutungsstörung im Gehirn, die dazu führt, dass Teile der Gehirnmasse absterben.

Dabei kommt es zum Verschluss oder Zerplatzen eines Blutgefäßes   im Gehirn. In der Folge wird der Blutfluss gestört und die Nervenzellen erhalten zu wenig Sauerstoff und Nährstoffe.

Aufgrund von Krankheiten wie Bluthochdruck und Störungen des Fetthaushaltes sowie Tabaksucht werden weltweit immer mehr Fälle verzeichnet.

Sowohl Frauen als auch Männer sind davon gleichermaßen betroffen, wobei über die Hälfte der Todesfälle durch einen Schlaganfall bei Frauen verzeichnet wird.

Ab einem Alter von 55 Jahren erhöht sich das Risiko und verdoppelt sich mit jedem vollbrachten Jahrzehnt.

Besonders besorgniserregend ist, dass die Erkennung eines Gehirnschlags – wie dies auch bei anderen Erkrankungen des Herz-Gefäß-Systems der Fall ist – schwierig verläuft, da die Symptome mit allgemeinen Beschwerden verwechselt werden können.

Die Symptome treten meist plötzlich auf, doch manche Patienten spüren bereits im Vorhinein, dass etwas nicht stimmt.

Auch wenn die vorherige Erkennung keine Vorsorge leisten kann, erhöhen sich damit die Überlebenschancen und gleichzeitig können schwerwiegende Folgen reduziert werden.

Lies weiter, um mehr über die Anzeichen für einen Schlaganfall zu erfahren.

1. Bluthochdruck, Risiko für einen Schlaganfall

Personen mit einem erhöhten Blutdruck leiden meist nicht an eindeutigen Symptomen, die auf die Gefahr, in der sie sich befinden, hinweisen könnten.

Das Problem dabei ist, dass wenn der Blutdruck unkontrolliert bleibt, die Gefahr für einen Infarkt oder eine Gehirnblutung deutlich zunimmt. 

Bluthochdruck führt mit der Zeit zur Schädigung der Blutgefäße im Gehirn, in der Folge können diese platzen und es kann zu Blutungen kommen.

Deshalb ist es von größter Wichtigkeit, regelmäßige Kontrolluntersuchungen durchzuführen, insbesondere dann, wenn man in die Risikogruppe gehört.

2. Steifer Hals

Ein steifer Hals kann durch Stress, schlechte Haltung oder Überlastung der Muskeln entstehen.

Man sollte jedoch nicht vergessen, dass auch die Möglichkeit besteht, dass diese auf eine Verstopfung oder Blutung in einem Blutgefäß zurückzuführen ist. 

Wenn du die Brust nicht mit dem Kinn berühren kannst und Schmerzen hast, die bis in den Kopf ausstrahlen, solltest du schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen.

3. Starke Kopfschmerzen

Starke Kopfschmerzen können durch verschiedenste Auslöser verursacht werden, meist handelt es sich nicht um eine ernste Erkrankung.

Wenn die Kopfschmerzen jedoch sehr intensiv und ohne offensichtlichen Grund auftreten, empfiehlt es sich, sich untersuchen zu lassen, um schwerwiegende Ursachen auszuschließen.

Starke Kopfschmerzen und Klopfen im Kopf können auf einen erhöhten Blutdruck hinweisen, was in schweren Fällen ein Anzeichen für einen bevorstehenden Schlaganfall sein könnte.

4. Halbseitige Lähmung des Körpers

Schwäche oder die halbseitige Lähmung des Körpers ist ein häufiges Symptom, das vor einem Gehirnschlag zu spüren ist.

Insbesondere während des Schlafs oder manchmal auch kurz vor der Nachtruhe tritt dieses Symptom auf.

Meistens ist es jedoch nicht einfach zu diagnostizieren, es sollte jedoch auf keinen Fall ignoriert werden. 

5. Sehprobleme

Wenn jemand normalerweise keine Sehprobleme hat, jedoch plötzlich an einer reduzierten oder vernebelten Sicht leidet, sollte der Arzt schnellstmöglich konsultiert werden.

Auch wenn diesem Problem andere Ursachen zugrunde liegen können, kann ein Gehirnschlag nicht ausgeschlossen werden.

6. Plötzliche Müdigkeit

Wer plötzlich an Energie verliert, sollte die Ursachen dafür herausfinden, denn es könnte sich um ein Alarmsignal handeln.

Erschöpfung ist ein Symptom, das auf verschiedenste schwerwiegende Krankheiten hinweisen kann, insbesondere dann, wenn dabei die Sauerstoffversorgung des Gehirns unterbrochen wird.

Personen aus der Risikogruppe für einen Schlaganfall schlafen oft länger als normal und können auch bewusstlos werden.

7. Schwierigkeiten beim Gehen oder Bewegen der Arme

Schwierigkeiten, die Extremitäten zu koordinieren, könnten auch ein Hinweis auf einen bevorstehenden Schlaganfall sein.

Natürlich können auch andere Probleme dahinterstecken, doch manchmal ist dieses Symptom kurz vor dem Hirnschlag vorhanden.

Starker, abnormaler Schmerz in den Schultern ist ein weiterer Grund, einen Arzt aufzusuchen.

8. Schwindel und allgemeine Verwirrung

Diese Symptome können auf verschiedenste Gesundheitsprobleme hinweisen, meist sind diese nicht unbedingt schwerwiegend, doch trotzdem sind sie ein Grund für einen Arztbesuch. 

Insbesondere wenn die Person an Herz-Gefäß-Problemen leidet, was das Risiko für einen Hirnschlag erhöht, müssen diese Symptome untersucht werden.

Abschließend kann zusammengefasst werden, dass es nicht einfach ist, einen Schlaganfall rechtzeitig zu erkennen, doch es ist sehr nützlich, die möglichen Symptome zu kennen, die davor auftreten können.

Wenn die genannten Anzeichen auftreten, kann sofortige ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden, um eine Tragödie zu verhindern.