4 Tipps gegen trockene Haut

65 total views, 2 views today

Wer eine schöne, strahlende Haut möchte, muss diese auch dementsprechend pflegen und mit Feuchtigkeit versorgen.

Die Haut ist das größte Organ des Körpers und erfüllt wichtige Funktionen:

  • Unter anderem schützt sie vor der UV-Strahlung und
  • reguliert die innere Körpertemperatur.

Darüber hinaus weist sie oft als Erstes darauf hin, wenn im inneren unseres Organismus etwas nicht stimmt.

Die richtige Pflege der Haut ist deshalb nicht nur eine Schönheitsfrage, auch für die Gesundheit des Körpers ist diese von großer Wichtigkeit. 

Anschließend findest du verschiedene Tipps gegen trockene Haut.

1. Ausreichend Wasser trinken

Ausreichend Wasser steht an erster Stelle, wenn du eine strahlende, gesunde Körperhaut möchtest.

Viele denken, dass kostspielige Cremes, die die Haut nähren und ihr Feuchtigkeit spenden, ausreichend sind. Doch diese versorgen die Haut nur oberflächlich mit Feuchtigkeit.

Du musst mindestens 2 Liter Wasser täglich trinken, um trockene Körperhaut zu pflegen. Du wirst in kurzer Zeit bemerken, dass diese damit geschmeidiger wird und einen schöneren Teint hat.

Cremes versorgen nur die oberste Hautschicht mit Feuchtigkeit, auch wenn sie noch so gut sind. Deshalb ist es so wichtig, der Haut auch von innen Feuchtigkeit zuzuführen. 

Am besten verwendest du beides in Kombination: Trinke ausreichend Wasser und pflege deine Geichtshaut zusätzlich mit einer guten Feuchtigkeitscreme.

2. Bade nicht zu oft!

Viele denken, dass man sich bei trockener Haut oft baden oder duschen sollte, um dieser Feuchtigkeit zuzuführen. Doch dies ist ein Fehler, der insbesondere von Kosmetik- und Seifenfirmen genutzt wird.

Zu häufiges Duschen trocknet die Haut aus! Das ist darauf zurückzuführen, dass man beim Duschen meist auch Produkte mit schädlichen Chemikalien verwendet.

Damit werden zwar Ablagerungen auf der Haut, die sich im Laufe des Tages ansammeln, beseitigt, doch auch die natürliche Schutzschicht geht so verloren.

Auch zu heißes Wasser tut der Haut nicht gut und trocknet sie aus.

Um dies zu verhindern, empfehlen wir dir, folgende Ratschläge zu beachten:

  • Dusche dich höchstens einmal am Tag, außer wenn du sportliche Aktivitäten durchführst.
  • Die Dusche sollte nur kurz sein.
  • Verwende dafür lauwarmes Wasser.
  • Verwende Seife insbesondere für den Achselbereich und die Füße.
  • Für den Intimbereich solltest du nur neutrale, hautfreundliche Seife verwenden.
  • Trockne dich danach sanft ab.
  • Verwöhne deine Haut abschließend mit einem feuchtigkeitsspendenden Öl, um die Poren zu schließen und die Haut zu nähren.

3. Richtige Haarentfernung, um die Haut zu schonen

Die Haarentfernung mit dem Rasierer kann das Problem verschlimmern, denn dabei werden auch die natürlichen Öle, die als Schutz gelten, entfernt. 

Um dies zu verhindern, empfiehlt es sich, die Haarentfernung nach der Dusche durchzuführen. Die Haare sind dann weicher und flexibler, deshalb ist auch die Rasur einfacher.

Du solltest auf jeden Fall eine Rasiercreme oder ein Gel verwenden und immer in Richtung Haarwuchs rasieren.

Das Rasiermesser sollte scharf sein, um Hautreizungen zu verhindern. Abschließend solltest du immer eine feuchtigkeitsspendende Creme auftragen, um die Trockenheit zu bekämpfen.

Wenn du gerade keine Rasiercreme oder kein Gel zur Hand hast, kannst du stattdessen auch Kokosöl verwenden, das feuchtigkeitsspendende Eigenschaften aufweist. 

Danach benötigst du in diesem Fall keine Feuchtigkeitscreme mehr, da das Kokosöl diese Funktion erfüllt.

4. Schütze deine Haut

UV-Strahlen sind die häufigste Ursache für trockene Haut, Falten und Reizungen. 

Vergiss deshalb nicht, dich das ganze Jahr über mit einer Lotion (mindestens 30 LSF) zu schützen.

Du denkst vielleicht, dass dies in der kalten Jahreszeit nicht nötig ist, doch das ist nicht der Fall. Du solltest dich zumindest mit dem Lichtschutzfaktor 15 schützen.

Brüske Klimaveränderungen beeinträchtigen das Hautbild ebenfalls. Wenn es sehr heiß ist, solltest du dich entsprechend kleiden, um eine Überhitzung und übermäßiges Schwitzen zu vermeiden.

  • Du kannst im Winter trockene und rissige Lippen vermeiden, indem du immer einen Lippenbalsam mit LSF 15 aufträgst.
  • Im Sommer empfehlen sich leichte, lockere langärmlige Blusen und immer wenn du an die Sonne gehst, solltest du einen breiten Sonnenhut verwenden, damit dein Hals, deine Ohren und Augen entsprechend geschützt sind.

Vergiss nicht, dass die Haut deinen Körper schützt, jedoch nicht unbesiegbar ist. Pflege sie beizeiten und versuche, die Trockenheit mit unseren heutigen Tipps zu behandeln.