10 Natürliche Hausmittel gegen Krätze

Krätze ist eine sehr unangenehme, ansteckende Hauterkrankung, die häufig bei Kindern und Jugendlichen auftritt. Sie kann sich schnell unter Menschen in beengten Verhältnissen, die direkten Kontakt miteinander haben, wie z.B. in Kindertagesstätten und Pflegeheimen, ausbreiten.

Sie wird durch eine Milbe, die als Sarcoptes Scabiei bekannt ist, verursacht, die bis zu einem Monat auf der menschlichen Haut überleben kann. Krätze tritt im Allgemeinen an den Schulterblättern, am Gesäß, unter den Brüsten, an den Fußsohlen, um die Taille, zwischen den Fingern, auf den Knien, um den Genitalbereich, in der Nähe des Ellenbogens und in den Achseln auf.

Häufige Symptome von Krätze sind starke Schmerzen, Juckreiz, Ausschläge und Rötungen im Bereich der infizierten Stelle. Es kann auch Schwellungen und Blasen geben.

Die Milben verbreiten sich auf andere durch engen Kontakt mit einer infizierten Person, durch das Teilen von persönlichen Gegenständen einer infizierten Person und durch sexuellen Kontakt mit einer Person, die eine Infektion hat.

Eine schnelle Behandlung ist unerlässlich, um die Symptome der Krätze zu reduzieren. Es gibt rezeptfreie sowie verschreibungspflichtige Medikamente gegen Krätze. Du kannst die Behandlung jedoch zu Hause beginnen, indem du einige einfache Naturheilmittel ausprobierst, die leicht verfügbare Inhaltsstoffe verwenden.

Der einfachste Weg, den Krätzejuckreiz und andere Symptome zu lindern, ist, den betroffenen Bereich 10 Minuten lang in kaltem Wasser einzutauchen, die Haut mit einem sauberen Handtuch trocken zu tupfen und dann eine Calamin-Lotion aufzutragen, die man ohne Rezept auf dem Markt kaufen kann.

Alternativ kannst Du einen mit kaltem Wasser getränkten Waschlappen auf die gereizte Haut legen und dann etwas Calamin-Lotion auftragen. Tue dies mehrmals täglich.

Hier sind 10 Natürliche Hausmittel gegen Krätze

1. Teebaumöl

Teebaumöl enthält eine Verbindung namens Terpinen-4-ol, die hilft, die Parasiten abzutöten, die Krätze verursachen. Auch die entzündungshemmenden, desinfizierenden, antiseptischen, antiparasitären, antibakteriellen, antimykotischen und wundheilenden Eigenschaften von Teebaumöl helfen bei der Behandlung von Krätze. (1)

  • Mische je einen Esslöffel Teebaumöl und Olivenöl. Mit einem Wattebausch die Lösung auf die betroffene Stelle auftragen. Tue dies zweimal täglich für zwei bis drei Wochen. Es wird helfen, Schwellungen und Schmerzen zu reduzieren und gleichzeitig den Heilungsprozess zu beschleunigen.
  • Alternativ kannst Du 10 bis 12 Tropfen reines Teebaumöl in eine Badewanne mit lauwarmem Wasser geben. Nimm ein Bad in diesem Wasser zweimal täglich für ein paar Wochen.

Hinweis: Schwangere Frauen und stillende Mütter sollten die Verwendung von Teebaumöl vermeiden. Darüber hinaus kann Teebaumöl auch empfindliche Haut reizen. Wenn Du empfindliche Haut hast, teste das Öl zuerst auf einer kleinen Fläche.

2. Neemöl

Neemöl ist ein botanisches Pestizid, das zur Behandlung vieler Hautprobleme einschließlich Krätze eingesetzt werden kann. Es enthält antibakterielle und antimykotische Eigenschaften, die helfen, Bakterien und Pilze zu beseitigen, die in der Haut eingeschlossen sind. Der Geruchsstoff des Neemöls verhindert die Vermehrung von Krätze, was die Dauer des Problems stark verkürzen kann. (2)

  • Reines Neemöl direkt auf die betroffene Stelle auftragen und sanft einmassieren, bis das Öl tief in die Haut eingedrungen ist. Ein paar Minuten warten und dann ein Bad nehmen. Dies sollte einmal täglich über mehrere Wochen hinweg erfolgen, um eine Ausbreitung der Infektion zu verhindern.
  • Bereite eine antiseptische Creme zu, indem du je 60 ml Neemöl mit einer gleichen Menge (ca. 50 g) frisch gemahlenem Kurkuma-Pulver kombinierst. Die Creme zwei- bis dreimal täglich auf die betroffene Stelle auftragen. Diese hausgemachte Creme hilft, den Juckreiz zu lindern und beschleunigt den Heilungsprozess.

3. Neemblätter

Neemblätter können aufgrund ihrer antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften auch zur Heilung von Krätze verwendet werden. Neemblätter helfen, den Juckreiz zu reduzieren und können die Milben innerhalb weniger Tage beseitigen.

  • Aus einer Handvoll frischer Neemblätter eine Paste machen, indem man sie mit einem Stößel und Mörser zerdrückt. Die betroffene Stelle gründlich waschen und dann die Neempaste auftragen. An der Luft trocknen lassen und dann ein Bad nehmen, um es abzuwaschen. Tue dies täglich, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.
  • Einige Neemblätter in einer Tasse Wasser kochen. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Einen Esslöffel der Flüssigkeit drei- bis viermal täglich trinken. Wiederhole dies für ein oder zwei Wochen, um sicherzustellen, dass die Krätze vollständig verschwunden ist.

