8 Möglichkeiten, Ameisen auf natürliche Art loszuwerden

168 total views, 1 views today

Die Anwesenheit der ein oder anderen Ameise im Haus ist nichts Ungewöhnliches, stellt keine Gefahr für Lebensmittel und Garten dar und wird daher in der Regel toleriert.

Besonders zu Beginn des Sommers neigt die Ameisenpopulation jedoch dazu, sich stark zu vermehren, und wird dann sowohl im Wohnraum als auch im Außenbereich zu einer Plage.

Ameisen sind in der Lage, den Gemüsegarten zu zerstören und im Inneren des Hauses jedes Lebensmittel zu besiedeln, das sie finden können. Deshalb sind viele Menschen auf der Suche nach einer effektiven Möglichkeit, die Ameisen in ihrem Haus auszurotten oder doch zumindest zu vertreiben.

Im kommerziellen Handel finden sich Insektizide verschiedener Klassen, mit denen die Ameisen endgültig vertrieben werden können. Leider enthalten diese Produkte jedoch eine Vielzahl giftiger Substanzen, die sowohl die Gesundheit des Menschen als auch der Pflanzen beeinträchtigen.

Die gute Nachricht ist, dass es natürliche Alternativen gibt, mit denen die Ameisen so beseitigt werden können, dass weder die eigene Gesundheit noch die Umwelt darunter leidet.

Knoblauchwasser

Schwefelhaltige Inhaltsstoffe und der ihm eigene Geruch machen den Knoblauch zu einem den Ameisen sehr unangenehmen Zeitgenossen. Deshalb können sie mit Hilfe von Knoblauch vertrieben werden, der Wohnraum wird vor der Plage geschützt.

Was muss ich tun?

  • Zerreibe ein paar Knoblauchzehen und gib den Knoblauch in einen Topf mit Wasser, den du dann mindestens 24 Stunden stehen lässt.
  • Wenn diese Zeit vergangen ist, erwärme das Wasser vorsichtig für 15 Minuten.
  • Gib das Wasser jetzt in eine Sprühflasche und behandle die betroffenen Stellen.

Reis

Auch Reis zählt zu den natürlichen Mitteln, mit denen Ameisen vertrieben werden können. Dazu muss er vergären und mit Pilzen besiedelt werden.

Was muss ich tun?

  • Verteile etwas weißen Reis auf dem Weg, der von den Ameisen genommen wird.
  • Die Ameisen legen die von ihnen transportierten Krümel jetzt ab und nehmen stattdessen den Reis mit ins Ameisennest.
  • Im warmen Ameisennest beginnt der Reis, zu vergären und wird mit Pilzen besiedelt. So wird der gewünschte Effekt erreicht.

Orangenschale

Die meisten Menschen werfen die Schalen von Orangen und anderen Zitrusfrüchten einfach in den Müll, ohne zu wissen, dass man sie im Haushalt und sogar zur Förderung der eigenen Gesundheit vielfältig einsetzen kann.

Auch bei der Vertreibung von Ameisen helfen Orangenschalen, die eine Substanz freisetzen, die für die Insekten giftig ist.

Was muss ich tun?

  • Schneide die Orangenschale in sehr kleine Stückchen und verteile diese auf dem Weg, den die Ameisen durch dein Zuhause verwenden.
  • Ähnlich wie das beim Reis der Fall ist, nehmen die Ameisen auch hier die Orangenschalen mit ins Ameisennest, wo sich die für sie giftigen Stoffe ansammeln.

Hefe

Dieses Produkt ist für die Ameisen sehr attraktiv, gleichzeitig aber auch sehr reizend. Wenn Hefe in der Nähe des Ameisennests verteilt wird, werden die Insekten durch den Geruch der Hefe angezogen und vergiften sich durch deren Verzehr.

Was muss ich tun?

  • Mische 100 g Hefe und 100 g Zucker in einem Liter Wasser.
  • Gib diese Mischung in kleine Gefäße, die du im Haus und im Garten aufstellst, überall dort, wo eine Ameisenplage besteht.

Weißer Pfeffer

Dieses Gewürz enthält mehrere Inhaltsstoffe, die die Ameisen vertreiben und sie so daran hindern, Haus und Garten zu besiedeln.

Was muss ich tun?

  • Mische weißen Pfeffer in Pulverform mit einer gleich großen Menge Wasser.
  • Verteile diese Mischung auf den Ameisenstraßen und den Stämmen der von den Tieren besiedelten Pflanzen.

Natron

Natron, dieses weiße, unauffällige Pulver, wirkt sehr effektiv gegen Ameisen und verhindert, dass sie Räume besiedeln, in denen sie stören.

Was muss ich tun?

  • Verteile das Natron auf den von den Ameisen genutzten Wegen und um die Pflanzen herum, die von der Plage befallen sind.
  • Auch mit Salz oder Asche lassen sich vergleichbare Wirkungen erreichen.

Absinthtee

Absinth ist eine Pflanze mit einem bitteren Geschmack, den die Ameisen als sehr unangenehm empfinden. Deshalb können die Ameisen mit Absinth vertrieben und dem Haus ferngehalten werden.

Was muss ich tun?

  • Koche zwei Liter Wasser auf und gib eine Handvoll Absinthblätter und -wurzeln hinzu.
  • Lass den Aufguss mindestens fünf Stunden ziehen und verteile ihn anschließend an den betroffenen Stellen im Haus und auf den befallenen Pflanzen.

Wasser und Zitrone

Der hohe Säuregehalt der Zitrone in Verbindung mit ihrem bitteren Geschmack ist den Ameisen sehr zuwider, weshalb sie sich dadurch vertreiben lassen. Dieses Mittel hat jedoch nur eine kurzfristige Wirkung und sollte daher täglich neu angewendet werden, um das gewünschte Resultat zu erreichen.

Was muss ich tun?

  • Presse eine Zitrone aus und gib den Saft in ein Glas Wasser. Das Zitronenwasser kommt dann in eine Sprühflasche.
  • Verteile es auf allen Wegen, die von den Ameisen begangen werden, und vor allem im Ameisennest, wenn du weißt, wo es ist.