7 Wege wie du deine Stimmung auf natürliche Weise verbessern kannst: Du wirst begeistert sein!

Emotionale Erschöpfung, inneres Ausgebranntsein und die fortschreitende Verschlechterung der Stimmung entstehen häufig durch körperliche Überlastung, die die Lebensqualität massiv einschränken kann.

Die Stimmung zu heben scheint vor allem dann besonders schwierig, wenn man ständig großem Stress ausgesetzt ist, wenn man unfähig ist Prioritäten zu setzen oder wenn das soziale und persönliche Umfeld Druck ausübt.

Es ist nicht leicht, das ist ganz klar und es ist auch nicht in einer einzigen Woche zu meistern. Dennoch kann jede noch so kleine Veränderung am Tagesablauf dabei helfen die Perspektive zu verändern.

Wenn die Konzentration an Botenstoffen im Gehirn verändert wird, kann man Schritt für Schritt den Dopamin- und Endorphinspiegel verbessern.

Damit du eine solche Veränderung schaffst und eine Verbesserung bemerkst, geben wir dir heute 7 gute Ratschläge, mit denen du dich sowohl innerlich als auch äußerlich ein wenig besser fühlen kannst.

Es sind nur kleine Schritte, die aber Tag für Tag zu großem Erfolg führen können.

1. Nimm dir alle anderthalb Stunden Zeit für eine Verschnaufpause von 5 Minuten

5 Minuten können zunächst geradezu lächerlich wenig erscheinen. Aber dennoch kann diese kurze Zeit verschiedene Vorteile mit sich bringen.

  • Zunächst kann sich so der Geist entspannen. Du wirst wieder ins Hier und Jetzt geholt, stehst im Kontakt mit den eigenen Bedürfnissen, weit weg von mentalem Lärm und dem Druck der Umgebung.

Am besten gehst du wie folgt vor:

  • Lege deine Hände über deine Magengegend und atme für 5 Sekunden ruhig ein. Halte 7 Sekunden lang inne und atme anschließend für 8 Sekunden wieder aus.
  • Schließe die Augen während dieser Atemübung und wiederhole sie 3 Mal hintereinander.
  • Entspanne dich. Werde dir bewusst, wie du dich fühlst und denke gleichzeitig an etwas Positives, an etwas, das gute Erinnerungen hervorruft und dich motiviert.

 

2. Kaffee, aber besser erst anderthalb Stunden nach dem Aufstehen

Kaffee für die Stimmung

Es ist sehr gut möglich, dass viele Leser an dieser Stelle zunächst anderer Meinung sein werden. Wie soll man in den Tag starten können, ohne eine gute Tasse Kaffee zu trinken?

  • Man muss zuerst verstehen wie der Metabolismus funktioniert und wie die Botenstoffe im Gehirn zusammengesetzt sind, wenn es darum geht, die Stimmung zu verbessern und Energie zu gewinnen.
  • Wenn man Kaffee auf leeren Magen trinkt werden dadurch die Nebennieren angegriffen: man verliert an Energie.
  • Wenn man aufsteht, hat das Gehirn schon auf ganz natürliche Art und Weise eine ausreichende Menge an Dopaminen. Allerdings sinkt der Gehalt an Botenstoffen schon nach ein bis zwei Stunden ab und dann kann Koffein sehr hilfreich sein.
  • Deshalb bedenke immer: Sobald du aufstehst, trinke lieber einen leckeren natürlichen Saft voller Antioxidantien. Der Kaffee sollte lieber erst nach anderthalb Stunden getrunken werden.

3. Schokolade nach den Mahlzeiten um die Stimmung und die Energie aufrecht zu erhalten

Mit der Schokolade ist es wie beim Kaffee.

Wenn man durch Schokolade die beste Energie erhalten möchte und darüber hinaus auch die Stimmung verbessern will, ist es am besten, ein Stückchen am Morgen oder am Nachmittag ungefähr eine Stunde nach dem Essen zu genießen.

  • Bevorzuge lieber dunkle Schokolade, sie enthält mehr Kakao und weniger Zucker.
  • Wenn man ein Stückchen am Tag zu sich nimmt, können im Gehirn Endorphine freigesetzt werden.

4. Momente der Stille

Momente der Stille für die Stimmung

Ideal wäre es im Verlaufe des Tages mindestens eine Stunde in Stille und Ruhe zu verbringen und im entspannten Kontakt mit der Natur zu sein.

  • Wenn es dir nicht möglich ist, reicht eine Stunde spazieren gehen schon aus. Es geht vor allem darum, sich selbst diese Zeit zu widmen, einen Moment des Friedens und Ausgleichs, um den Geist zu entspannen. So kann man Distanz vom äußeren Lärm und Druck gewinnen und sich seinem inneren Wesen zuwenden.
  • Zögere nicht und schenke dir diese Momente der Ruhe; sie sind äußerst hilfreich und verbessern die Stimmung spürbar.

 

5. Akupression

Akupression für die Stimmung

Die Akupression ist eine traditionelle Technik aus China, die dabei hilft Schmerz zu lindern und die Funktion der inneren Organe zu stimulieren, in dem man auf bestimmte Körperpunkte Druck ausübt.

Probiere selbst aus, ob es bei dir funktioniert. Der Grundgedanke dabei ist, sich zu entspannen und Überlastungen und Schmerzen zu lindern, die die Stimmung senken.

  • Massiere mit den Daumen deinen Nacken, genau dort unter dem Schädelknochen, wo er mit der Wirbelsäule zusammen läuft.
  • Ein anderer wichtiger Punkt befindet sich an der Hand, wie auf dem oberen Bild zu sehen ist. Es handelt sich um die Lücke zwischen Daumen und Zeigefinger. Man sollte während einigen Minuten moderaten Druck auf die genannten Stellen ausüben, um Erleichterung zu fühlen.

6. Mach etwas Neues, bringe Veränderung in dein Leben

Wie wir am Anfang schon berichtet haben, reichen bei manchen Gelegenheiten schon kleine Veränderungen aus, um einen großen Effekt zu erzielen.

Unsere Stimmung hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.

Manchmal liegt es am Stress oder an bestimmten körperlichen Einschränkungen, wie zum Beispiel der Schilddrüsenunterfunktion, oder einfach an der Langeweile und der täglichen Routine.

  • Mach etwas Neues: Melde dich für einen Kurs an, beginne Tanzstunden zu nehmen, schließe neue Freundschaften, gehe auf Reisen, lerne zu zeichnen, beginne Tagebuch zu schreiben, schneide dir die Haare, werde Freiwilliger, nimm ein Tier bei dir auf, lerne ein Instrument zu spielen…

Jede neue Anregung ist eine Motivation für das Gehirn und hilft, die Stimmung zu verbessern.

 

7. Ja zu einfach ungesättigten Fettsäuren

Chia für die Stimmung

Einfach ungesättigte Fettsäuren mit Omega 3 und Omega 6 helfen dabei, den Blutzucker zu stabilisieren, Fett zu verbrennen und das Gehirn und das Herz gesund zu halten. 

  • Nahrungsmittel wie Avocado, Olivenöl, Nüsse, Eier oder Lachs sind tolle Nährstoffquellen für eine gute Stimmung.

Vergiss nicht, dich gesund zu ernähren und Nahrungsmittel auszuwählen, die den Serotoninspiegel erhöhen können. So wirst du dich jeden Tag ein bisschen besser fühlen.

5,914 total views, 1 views today