3 Hausmittel, um graue Haare abzudecken

182 total views, 2 views today

Fast jeder von uns hat schon einmal ein weißes Haar gefunden. Vielleicht war beim ersten Mal die Überraschung sehr groß. Es gibt jedoch einige Hausmittel, die wir verwenden können, um graue Haare abzudecken.

Mit der Zeit beruhigen wir uns und gewöhnen uns daran, ab und zu graue Haare zu finden. Das ist völlig normal, vor allem bei Älteren oder Menschen mit gesundheitlichen Problemen.

In diesem Artikel verraten wir dir 3 Hausmittel, um graue Haare abzudecken.

Was sind graue Haare?

Ursachen und Mittel und graue Haare abzudecken

Die gräulich-weiße Farbe ensteht als Folge der Depigementierung der Haare, die durch die Abnahme des Melanins im Körper verursacht wird. Melanin ist ein Pigment, das unter anderem für die Farbe unserer Haare zuständig ist.

 

Was ist die Ursache für graue Haare?

Auch wenn das Ergrauen der Haare immer mit dem Alter in Verbindung gebracht wird, ist das nicht der einzige Faktor, der daran beteiligt ist.

Es gibt noch weitere Dinge, die direkt oder indirekt dazu führen, dass wir graue Haare bekommen:

Stress

Stress ist eine häufige Ursache für graues Haar, denn in der schnelllebigen Zeit leiden sehr viele täglich daran. Übermäßiger Stress fördert das Ergrauen der Haare. Grund dafür sind die hormonellen Veränderungen, die durch Stress hervorgerufen werden.

Krankheiten und Mittel, um graue Haare abzudecken

Genetische Veranlagung

Es kommt häufig vor, dass körperliche Merkmale von den Eltern und Großeltern geerbt werden. Graue Haare sind da keine Ausnahme. Daher hat die genetische Veranlagung einen großen Einfluss. Viele behaupten sogar, dass es der Hauptgrund für das Ergrauen der Haare ist.

Ernährung

Was wir essen hat einen entscheidenden Einfluss auf die Gesundheit des Körpers. Ein klares Beispiel dafür ist das Ergrauen der Haare: wenn wir nicht die richtigen Nährstoffe aufnehmen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, zu ergrauen.

Alternativen, um graue Haare abzudecken

Auch wenn es unzählige Produkte gibt, um graue Haare abzudecken,solltest du lieber natürliche Alternativen verwenden, die du zu Hause herstellen kannst.

So weißt du genau, welche Zutaten du verwendet hast und wo sie herkommen.

1. Walnussblätter

Walnussblätter um graue Haare abzudecken

Sie zeichnen sich durch einen starken Farbstoff aus, der graue Haare abdecken kann.

Zutaten

  • 4 Löffel Walnussblätter (60 g)
  • 4 Tassen Wasser (1 Liter)

Zubereitung und Anwendung

  • Die Walnussblätter in einen Behälter mit einem Liter Wasser geben.
  • Anschließend 15 Minuten kochen.
  • Dann bei Raumtemperatur abkühlen lassen.
  • Wenn der Tee abgekühlt ist, abseihen und die Flüssigkeit auf das Haar auftragen.

2. Henna

Henna entsteht durch die Zerkleinerung der Blätter des Lawsonia Busches.

In einigen asiatischen Ländern, wie beispielsweise Indien, wird Henna als Naturfärbemittel verwendet. Dieses Naturmittel eignet sich auch perfekt, um graue Haare abzudecken.

Zutaten

  • Henna (die Menge ist von der Haarlänge abhängig)
  • Wasser (abhängig von der Henna-Menge)

Beachte: Das Mischungsverhältnis ist 1 Glas Wasser (200 ml) und 5 Löffel Henna (75 g).

Zubereitung und Anwendung

  • Beide Produkte in einem Behälter vermischen, bis eine homogene Paste entsteht.
  • Auf das Haar auftragen und sichergehen, dass alle Strähnen bedeckt sind, vor allem die grauen Haare.
  • Anschließend einwirken lassen, bis die gewünschte Farbe erreicht wurde.

 

3. Efeu-Extrakt

Efeu-Extrakt um graue Haare abzudecken

Efeublätter enthalten einen hervorragenden Extrakt, um dem Ergrauen der Haare entgegenzuwirken.

Man erhält daraus eine dunkle Farbe, die sich perfekt eignet, um die grauen Haare abzudecken.

Zutaten

  • 3 Handvoll Efeublätter (45 g)
  • 4 Tassen Wasser (1 Liter)

Zubereitung und Anwendung

  • Die Zutaten vermischen und bei geringer Hitze kochen, bis die Efeublätter aufweichen.
  • Danach abkühlen lassen und abseihen.
  • Dann das Gemisch auf das Haar auftragen.
  • Für ein besseres Ergebnis solltest du die Anwendung 3 Mal pro Woche durchführen.