7 natürliche Wege, um Ohrenschmalz loszuwerden

313 total views, 1 views today

Haben Sie manchmal das seltsame Gefühl, dass Ihnen gleich etwas aus den Ohren laufen könnte? Wahrscheinlich haben Sie dann etwas zu viel Cerumen gebildet, eine natürliche Substanz, die als „Ohrenschmalz“ bekannt ist. Cerumen wird von Drüsen im Ohr produziert und soll die Haut befeuchten sowie das Ohr vor Bakterien und anderen äußeren Einflüssen schützen. Kurz gesagt ist es gut für Sie und wird aus gutem Grund vom Körper produziert.

Eine Ohrenschmalzansammlung ist jedoch lästig, weshalb so viele von uns Wattestäbchen benutzen, um sie zu entfernen. Das Problem dabei ist, dass das Ohrenschmalz dadurch oft tiefer in den Gehörgang geschoben wird, wodurch gefährliche Verstopfungen verursacht werden können. Glücklicherweise gibt es andere Wege, um das Ohrenschmalz zu reduzieren…

1. Salzwasser

Salzwasser wird von vielen als das beste und natürlichste Mittel bezeichnet, um Ohrenschmalz zu entfernen. Ein Salzwasserspray enthält die Bestandteile, die nötig sind, um das Ohrenschmalz aufzuweichen, sodass es aus dem Ohr fließt und lästige Verstopfungen verhindert werden.

Um Ohrenschmalz mit Salzwasser zu entfernen, lösen Sie einen Teelöffel Salz in einem halben Glas warmem Wasser auf. Dann tunken Sie einen Watteball in die Salzlösung. Schließlich lassen Sie die Mischung in Ihr Ohr laufen, indem Sie den Watteball bei geneigtem Kopf ausdrücken. Halten Sie diese Position ein paar Minuten bevor Sie Ihren Kopf zurückdrehen, damit die Lösung herauslaufen kann.

2. Wasserstoffperoxid

Viele von uns haben Wasserstoffperoxid in unserem Badezimmerschränkchen, weil es für viele Dinge nützlich sein kann, wie die Desinfektion kleinerer Wunden. Aber es kann noch viel mehr als das. Es ist nämlich ein großartiges Mittel, um überschüssiges Cerumen bzw. Ohrenschmalz zu entfernen.

Für diese Methode mischen Sie gleich viel Wasserstoffperoxid mit Wasser. Nun füllen Sie eine Pipette mit der Lösung. Verwenden Sie dann die Pipette, um die Lösung bei geneigtem Kopf in Ihr Ohr zu tropfen. Warten Sie ein paar Minuten bevor Sie die Lösung aus dem Ohr fließen lassen können.Nehmen Sie schließlich ein sauberes Tuch, um überschüssiges Ohrenschmalz wegzuwischen.

3. Babyöl

Wie viele andere Mittel auf dieser Liste, hat auch Babyöl viele Anwendungsgebiete – es kann zur Befeuchtung der Haut sowie zur Massage verwendet werden. Aber wahrscheinlich war Ihnen nicht bewusst, dass man damit auch Ohrenschmalz reduzieren kann.

Um mit dieser Methode Cerumen zu entfernen, befüllen Sie eine Pipette mit Babyöl. Neigen Sie Ihren Kopf, sodass das betroffene Ohr zur Decke zeigt und tropfen Sie dann das Öl in Ihr Ohr. Verbleiben Sie ein paar Minuten so bevor Sie Ihren Kopf wieder in die normale Position bringen. Verwenden Sie ein Tuch oder Kleenex, um überschüssiges Ohrenschmalz wegzuwischen. Wenn Sie kein Babyöl haben, können Sie es auch mit Mandel- oder Olivenöl probieren.

4. Essig und Reinigungsalkohol

Die meisten von uns haben Essig in der Küche – zusammen mit Olivenöl wird daraus ein hervorragendes Salatdressing – während Reinigungsalkohol oft im Badschrank zu finden ist. Aber selten denken wir daran, diese zwei zu kombinieren, um ein effektives Mittel zur Entfernung von Ohrenschmalz zu erhalten. Bis jetzt…

Bei dieser Methode mischen Sie Essig und Reinigungsalkohol in gleichen Mengen zusammen. Nehmen Sie die Lösung mit Watte auf und drücken Sie ein paar Tropfen davon in das betroffene Ohr. Das betroffene Ohr sollte ein paar Minuten nach oben zeigen, bevor Sie überschüssiges Ohrenschmalz entfernen können.

5. Warmes Wasser

Dies ist vielleicht nicht die effektivste Lösung, aber einfaches, warmes Wasser kann tatsächlich überschüssiges Ohrenschmalz entfernen. Der Trick ist nur, sauberes und gefiltertes Wasser zu verwenden – tun Sie das nicht, könnte das zu einer Ohrinfektion führen.

Sie könnten diesen Trick einfach beim Duschen anwenden, aber die effektivste Methode wäre, warmes Wasser mit einem Watteball aufzunehmen und ein paar Tropfen in das betroffene Ohr zu drücken. Warten Sie ein paar Minuten und wischen Sie überschüssiges Ohrenschmalz weg.

6. Backpulver

Wir alle wissen, dass Backpulver großartig für kleine Vulkanmodelle ist und die Luft im Kühlschrank frisch hält, aber mit Backpulver können Sie auch hervorragend Ohrenschmalz entfernen. Stellen Sie einfach eine Lösung aus 10 Prozent Backpulver und 90 Prozent H2O her.

Dann verwenden Sie Watte, um ein paar Tropfen der Lösung in das betroffene Ohr zu geben. Nachdem Sie Ihren Kopf ein paar Minuten geneigt gehalten haben, wischen Sie überschüssiges Ohrenschmalz mit Kleenex oder einem Tuch weg.

7. Omega-3-Fettsäuren

Bestimmt haben Sie schon gehört, dass Omega-3-Fettsäuren gut fürs Herz, das Gehirn und andere Organe sind. Aber wahrscheinlich wussten Sie nicht, dass diese Lebensmittel – wie Lachs, Avocados, Leinsamen, Sardinen, Makrelen und Walnüsse – auch großartig sind, um die Ohrenschmalzproduktion zu verringern.

Wenn Sie kein Fan dieser Lebensmittel sind, können Sie auch ein qualitativ hochwertiges Omega-3-Fettsäuren-Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Diese findet man normalerweise im lokalen Supermarkt oder der Apotheke.