4 perfekte Desserts für Diabetiker

847 total views, 67 views today

Bei einem leckeren Dessert nach dem Essen kann kaum jemand widerstehen. Auch für Zuckerkranke gibt es ausgezeichnete Rezepte. Mit ein bisschen Kreativität und den richtigen Zutaten kann man köstliche Desserts für Diabetiker zubereiten.

4 perfekte Desserts für Diabetiker

1. Chia-Mousse mit Erdbeeren und Kiwi

Desserts für Diabetiker: Chia-Mousse mit Erdbeeren und Kiwi 

Die Zubereitung dieser köstlichen Nachspeise ist sehr einfach. Die in den verwendeten Früchten enthaltene Fruktose ist ausreichend, um dieses Mousse zu süßen.

Chiasamen regulieren den Blutzuckerspiegel und auch die Cholesterinwerte und sind deshalb für Diabetiker perfekt.

Zutaten

  • 1 geschnittene Kiwi
  • Vanilleessenz
  • Ceylon-Zimt (Pulver)
  • ½ Tasse geschnittene Erdbeeren (100 g)
  • ¼ Tasse Chiasamen (200 g)
  • 1 Tasse griechischer fettarmer Joghurt
  • ¼ Tasse fettarme Kuh- oder Mandelmilch (200 ml)

 

Zubereitung

Die Chiasamen mit der Milch vermischen und im Kühlschrank ziehen lassen. Nach ungefähr 3 bis 4 Stunden ist eine Art Gelatine entstanden, denn die Chiasamen saugen die Milch auf.

Jetzt wird das Chia-Gel mit dem Joghurt, der Vanilleessenz und dem Zimt vermischt. Du benötigst kein zusätzliches Süßungsmittel.

Fülle das Mousse in ein Glas und dekoriere es mit den geschnittenen Früchten. Du kannst diese Nachspeise auch mit einem Minzblatt dekorieren. Schon hast du eines der leckeren Desserts für Diabetiker!

2. Eisbecher mit Schokolade, Zimt und Nüssen 

Desserts für Diabetiker: Eisbecher mit Schokolade, Zimt und Nüssen 

Diabetiker müssen nicht auf Eis verzichten! Mit den richtigen Zutaten kannst du wunderbare Desserts für Diabetiker herstellen, auch einen tollen Eisbecher.

Die Zubereitung ist ganz einfach und das Ergebnis umwerfend. Dieses Rezept ergibt 3 Eisbecher.

Zutaten

  • Ceylon-Zimt (Pulver)
  • 6 gehackte Nüsse (ungefähr 2 pro Person)
  • 125 ml fettarmer Naturjoghurt (oder fettarmer griechischer Joghurt)
  • 250 g Schokoladeneis (für Diabetiker oder ohne Zucker) (1 große Eiskugel)
  • 2 Teelöffel Instantkaffee, aufgelöst in einer halben Tasse heißem Wasser (30 g)

Zubereitung

Den Kaffee, den Zimt, die Nüsse und den Joghurt mischen. Danach die Schokoladeneiskugel dazugeben und alles im Standmixer verarbeiten.

Fülle die Creme in einen Eisbecher und stelle sie 30 bis 40 Minuten lang ins Gefrierfach. Danach ist das Eis wunderbar cremig. Wenn du es lieber etwas fester hast, lasse es mindestens 2 Stunden lang im Gefrierfach.

Du kannst das Eis mit einem Minzblatt oder anderen Kräutern dekorieren.

3. Kaffee-Flan

Desserts für Diabetiker: Kaffee-Flan

Auch diese Nachspeise ist perfekt für Diabetiker. Es handelt sich um einen sehr beliebten Klassiker, der köstlich schmeckt.

Zutaten

  • 4 Eigelb
  • 8 Eiklar
  • 1 Tasse heißes Wasser
  • 2 Tassen fettarme Milch
  • ½ Tasse Maisstärke (100 g)
  • 2 Esslöffel Instantkaffee in einer halben Tasse heißem Wasser aufgelöst (30 g)
  • 2 Esslöffel Süßstoff für Diabetiker (30 g)

 

Zubereitung

Die Maisstärke in der Milch auflösen. Die Eiklar, Eidotter und den Süßstoff gut verrühren, bis eine homogene Mischung entsteht. Gib dann die Milch mit der Stärke sowie den aufgelösten Instantkaffee dazu.

Die Förmchen füllen und bei 180ºC im Ofen im Wasserbad erhitzen. Sobald du siehst, dass der Flan fertig ist, aus dem Rohr nehmen. Abkühlen lassen und auf einen Teller stürzen. Danach mindestens 2 Stunden lang im Kühlschrank aufbewahren und dann servieren.

 

4. Nusskekse

Desserts für Diabetiker: Nusskekse

Diese Nusskekse sind perfekt als Nachspeise oder zum Nachmittagskaffee. Sie schmecken leicht nach Whisky, doch du kannst sie auch ohne Alkohol herstellen. 

Zutaten

  • 6 gehackte Nüsse
  • Zimtpulver (nach Geschmack)
  • 2 Esslöffel Whisky (optional)
  • 250 g magerer (oder fettarmer) Ricotta
  • 1 Päckchen geschmacksneutrale Gelatine (ungefähr 7 g)
  • 1 Esslöffel Rosinen
  • 2 Esslöffel knusprige Haferflocken (30 g)
  • 1 Esslöffel Süßstoff für Diabetiker
  • 1 Esslöffel Kakaopulver (ohne Zucker!) (15 g)

Zubereitung

Den Whisky in einem Topf 2 bis 3 Minuten lang aufkochen. In der Zwischenzeit Ricotta, Kakao, Nüsse, Hafer, Rosinen, Zimt und Süßstoff vermischen.

Den Whisky vom Herd nehmen und mit den anderen Zutaten vermischen. Die Gelatine dazugeben. Alles gut verrühren und ein paar Minuten stehen lassen.

Eine rechteckige (oder andere) Form verwenden und diese mit etwas kaltem Wasser befeuchten. Du kannst die Form auch einfach 10 Minuten lang ins Gefrierfach stellen. 

Danach die Mischung in die Form geben und mindestens 3 Stunden lang ins Gefrierfach stellen. In die gewünschte Form schneiden und servieren.