4 natürliche Rezepte für seidige Hände

124 total views, 1 views today

Seidige Hände: sanft und geschmeidig

Die Hände werden täglich stark belastet, denn sie sind für die meisten Aktivitäten von größter Wichtigkeit.

Oft nehmen wir uns jedoch nicht die Zeit, unsere Hände dementsprechend zu pflegen und vergessen, dass sie durch die Umwelt, die Arbeit und auch durch verschiedene Tätigkeiten im Haushalt stark strapaziert werden.

Empfehlungen zur Pflege der Hände

Wer seidige Hände möchte, die stolz vorgezeigt werden können, kann sich an folgende Ratschläge halten:

Creme mit Schutzfaktor verwenden

  • Viele verwenden zwar Sonnenschutz für das Gesicht oder die Schultern, vergessen jedoch die Hände, was ein schwerwiegender Fehler ist.
  • Die UV-Strahlen zerstören das Kollagen im ganzen Körper. 
  • Deshalb leiden auch die Hände, die du für fast alle Tätigkeiten benötigst, sehr darunter. Zu lange Sonnenexposition führt zu Flecken, Falten und fehlender Elastizität.

Handschuhe für Hausarbeiten

Konventionelle Reinigungsmittel enthalten viele für die Haut sehr aggressive Chemikalien.

  • Zweifle nicht daran, dir Handschuhe anzuziehen, wenn du das Geschirr, das Bad oder andere Bereiche im Haushalt reinigst. Deine Hände und deine Nägel werden dir sehr dankbar dafür sein.

Feuchtigkeitsspendende Creme

Trage jeden Abend vor dem Schlafengehen eine gute Feuchtigkeitscreme auf und nimm diese wenn möglich auch am Tag in deiner Handtasche mit, um sie immer wieder zu verwenden.

Jedes Mal wenn du trockene Hände hast, verwende die feuchtigkeitsspendende Creme, um diese zu pflegen. Wasche die Hände davor und trockne sie gut ab.

Schutz vor äußeren Umwelteinflüssen

Nicht nur im Sommer können UV-Strahlen der Haut schaden, im Winter kann diese durch Kälte, Wind und Feuchtigkeit leiden. 

  • Ziehe dir warme Handschuhe an und versuche, brüske Temperaturschwankungen zu vermeiden.

Wöchentliches Peeling

Du kannst das Wochenende nutzen, um dir zu Hause ein Spa einzurichten und dich zu verwöhnen.

  • Das Peeling der Haut ist grundlegend, um abgestorbene Zellen zu beseitigen und die Haut erneuern zu können.
  • Vielleicht sind deine Hände deshalb immer trocken.

Rezepte für seidige Hände

Viele Faktoren können die Gesundheit von Händen und Nägeln beeinträchtigen. Deshalb lohnt es sich, diese zu pflegen, auch wenn es nur einmal in der Woche mit einer intensiven Kur ist.

Es ist nicht notwendig, dafür viel Geld auszugeben oder einen Schönheitssalon zu besuchen, denn es gibt zahlreiche natürliche Behandlungsmöglichkeiten, die für sanfte und junge Haut sorgen. 

Peeling mit Zucker und Honig

Beide Zutaten zeichnen sich durch wichtige Nährstoffe aus, die der Haut zugute kommen. Darüber hinaus können damit abgestorbene Hautschüppchen und Unreinheiten entfernt werden.

Wenn du sehr sensible Haut hast, empfehlen wir dir, sanfte Bewegungen durchzuführen, um die Haut nicht zu reizen. 

Zutaten

  • 3 Esslöffel Honig (75 g)
  • 2 Esslöffel Zucker (20 g)
  • 4 Tropfen Zitronensaft

Zubereitung

  • Gib Honig und Zucker in eine Schüssel und vermische beide Zutaten gut mit dem Zitronensaft.
  • Die Hände waschen und mit dieser Mischung anschließend eine sanfte Massage durchführen.
  • Lass dieses Hausmittel 15 Minuten lang wirken und wasche es danach mit lauwarmem Wasser ab.

Creme aus Kartoffeln, Milch und Honig

Mit dieser Creme kannst du die Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Sie ist viel wirksamer als handelsübliche Produkte und kann ganz einfach hergestellt werden.

Wahrscheinlich hast du alle Zutaten zu Hause.

Zutaten

  • 1 Kartoffel
  • 2 Esslöffel Honig (50 g)
  • 2 Esslöffel Milch (20 ml)

Zubereitung

  • Die Kartoffel schälen und in Würfel schneiden.
  • In Wasser kochen bis die Würfel weich sind, etwas abkühlen lassen und anschließend pürieren.
  • Danach die Kartoffeln mit Honig und Milch vermischen.
  • Jetzt kannst du die Mischung kurz in den Kühlschrank stellen, damit sie kalt wird.
  • Die Hände waschen und die Mischung auf die Hände auftragen. 15 Minuten lang wirken lassen.
  • Danach mit kaltem oder lauwarmem Wasser abspülen.

Peeling mit Zucker und Olivenöl

Auch dieses Rezept ist ausgezeichnet für seidige Hände und kann mit einfachen Zutaten, die sich in fast jeder Küche finden, hergestellt werden.

Zucker und Olivenöl machen die Haut geschmeidig und entfernen abgestorbene Hautschüppchen sowie Unreinheiten.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Olivenöl (16 g)
  • 2 Esslöffel Zucker (20 g)

Zubereitung

  • Den Zucker und das zimmerwarme Olivenöl vermischen. Falls nötig kannst du etwas mehr Olivenöl verwenden, damit eine sandige Creme entsteht.
  • Danach wird dieses Hausmittel kreisförmig auf die Hände massiert und nach 10 Minuten mit lauwarmem Wasser abgespült.

Creme mit Rosen, Honig und Öl

Die Zubereitung dieses Hausmittels benötigt zwar zwei Wochen, doch es lohnt sich zu warten (in der Zwischenzeit kannst du eines der anderen Hausmittel verwenden).

Sobald das Hausmittel fertig ist, wird es im Kühlschrank aufbewahrt und kann jederzeit verwendet werden.

Zutaten

  • 1 Handvoll rote Rosenblätter
  • Schale einer Zitrone
  • 1 Tasse Olivenöl (200 g)

Zubereitung

  • Die Rosenblätter in ein verschließbares Glasgefäß geben. Danach gibst du die geschnittene Zitronenschale dazu.
  • Mit Öl bis zum Rand auffüllen und danach 15 Tage mazerieren lassen.
  • Danach das Öl filtern.
  • Verwende etwas Watte, um das Öl auf deine Haut aufzutragen.