7 Gründe warum du jeden Tag Kniebeugen machen solltest

307 total views, 4 views today

Manche Übungen haben viel mehr Vorteile, als man sich vorstellen könnte. Dazu gehören auch die Kniebeugen.

Sie fördern die Gesundheit und formen die Figur. Kniebeugen sind einfach und können in verschiedensten Trainings gefunden werden. Sie zählen zu den beliebtesten Übungen.

Damit kannst du die Muskeln, die Hüfte, Oberschenkel, Knochen, Bänder und Sehnen der Beine und der Hüfte stärken.

Diese klassische Übung wird auch beim Powerlifting verwendet. Sie ist ausgezeichnet für das Training der Beine.

Anschließend nennen wir dir verschiedenste Vorteile der Kniebeugen.

1. Mehr Kraft

Durch diese einfache Übung kannst du den Bereich der Oberschenkel stärken, insbesondere werden damit Achillessehnen und Quadrizeps trainiert.

Darüber hinaus kannst du gleichzeitig deine Hüfte stärken, was grundlegend ist, um agil und fit zu sein.

Auch die Hormonproduktion wird damit stimuliert und so werden die Muskeln und der ganze Körper fit gehalten. Wenn du zusätzlich Gewichte verwendest, kannst du die Wirkung verstärken.

2. Straffe Beine und knackiger Po

Kniebeugen können dir helfen, deine Beine und deinen Po zu straffen.

Diese einfache Übung ist eine ausgezeichnete Form, Muskeln aufzubauen und diesen Bereich zu straffen. 

3. Mehr Beweglichkeit

Wenn du regelmäßig mit Kniebeugen übst, wirst du agiler und beweglicher.

Du kannst damit deine Bewegungsfähigkeit an Hüften und Knöcheln ausweiten und gleichzeitg Schmerzen im unteren Rückenbereich und an den Knien reduzieren. 

Die Gelenke werden dadurch nicht belastet, wenn du die Übungen richtig ausführst, deshalb kann Kniebeugen jeder machen.

4. Den Körper stabilisieren

Kniebeugen mit Gewichten helfen dabei, den Körper zu stabilisieren während man die Bewegungen ausführt.

Mit dieser kinderleichten Übung werden die schrägen und geraden Bauchmuskeln trainiert, was dir zu einer schönen Figur verhelfen wird. 

Die Tatsache, dass damit deine Muskeln gestärkt werden, bedeutet gleichzeitig, dass das Risiko für zukünftige Verletzungen abnimmt.

5. Gut für den Rücken

Es hat vielleicht nicht so den Anschein, doch Kniebeugen sind ausgezeichnet, um die Körperhaltung zu verbessern.

Unabhängig davon, ob du diese mit oder ohne Hanteln ausführst, wird bei dieser Übung der Rücken durch Bewegung stabilisiert. 

Die Muskeln werden dabei gestärkt, was eine korrekte Haltung erleichtert. Allmählich kannst du so mit dem Muskeltraining deine Körperhaltung korrigieren.

6. Kniebeugen mit einem Bein

Eine leicht veränderte Variante dieser Übung ist, sich dabei nur auf ein Bein zu stützen.

  • Stütze dabei das ganze Körpergewicht auf das rechte Bein, während du das linke Bein hebst und das Knie beugst.
  • Danach streckst du die Arme in Schulterhöhe nach vorne.
  • Danach beugst du das rechte Knie und führst die Hüfte nach hinten und nach unten bis sich der rechte Oberschenkel parallel zum Boden befindet.
  • Deine Brust bleibt aufrecht.
  • Gehe wieder in die Ausgangsstellung zurück. Führe 3 Serien mit 15 Wiederholungen durch. Du wirst den Unterschied spüren.

7. Kniebeugen mit Gewichten

Eine weitere Variante sind Kniebeugen mit Gewichten.

  • Du kannst einen Medizinball oder ein Gewicht verwenden und dieses vor der Brust halten.
  • Führe die Schultern leicht zurück und hebe die Brust.
  • Du stehst mit hüftbreit geöffneten Beinen und beugst die Knie. Führe die Hüfte sanft nach hinten bis sich die Oberschenkel parallel zum Boden befinden.
  • Anschließend gehst du wieder zurück in die Ausgangsposition. Führe drei Serien mit jeweils 10 Wiederholungen durch, mache zwischen den einzelnen Serien immer 30 Sekunden Pause.
  • Mit dieser einfachen Übung wirst du den Unterschied schnell spüren: du wirst dich fit und stark fühlen.