6 natürliche Tipps und Hausmittel gegen Schuppenflechte

787 total views, 1 views today

Schuppenflechte ist eine Hautkrankheit, die durch eine Störung des Immunsystems verursacht wird und meist bei Personen zwischen 11 und 45 Jahren auftritt.

Dabei kommt es zur kontinuierlichen Hautschuppung, Entzündung, Rötung und zum Hitzegefühl an den betroffenen Stellen.

Schuppenflechte kann an allen Körperbereichen auftreten, ist jedoch meist an Ellbogen, Knien und auch auf der Kopfhaut zu finden.

Noch gibt es dafür keine definitive Heilung, doch verschiedene Behandlungen können die Symptome erleichtern.

Durch natürliche Mittel können der Juckreiz und die Entzündung gelindert werden, dadurch verbessert sich auch das Erscheinungsbild der Haut.

In unserem heutigen Beitrag findest du 6 wirksame Mittel, die ergänzend zu anderen Behandlungen angewendet werden können.

1. Hafermehl

hafermehl-gegen-schuppenflechte

Die äußerliche Anwendung von Hafermehl ist eines der besten Heilmittel gegen Symptome, die durch Psoriasis auftreten.

Hafer hilft, die abgestorbenen Hautzellen zu beseitigen und wirkt gleichzeitig entzündungshemmend. Schwellungen und Rötungen können damit gelindert werden.

Zutaten

  • 1 Tasse Hafermehl (100 g)
  • 5 Liter Wasser

Anwendung

  • Vermische das Hafermehl mit dem kochenden Wasser und lasse es bei niedriger Temperatur ungefähr zwei Minuten köcheln.
  • Gib diese Mischung ins Badewasser und bade darin 15 Minuten. Danach einfach kurz duschen, um die Reste zu beseitigen.

 

2. Maske mit Avocado und Kamille

Die Fettsäuren der Avocado sind perfekt, um deiner Haut Feuchtigkeit zu spenden und die Symptome von Psoriasis zu lindern.

In Kombination mit den entzündungshemmenden und beruhigenden Eigenschaften der Kamille entsteht ein wirksames Heilmittel.

Zutaten

  • 1 reife Avocado
  • 1 Esslöffel Kamillenblüte (10 g)
  • ½ Tasse Wasser (125 ml)

Anwendung

  • Bereite eine halbe Tasse Kamillenblütentee zu und vermische diesen mit der reifen Avocado im Standmixer.
  • Trage das Produkt auf die von Schuppenflechte betroffenen Hautstellen auf und lasse es 20 Minuten lang wirken.
  • Spüle es danach mit lauwarmem Wasser ab und trockne die Haut vorsichtig mit einem sanften Tuch.
  • Wiederhole diese Anwendung zwei bis drei Mal pro Woche.

3. Apfelessig

apfelessig-gegen-schuppenflechte

Die basenbildende Wirkung des Apfelessigs lindert die Symptome von Psoriasis, oberflächlichen Verbrennungen, Pilzerkrankungen und Schuppung.

Darüber hinaus kann dieser sehr hilfreich bei Schuppenfläche im Nagelbereich sein, da er einfach angewendet werden kann.

Zutaten

  • ½ Tasse biologischer Apfelessig (125 ml)
  • 1 Liter lauwarmes Wasser

Anwendung

  • Den Apfelessig mit dem Wasser vermischen und mit einem Tuch auf die betroffenen Hautbereiche auftragen.
  • Wiederhole diese Anwendung zweimal täglich, bis du Linderung verspürst.

4. Warmes Olivenöl

Olivenöl ist eine ausgezeichnete natürliche Quelle für essentielle Fettsäure und Antioxidantien, welche das Hautbild verbessern.

Damit wird der Haut Feuchtigkeit gespendet, abgestorbene Hautschuppen werden enfernt und Juckreiz gelindert.

Es handelt sich um eines der besten Produkte gegen Schuppenflechte auf der Kopfhaut.

Zutaten

  • 3 Esslöffel Olivenöl (48 g)

Anwendung

  • Das Olivenöl im Wasserbad aufwärmen, bis es eine angenehm erträgliche Temperatur erreicht hat. Damit die betroffenen Stellen, beispielsweise die Kopfhaut, massieren.
  • Lass das Öl 20 Minuten lang wirken bevor du es ausspülst und deine Haare wie gewohnt mit Shampoo wäschst.
  • Wiederhole diese Anwendung zwei bis drei Mal in der Woche.

Wir empfehlen auch diesen Beitrag: Frische Kräuter mit Olivenöl einfrieren

5. Aloe Vera Gel

aloe-vera-gegen-schuppenflechte

Die Aloe Vera Pflanze enthält ein kristallines Gel, das sich durch beruhigende, entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften auszeichnet. 

Dieses natürliche Mittel fördert die Wundheilung, lindert Verbrennungen und hilft auch bei anderen Hautbeschwerden, die das äußere Erscheinungsbild beeinträchtigen.

Mit Aloe Vera kann auch die Hautschuppung und Rötung, die durch Psoriasis entsteht, gelindert werden. 

Zutaten

  • 2 Esslöffel Aloe Vera Gel (30 g)
  • 1 Teelöffel Kokosöl (5 g)

Anwendung

  • Das Aloe-Gel mit dem Kokosöl vermischen bis eine homogene Creme entsteht und danach auf die Haut auftragen.
  • Die Haut wird die Creme absorbieren. Diese Behandlung zweimal täglich wiederholen.

 

6. Arnikaöl

Dieses Produkt, das du zu Hause herstellen kannst, hat stark antiseptische, antibiotische und entzündungshemmende Eigenschaften, von denen die Haut profitieren kann.

Zutaten

  • ½ Tasse Olivenöl (100 g)
  • 6 Esslöffel Arnikablüten (60 g)
  • 1 dunkles Glasgefäß mit Deckel

Zubereitung

  • Das Öl im Wasserbad erwärmen und die Arnikablüten dazugeben. Bei niedriger Temperatur drei Minuten lang erwärmen.
  • Danach vom Herd nehmen und in das Glasgefäß füllen. Verschließe dieses und lass es eine Woche lang stehen.
  • Danach die Arnikablüten absieben und das Öl auf die Haut auftragen.
  • Wiederhole diese Behandlung jeden Tag vor dem Schlafengehen.

Vergiss nicht, dass diese Hausmittel die ärztlich verschriebene Medikation nicht ersetzen können.

Verwende jenes Hausmittel, das dir für dich am geeignetsten scheint.