11 Dinge, für die man Spülmittel verwenden sollte. Das Spülen gehört nicht dazu!

Spülmittel ist einer meiner besten Freunde im Haushalt. Es hat einfach unheimlich viel praktische Anwendungsmöglichkeiten. Und damit meine ich nicht, dass man damit sein Geschirr wieder schön sauber bekommt. Ich habe 11 Anwendungen gefunden, für die man Geschirrspülmittel verwenden sollte. Ich werde das nie mehr anders machen!

1. Lasse deinen Schmuck wieder erstrahlen.

Vermenge etwas Mineralwasser mit Spülmittel und lege hier für etwa 5 Minuten deinen Schmuck hinein. Hole ihn danach wieder heraus und reinige ihn vorsichtig mit einer alten Zahnbürste. Spüle anschließend den Schmuck gründlich ab und er wird wieder wie neu aussehen.

Neugierig, welche Anwendungen es noch gibt?

2. Sage Spinnen und Ameisen auf Wiedersehen.

Magst du Spinnen und Ameisen genauso wenig wie ich? Oder Insekten ganz allgemein? Dann ist Spülmittel dein Retter in der Not. Alles, was du tun musst ist, etwas Spülmittel mit Wasser in einer Sprühflasche zu mischen und dies auf Türen, Fensterrahmen und andere Öffnungen zu sprühen. Ideal!

3. Auch Fliegen werden kein Problem mehr sein.
Machen dich die Fliegen im Haus bei warmem Wetter auch ganz verrückt?. Dann nimm eine Schale und gib einen Schuss Spülmittel mit Fruchtaroma hinein, vermische es mit Wasser, bedecke das Schälchen mit Haushaltsfolie und steche einige kleine Löcher in die Folie. Schon bist du fertig! Die Fliegen werden von dem Geruch angezogen werden, können aber aus der Falle nicht mehr entkommen.

4. Auch Flöhe können diesem Wundermittel nichts entgegensetzen.
Leidet dein Haustier unter Flöhen? Dann solltest du es mit Spülmittel mit Zitrone waschen. Das funktioniert so gut, dass dies sogar auf der ganzen Welt von Tierärzten so gemacht wird.

5. Endlich das hartnäckige Efeu loswerden.
Hast du das Efeu nun schon dreimal bis auf den Boden weggeschnitten aber es kommt immer wieder zurück? Hier ist die Lösung: Ziehe dir Handschuhe an und reibe die Pflanze mit Spülmittel ein. Nach einigen Tagen wirst du feststellen, dass die Pflanze austrocknet und abstirbt.

Sollte auch das nicht helfen, dann schneide die Pflanze bis dicht über dem Boden ab, bohre einige Löcher in den Stamm, sprühe hier Spülmittel hinein und die Pflanze wird nie mehr wachsen.

6. Auch Fettflecken können nichts gegen Spülmittel ausrichten
Hast du deine Lieblingskleidung bekleckert und jetzt ist ein Fettfleck darauf? Keine Panik. Einfach etwas Spülmittel draufgeben und evtl. mit einer Zahnbürste einbürsten, dann den Fleck mit lauwarmem Wasser ausspülen und weg ist er.

7. Waschmittel ist alle und die Geschäfte schon geschlossen? Kein Problem.

Jeden ist es sicher schon einmal passiert, dass er kein Waschmittel mehr im Haus hatte aber alles war schon geschlossen. Dann kann man natürlich bis zum nächsten Tag mit dem Wäsche waschen warten. Eine andere Möglichkeit ist aber Spülmittel als Waschmittel zu verwenden. Das ist natürlich nicht das Gleiche wie Waschmittel, aber dennoch ideal, wenn man eben schnell diese eine Wäsche noch waschen möchte, weil eben die Socken gerade aus sind.

8. Nie mehr Probleme mit beschlagenen Fenstern.
Gib etwas Spülmittel auf ein trockenes Tuch und reibe damit die (Auto)Scheiben ein, um zu vermeiden, dass sie beschlagen, wenn man die Heizung bei kaltem Wetter einschaltet. Bonus: Dabei werden die Fenster auch gleich geputzt.

9. Du brauchst keinen Klempner mehr zu rufen, wenn das WC verstopft ist. 
Jeder hat schon einmal eine verstopfte Toilette gehabt. Muss man dann wirklich gleich den Klempner anrufen? Nein, natürlich nicht, denn man hat einen ‚Klempner‘ bereits im Haus. Gib eine große Menge Spülmittel ins WC und lass es dort 20 Minuten einwirken, dann gießt man, vorsichtig!, einen Eimer mit heißem Wasser ins WC, damit die Verstopfung durchgespült wird. Spülmittel ist schwerer als Wasser, dadurch sinkt es nach unten zur Verstopfung und kann diese auflösen und durchrutschen lassen.

10. Ölflecken auf dem Boden? Dann nimm deine Flasche Spülmittel.
Hast du Öl verschütte beim Reparieren in der Garage und jetzt sind überall Ölflecken auf dem Boden? Dann musst du nur etwas Spülmittel auf die Flecken zu geben und diese lassen sich leicht abwischen oder wegbürsten. Aber Vorsicht! Keine Metallbürste verwenden.

11. Seifenblasen!
Der perfekte Spaß für die Kleinen sind natürlich Seifenblasen! Und wenn man ehrlich ist: Finden sogar die Großen sie meistens noch ganz toll. Leider sind die Fläschchen oft sehr schnell leer oder sie werden ausversehen beim Spielen ausgeschüttet oder umgestoßen. Natürlich ärgerlich, aber keine Panik! Vermische ein wenig Spülmittel mit Wasser in deinem Fläschchen, schraube den Deckel darauf, einmal gut schütteln und schon hast du neue Seifenblasen!

Die Nr. 11 kannte ich bereits, die anderen zehn aber noch nicht und ich werde sie sicher einmal ausprobieren. Welchen Tipp wirst du ausprobieren? Schreibe es uns unter dem Artikel und vergiss nicht ihn auf Facebook und Pinterest zu teilen.

My Post (5)

2,900 total views, 1 views today