10 Hausmittel gegen Blutergüsse

Blutergüsse, auch bekannt als Hämatome, werden nach einem Stoß oder einer Prellung durch die Ansammlung von Blut, das nicht an die Oberfläche gelangen kann, an irgendeiner Körperstelle gebildet. Jeder von uns hatte schon einmal so einen Bluterguss, daher wissen wir, wie schmerzhaft und lästig diese sein können. Deshalb stellen wir jetzt 10 Hausmittel gegen Blutergüsse vor.

1. Arnika

Arnika ist eines der wirksamsten und beliebtesten natürlichen Produkte gegen jede Art von Prellungen. Arnika als solches wird als sehr effektives, entzündungshemmendes und schmerzlinderndes Mittel eingesetzt. Dieser Effekt beruht auf den hohen Gehalt an Gallussäure und Kaffeesäure, sowie Helanin und Dihydrohelenalin.

2. Eis

eis-schmelzend

Ein weiteres sehr beliebtes Mittel gegen Blutergüsse und Prellungen ist Eis. Eis ist effektiv, weil die Kälte bewirkt, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen und dadurch die Entzündung gehemmt wird. Außerdem wird die betroffene Stelle betäubt und man vermeidet das Auftreten von Blutergüssen. Es ist sehr wichtig, dieses Mittel sofort nachdem man sich gestoßen hat, anzuwenden.

3. Salz

Bei Prellungen kann man auch Salz anwenden. Eine Schicht dieses Naturproduktes wird auf dem Bereich der Prellung aufgetragen. Salz absorbiert so die interzelluläre Flüssigkeit, wodurch die Entzündung und der Schmerz gemindert werden.

4. Zwiebeln

Zwiebeln-krebs

Eine weitere Option ist die Zwiebel. Wenn man einen Bluterguss hat, sollte man eine Zwiebelschicht auf die betroffene Stelle legen. Alliinase, die gleiche Verbindung, die unsere Augen beim Zwiebelschneiden zum Tränen bringt, ist verantwortlich dafür, den Lymphfluss zu stimulieren und zu vermeiden, dass das Blut sich ansammelt und einen Bluterguss bildet. Man sollte die Zwiebel so schnell wie möglich nach der Prellung auflegen.

5. Apfelessig

Man kann etwas Apfelessig auf eine Gaze geben und sanft auf dem Bluterguss einmassieren. Auf diese Weise wird die Durchblutung auf der Hautoberfläche gefördert und das Blut, das sich dort gesammelt hat, wird abgeleitet.

6. Aloe Vera

Aloe-vera

Aloe Vera hat gut bekannte entzündungshemmende Eigenschaften, die bei allen Arten von Prellungen und Verletzungen und vor allem bei Verbrennungen angewandt werden. Wendet man das Gel auf der Prellung an, wird verhindert, dass sie sich violett verfärbt. Wenn die Aloe Vera dabei gefroren ist, werden auch die Schmerzen und natürlich die Entzündung gelindert.

7. Petersilie

Wenn sich ein Bluterguss bildet, kann man etwas Petersilie schneiden und sie auf dem betroffenen Bereich anwenden. Petersilie hat analgetische und entzündungshemmende Eigenschaften, die helfen, den Schmerz zu lindern. Diese Pflanze wird auch gegen Gelenksschwellungen verwendet.

8. Hamamelis

Hamamelis ist vor allem in Japan und China sehr beliebt. Diese Pflanze zeichnet sich durch entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften aus und kann daher auch bei Prellungen verwendet werden. Dafür bereitet man einen Aufguss aus den Blättern der Pflanze zu und trägt ihn auf den betroffenen Bereich auf.

9. Knoblauch

knoblauch

Knoblauch eignet sich auch hervorragend, um Blutergüsse zu heilen. Diese weiße Knolle wirkt stark antioxidativ, deshalb kann frischer Knoblauchsaft bei Prellungen helfen, denn damit regenieriert sich das Gewebe schneller. Knoblauch ist auch für die Allgemeingesundheit sehr empfehlenswert.

10. Kartoffeln

Auch Kartoffeln helfen auzgezeichnet, sie enthalten nämlich das Enzym Katalase, das hilft, die Zellen in einem guten Zustand zu erhalten und schmerzlindernd und entzündungshemmend wirkt. Man legt eine kleine Kartoffelscheibe auf die Prellung und lässt diese ein paar Minuten wirken.

5,402 total views, 4 views today