5 Tricks, wie du deinen Schluckauf loswirst

40 total views, 1 views today

Schluckauf kann sehr lästig sein. Du bringst keinen vollständigen Satz hervor, ohne vom komischen „Hicks“ unterbrochen zu werden, der zu jedem beliebigen Zeitpunkt und unkontrollierbar entwischen kann.

Aber es gibt einige Tricks, die funktionieren, um Schluckauf wieder loszuwerden. In diesem Artikel stellen wir dir verschiedene Methoden vor.

Was ist Schluckauf und wie ensteht er?

Schluckauf entsteht, wenn sich das Zwerchfell (flacher Muskel, der Brust- und Bauchhöhle voneinander trennt) unwillkürlich zusammenzieht. So wird plötzlich Luft ausgestoßen, die gegen die geschlossenen Stimmbänder prallt und den typischen „Hicks“-Laut produziert.

Es muss nicht immer ein offensichtlicher Grund vorliegen, aber Schluckauf kann in folgenden Fällen ausgelöst werden:

  • Mineralwasser oder kohlensäurehaltige Getränke
  • Zu viel gegessen
  • Zu schnell geschluckt
  • Lachanfall oder Weinkrampf
  • Zu scharf gegessen
  • Unerwarteter Temperaturwechsel

Meistens verschwindet der Schluckauf von selbst wieder nach einigen Minuten, ohne dass du etwas Besonderes dafür tun musst. Aber wenn du ihn schneller loswerden willst oder wenn er sich hartnäckig hält, dann kannst du eine der folgenden Methoden anwenden.

In eine Papiertüte atmen

Nimm eine Papiertüte und atme mehrere Male tief in diese hinein. Auf diese Weise erhöhst du den Kohlendioxidwert in deinem Blut bis der Schluckauf aufhört. Andere Möglichkeiten, welche einen ähnlichen Effekt haben, können folgende sein:

– Ein großes Glas kaltes Wasser trinken, schlucken ohne zu atmen.
– Den Atem anhalten, solange du kannst.

Eine Zitronenscheibe essen

Nimm eine Zitronenscheibe und, falls möglich, füge einige Tropfen Angosturabitter hinzu. Du kannst auch noch etwas Zucker nehmen, um den Geschmack zu verbessern. Während du die Zitronenscheibe isst, „lenkt“ die Zitronensäure in den Geschmackspapillen den Organismus ab und das lindert den Schluckauf.

Das Zwerchfell entspannen

Um dies zu erreichen, musst du so tief und langsam einatmen wie es geht. Halte die Luft für 30 Sekunden an. Danach atme langsam aus, bis sich die Lungen komplett entleeren. Möglicherweise wird es notwendig sein, diese Übung vier- oder fünfmal zu wiederholen, damit der Schluckauf endgültig verschwindet.

Einen Löffel Mandelbutter essen

Du kannst statt Mandelbutter auch Zucker, Honig, Kakaobutter, Erdnussbutter oder Nutella verwenden. Nimm einen Löffel voll, gib ihn in deinen Mund und lass ihn dort für einige Sekunden. Dann schlucke den Happen, ohne ihn zu kauen. Der Speichel hat ihn bereits erweicht, sodass du ihn leicht schlucken kannst.

Augen, Nase und Ohren (ver-)schließen

Presse mit deinen Daumen auf den Knorpel am Eingang des Gehörgangs, um diesen zu verschließen. Dann schließe deine Augen und sauge so viel Luft ein wie du kannst. Verschließe mit deinen kleinen Finger beide Nasenlöcher. Halte die Atmung für einige Sekunden an, je länger desto besser. Lass alles los und atme wieder normal. Der Körper beginnt, tief zu atmen oder auch zu keuchen und vergisst dabei den Schluckauf.

Sollte der Schluckauf für mehrere Stunden oder sogar Tage anhalten, konsultiere einen Arzt. Es kommt zwar nicht häufig vor, aber manchmal kann er auch durch einen Blähbauch, schädliche Ausflüsse und anderen Ursachen ausgelöst werden. Bei Neugeborenen und Babys ist wiederkehrender Schluckauf hingegen völlig normal.