4. Cayennepfeffer

Cayennepfeffer verbrennt und tötet die Milben und lindert so das Problem der Krätze.

  1. Eine Tasse Cayennepfeffer in heißem Badewasser mischen.
  2. Im Badewasser einweichen, bis das Wasser kalt wird. Achte darauf, dass du das Wasser nicht in die Augen bekommst, da der Pfeffer ein brennendes Gefühl verursacht.
  3. Anschließend das Cayennepfeffer mit kaltem Wasser abspülen.
  4. Einmal täglich wiederholen, bis die Krätze beseitigt ist.

5. Zink

Zink wird Krätze nicht direkt behandeln, aber es wird erheblich dazu beitragen, Pilzbefall zu verhindern und sekundäre Hautinfektionen zu bekämpfen.

  1. Zwei oder drei Zinktabletten zu einem feinen Pulver mahlen.
  2. Füge etwas Wasser hinzu, um eine dicke Paste zu erhalten. Du kannst auch ein wenig Kurkuma hinzufügen, um es effektiver zu machen.
  3. Die Paste auf die betroffene Stelle auftragen.
  4. Mindestens eine halbe Stunde einwirken lassen oder es natürlich trocknen lassen.
  5. Mit lauwarmem Wasser abspülen.
  6. Einmal täglich wiederholen, bis die Krätzeinfektion verschwunden ist.

Gleichzeitig solltest du mehr zinkreiche Lebensmittel wie Sonnenblumenkerne, Vollkornprodukte, Weizenkleie, Sojabohnen und andere in deine Ernährung aufnehmen.

6. Kurkuma

Kurkuma ist eine wunderbare Knolle, die antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften hat und die Symptome von Krätze stark lindern kann. (3)

  • Einen Esslöffel Kurkuma-Pulver und ein paar Tropfen Zitronensaft und Wasser zu einer dicken Paste verrühren. Die Paste auf die betroffene Haut auftragen und etwa eine Stunde einwirken lassen. Dann mit lauwarmem Wasser abspülen. Tue dies einmal täglich, bis du eine deutliche Verbesserung feststellst.
  • Mische je einen Teelöffel Kurkuma- und Neempulver. Füge etwas Wasser hinzu, um eine Paste zu bilden. Die Paste auf die betroffenen Stellen tupfen und von selbst trocknen lassen. Nach dem Trocknen die Paste gründlich abwaschen. Das Ganze einmal täglich wiederholen.

7. Weißer Essig

Die saure Natur des weißen Essigs verändert den pH-Wert der Haut. Es wurde festgestellt, dass jede Änderung des pH-Wertes zum Absterben der Milben führt.

  1. Mische gleiche Mengen weißen Essig und Wasser gründlich in einer Schüssel.
  2. Mit einem Wattebausch die Lösung auf die betroffene Haut auftragen.
  3. Einige Minuten einwirken lassen. Dann mit lauwarmem Wasser abspülen.
  4. Dreimal täglich 10 bis 15 Tage lang wiederholen, um die Infektion vollständig zu bekämpfen.

8. Aloe Vera

Aloe Vera hat antimikrobielle und viele natürliche medizinische Eigenschaften, die den Heilungsprozess von Krätze, Insektenstichen und vielen anderen Hauterkrankungen beschleunigen können. (4)

  • Frisches Aloe Vera Gel auf die betroffene Haut auftragen. Eine halbe Stunde einwirken lassen und dann mit lauwarmem Wasser abspülen. Zwei- bis dreimal täglich für einige Wochen wiederholen, bis eine Besserung eintritt.
  • Eine Handvoll Ringelblumenblätter zusammen mit einer Prise Kurkuma-Pulver mahlen. Füge zwei Esslöffel Aloe Vera Gel hinzu und mische es gut unter. Die Paste auf die betroffene Haut auftragen und von selbst trocknen lassen. Dies sollte zweimal täglich für einige Wochen durchgeführt werden, um eine vollständige Genesung zu erreichen.

9. Reines Lavendelöl

Reines Lavendelöl fördert die Regeneration der Hautzellen und tötet Parasiten wie Milben, die Krätze verursachen.

  • Füge fünf Tropfen reines Lavendelöl in warmes Badewasser zu. In diesem Badewasser mindestens 15 Minuten einweichen. Dies wird dazu beitragen, die Haut zu beruhigen und den Juckreiz zu lindern. Tue dies einmal täglich für ein paar Wochen.
  • Mische die gleichen Mengen an reinem Lavendelöl und reinen Alkohol. Auf die betroffene Stelle auftragen und sanft einmassieren, so dass es in die Haut eindringt. Dies wird helfen, die Milben und ihre Eier zu töten. Zweimal täglich anwenden, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.

10. Nelkenöl

Studien haben ergeben, dass Nelkenöl hilft, Krätze loszuwerden, weil es entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften hat. Experten raten jedoch davon ab, Nelkenöl in seiner unverdünnten Form zu verwenden.

  1. Mische ein paar Tropfen Nelkenöl mit Kokosöl.
  2. Auf die betroffene Stelle auftragen und einwirken lassen.
  3. Anschließend mit lauwarmen Wasser abspülen.
  4. Tue dies für 2-3 Wochen.

19,251 total views, 4 views today

23Shares