5 Schminktipps für ein schmaleres Gesicht

Wenn du ein feineres, schmaleres Gesicht möchtest, kannst du ganz einfach ein paar Schmiktipps verwenden, um dies zu erreichen. Du benötigst dafür gar nicht lange.

Doch du brauchst ein paar Hilfsmittel: einen Aufheller, ein gutes Make-up, Rouge, einen Eyliner und einen Pinsel für perfekte Augenbrauen.

Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren. Das Resultat wird mit diesen Schminktipps professionell wirken! 

Tipps für ein schmaleres Gesicht

Zuerst verwendest du einen guten Gesichtsreiniger für das gewohnte Schönheitsritual. Wenn die Haut rein und fettfrei ist, die Lippen von abgestorbenen Hautschüppchen befreit wurden, dann kann das Make-up besser aufgetragen werden und es hält auch länger.

Danach werden folgende Schritte durchgeführt:

1. Grundierung: Gleichgewicht zwischen helleren und dunkleren Bereichen

Schminktipps

Du hast bestimmt schon von der Technik des “contouring” gehört. Damit wird das Gesicht durch Schattierungen so betont, dass die Gesichtszüge modelliert werden.

Auf den ersten Blick kann dies etwas übertrieben oder theatralisch wirken, doch der Trick besteht darin, die hellen und dunklen Flächen so anzupassen, dass das erwünschte Resultat erzielt wird, ohne die Übergänge zu sehen. Das Make-up soll ganz natürlich wirken.

 

Wichtig dabei ist, die eigenen Gesichtszüge gut zu kennen. Wir laden dich ein, diese Technik auszuprobieren, ohne jedoch damit zu übertreiben. So kannst du ein schmaleres Gesicht bekommen.

Wie wird das Make-up aufgetragen, um die Gesichtszüge zu verfeinern?

Dafür benötigst du folgende Produkte:

  • Korrekturstift gegen Augenringe
  • Grundierung in einer deinem Hauttyp angepassten Farbe
  • Grundierung, die zwei Töne dunkler ist als deine natürliche Farbe
  • Aufheller
  • Make-up-Fixierer und schimmernder Puder

Beginne damit, den Korrekturstift im Bereich unter den Augen aufzutragen, um Augenschatten abzudecken.

  • Anschließend wird die natürliche Grundierung aufgetragen und gut verteilt. Am besten verwendest du ein Produkt mit Sonnenschutzfaktor.
  • Danach bearbeitet man jene Bereiche, die dazu beitragen, das Gesicht schmaler wirken zu lassen. Trage in dem Bereich zwischen Ohren und Wangen das etwas dunklere Make-up auf (so wie im Bild oben zu sehen ist.)
  • Danach schattierst du den Bereich zwischen Schläfen und Kiefer und unter dem Kinn. Verwende deine Finger, um die Übergänge der Schattierungen sanft zu gestalten.
  • Jetzt wird der Aufheller verwendet: Experten wissen, dass der mittlere Stirnbereich, die Mitte der Nase und die Linie am Kiefer aufgehellt werden müssen, um die gewünschten Resultate zu erzielen. So kann das Auge getäuscht werden, indem die Aufmerksamkeit von den breiteren Zonen abgelenkt wird.
  • Zuletzt fixierst du das Make-up oder trägst abschließend schimmernden Puder auf.

2. Katzenaugen, um einen länglichen Blick zu bewirken

Augen

Dieses Make-up kommt immer gut an. Du verwendest einfach einen Eyeliner, um die Augen katzenartig zu schminken, so wie ein klassisches Pin-up-Girl. Ideal um die Gesichtszüge zu verfeinern und ein schmaleres Gesicht zu erreichen.

Eyeliner

  • Verwende zuerst eine Grundierung (Primer), um kleine Fältchen oder Unregelmäßigkeiten zu verdecken.
  • Danach schminkst du die Augenlider mit Natur- oder Beigetönen.
  • Jetzt ziehst du mit dem Eyeliner eine gut definierte Linie direkt über den Wimpern. Um die Katzenform zu erlangen, reicht es aus, den Strich im äußeren Augenwinkel einfach leicht nach oben zu verlängern.
  • Abschließend verwendest du einen beigen Stift, um den unteren Lidstrich zu ziehen. Das Resultat ist wunderbar.

3. Verlängere deine Augenbrauen

Augenbrauen

Dieser Schminktipp ist grundlegend und sehr wirksam, wenn man gerne ein schmaleres Gesicht bewirken möchte. Dicht besiedelte Augenbrauen lassen das Gesicht spitziger erscheinen, da damit offene Bereiche gefüllt werden.

Der Blick wird daurch ausdrucksstark, der obere Gesichtsausdruck wird ganz besonders betont.

Augenbrauen

  • Beginne damit, die Augenbrauen mit einer speziellen Bürste nach oben zu bürsten.
  • Jetzt verwendest du einen Brauenstift und ziehst eine feine Linie in Richtung Haarwachstum, die du dann mit einem Pinsel verwischst, um alle Lücken zu füllen. Das Resultat ist wunderbar!

4. Rouge auf den Wangen

Auch das Rouge ist sehr wichtig, um das Gesicht schmaler wirken zu lassen. Wähle immer rosa- oder organgefarbene Töne.

Das Rouge wird genau unter den Wangenknochen aufgetragen, etwas schräg (wie ein umgekehrtes Dreieck).

5. Lippen mit natürlicher Farbe oder Gloss

Lippen

Um ein ausgeglichenes Erscheinungsbild zu erreichen, erhalten die Augen und Wangen bei diesem Make-up mehr Ausdruckskraft, die Lippen sollte man deshalb nicht mit einem dunkleren Ton schminken.

 

  • Verwende ein sanftes Rosa oder einen Beigeton. Auch ein farbloser Gloss ist zu empfehlen. Damit verleihst du deinen Lippen ein natürliches, sanftes Aussehen.
  • Die dunkleren Töne, die man beim Contouring verwendet sowie der Katzenblick ziehen die Aufmerksamkeit auf sich und machen dich attraktiv, dadurch wirkt das Gesicht auch feiner und strahlender.

Versuche selbst, diese Schminktipps umzusetzen, du wirst sehen, dass es gar nicht schwierig ist und toll wirkt.

18,079 total views, 1 views today