6 Wege, wie Freundschaft unsere Gesundheit verbessert

Freundschaften sind einer der wichtigsten Aspekte des Lebens. Freunde können die besten Zeiten verbessern und mit uns feiern – von Hochzeiten bis zu Promotionen und neuen Karrieren – und uns durch die die schlimmsten Zeiten (wie zum Beispiel Scheidungen, Todesfälle und Entlassungen) begleiten.

Deshalb sind Freundschaften so entscheidend, um unsere geistige und körperliche Gesundheit zu erhalten. Einfach ausgedrückt, ist es unglaublich wichtig, dass Menschen ein verlässliches soziales Netzwerk haben, um ihnen durch die Stürme des Lebens zu helfen. Lassen Sie uns also auf spezifische Art und Weise untersuchen, wie Freundschaften unsere Gesundheit und Wellness beeinflussen.

1. Freunde zu haben erweitert unser Leben

Eine Studie, die von einer Gruppe von Psychologen an der Universität von Chicago durchgeführt wurde, ergab, dass Menschen, die starke soziale Netzwerke (und wir sprechen hier nicht von Facebook-Freunden) haben, im Vergleich zu Menschen, die sich isoliert und allein fühlen, mit geringerer Wahrscheinlichkeit vorzeitig sterben. Tatsächlich haben einige Untersuchungen gezeigt, dass es die Lebensdauer erheblich verlängern kann, wenn man belastbare soziale Bindungen zu anderen Menschen unterhält.

Experten gehen davon aus, dass es uns helfen kann, mit Stress umzugehen, wenn wir starke und stabile Freundschaften haben, was wiederum dramatische Auswirkungen auf unsere körperliche Gesundheit haben kann. Wenn Sie wissen, dass Sie in schweren Zeiten Menschen an Ihrer Seite haben, kann dies einen großen Unterschied machen, wenn Sie versuchen, die Situation zu bewältigen.

2. Freunde machen uns allgemein gesünder

Viele Freunde zu haben verlängert nicht nur unsere Lebensdauer – es kann uns auch helfen, ein gesünderes Leben zu führen. Studien von Menschen im jugendlichen Alter bis hin zu 90-jährigen zeigten, dass Menschen mit größeren sozialen Netzwerken gesünderen und besseren Blutdruck hatten als diejenigen, mit wenigen Freunden.

Nochmal, die Idee ist, dass ausgedehnte soziale Netzwerke Stress lindern und uns helfen, die vielen Herausforderungen, die das Leben uns entgegenwirft, zu bewältigen – von gesundheitlichen Problemen, bis Trennungen, Scheidungen und dem Verlust des Arbeitsplatzes – mit Unterstützung von Freunden, ist alles einfacher.

3. Freundschaften halten den Geist scharf

Gute Freunde zu haben, kann jeden Tag ein bisschen besser machen. Aber das ist nicht alles! Freunde können auch helfen, den Geist scharf und fokussiert zu halten, indem sie uns in ein Gespräch verwickeln.

Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass Menschen mit größeren sozialen Netzwerken im Alter seltener Demenz entwickeln, als Menschen mit weniger Freunden. Das liegt daran, dass uns regelmäßige Gespräche mit anderen helfen können, viele verschiedene Teile des Gehirns fit zu halten, wodurch wir klarer denken.

4. Freunde helfen uns, bessere Entscheidungen zu treffen

Wie oft haben Sie einen engen Freund um Rat gebeten? Wahrscheinlich Hunderte oder sogar Tausende Male. Die richtigen Freunde können uns helfen, weise Entscheidungen zu treffen, uns von Ärger fernhalten und uns helfen, auf Erfolgskurs zu bleiben.

Natürlich ist das nicht immer der Fall. Wenn Ihr Leben auf dem falschen Weg zu sein scheint – was bedeutet, dass Sie mit Ihren Beziehungen, ihrer Karriere oder mit ihren Finanzen zu kämpfen haben – sollten Sie Ihre Freundschaften und den Einfluss, den sie auf Ihr Leben haben, vielleicht neu bewerten.

5. Freunde helfen uns, mit schwierigen Momenten fertig zu werden

Man kann nicht leugnen, dass uns unterstützende Freunde durch die schwersten Zeiten im Leben helfen können. Stellen Sie sich vor, Sie müssen ohne die Unterstützung eines engen Freundes mit einer schwierigen Scheidung oder dem Tod eines geliebten Menschen fertig werden. Es wäre sehr schwierig, einsam und schmerzhaft.

Nun, Forscher unterstützen diese These. Studien von BreastCancer.org zeigen, dass Frauen mit Brustkrebs länger lebten, wenn sie große und lebendige soziale Netzwerke hatten, als wenn sie vergleichsweise isoliert lebten und keine Verbindung zu anderen hatten.

6. Freunde können uns helfen, Trennungen in einer Beziehung zu überwinden

Gibt es etwas Schlimmeres als eine intensive und langfristige Beziehung, die zu einem Ende kommt? Wahrscheinlich, aber in dieser Zeit ist es schwer, sich etwas Schmerzhafteres und Herzzerreißenderes vorzustellen.

Die gute Nachricht ist, dass viele von uns gute Freunde haben, die einspringen und uns helfen können, diese schwierige Momente in unserem Leben zu überwinden. Studien haben gezeigt, dass Menschen mit großen sozialen Netzwerken besser in der Lage waren, mit dem Stress durch die Ablehnung umzugehen, als die Menschen, die weniger hochwertige Freundschaften hatten.