3 Wundermittel für dickeres, stärkeres Haar in kürzester Zeit

1,964 total views, 2 views today

Jeder verliert Haare. Wenn du ein paar Haarsträhnen auf dem Boden im Badezimmer siehst, muss es nicht gleich bedeutet, dass es einen Grund zur Sorge ist. Es ist normal, etwa 50-100 Haare pro Tag zu verlieren. Aber wenn du kahle Stellen oder übermässiges Ausdünnen bemerkst, könnte es Haarausfall bedeuten.

WAS VERURSACHT HAARAUSFALL?

  • Erbliche Ausdünnung oder Kahlheit
  • Autoimmunerkrankung
  • Große Operation
  • Schwere Infektionen
  • Krebsbehandlungen
  • Geburt
  • Menopause
  • Stress
  • Gewichtsverlust
  • Eisenmangel
  • Essstörung
  • Medikation
  • Haarprodukte

NATÜRLICHES HAARSTÄRKUNGSMITTEL

WIE FUNKTIONIERT ES?

1. KOKOSNUSSÖL

Kokosöl wurde seit der Antike in Indien für die Haarpflege verwendet. Verschiedene Mittel wurden mit Kräutern und Kokosöl zubereitet um Haarausfall zu verhindern. Kokosöl hilft, den Proteinverlust bei geschädigtem und gesundem Haar zu verhindern. Kokosöl ist reich an Laurinsäure, die eine hohe Affinität für Haar-Proteine hat und leicht ins Innere der Haarschaft dringt aufgrund des geringen Molekulargewichts.

Kokosnussöl beschränkt seine Fähigkeiten nicht nur auf die Haare.

2. ALOE VERA

3. RIZINUSÖL

Rizinusöl pflegt die Haare und die Kopfhaut. Es dringt tief in die Kopfhaut ein um so einen natürlichen Hautschutz aufzubauen. Es kräftigt die Haare, verhindert Haarausfall und unterstützt das Haarwachstum. Die Haare werden elastisch und weich. Zudem wirken sie voller und erhalten einen seidigen Glanz.

Da Rizinusöl bei manchen Menschen Allergien auslösen kann, sollte vor der Anwendung des Öls ein Allergietest gemacht werden. Dazu sollten ein bis zwei Tropfen auf den Unterarm aufgetragen werden. Sollte sich nach etwa einer Stunde eine Rötung der Hautstelle zeigen, ist von der Verwendung davon abzusehen.

NATÜRLICHES HAARSTÄRKUNGSMITTEL

Man nehme:

  • 1 EL Kokosnussöl
  • 1 EL Aloe Vera Gel
  • 2 EL Rizinusöl

Gebe diese Zutaten in eine Kaffeetasse und vermische sie gut. Je nach Haarlänge könntest du vielleicht mehr davon brauchen. Wenn das Gegenteil vorliegt und du noch etwas übrig hast, kannst du den Rest auch noch für dein Gesicht verwenden.

  1. Massiere es sanft in deine Haare ein von der Kopfhaut bis in die Spitzen, bis dein ganzes Haar etwas davon abbekommen hat.
  2. Setzte eine Duschhaube auf und lass es auf deinem Haar für mindesten 2-4 Stunden.
  3. Spüle es ab und wasche dein Haar wie gewohnt. Es könnte sein dass du dein Haar 2 mal shampoonieren musst.
  4. Verwende dieses Stärkungsmittel ein- bis zweimal pro Woche. In etwa 2 Monaten wirst du die erstaunlichen Ergebnisse bemerken!